FenerbahceGalatasaray

Verband bestraft Derby-Chaoten hart!

Der Disziplinarausschuss des türkischen Verbandes hat nach den Vorfällen im Derby zwischen Galatasaray und Fenerbahce (2:2) vergangenen Freitag schwere Geschütze ausgefahren und die Hauptprotagonisten, die nach dem Schlusspfiff an der Rudelbildung beteiligt waren, mit harten Strafen belegt. Eine empfindliche Strafe hinnehmen muss auch Galatasaray-Coach Fatih Terim, der für seine Äußerungen nach dem Spiel bzw. nach dem Champions League-Auftritt auf Schalke für ganze sieben Spiele gesperrt wurde. Neben diversen Geldstrafen müssen die beiden Istanbuler Topklubs lange Zeit auf einige wichtige Akteure verzichten. Die Sanktionen im Überblick!

Galatasaray

Fatih Terim – sieben Spiele Sperre

Hasan Sas – acht Spiele Sperre

Badou Ndiaye – fünf Spiele Sperre

Garry Rodrigues – drei Spiele Sperre

Ryan Donk – sechs Spiele Sperre

—-

Fenerbahce

Roberto Soldado – sechs Spiele Sperre

Jailson – acht Spiele Sperre


Vorheriger Beitrag

Joao Pereira: „Unser Sohn wird ein Türke!″

Nächster Beitrag

Valbuena glänzt auch gegen Anderlecht!