Türkischer Fußball

UEFA Nations League: Türkei gastiert in Russland


Für die türkische Nationalmannschaft wird es nach dem 3:3 im Testspiel  Deutschland in Köln vor wenigen Tagen wieder ernst. Im dritten Gruppenspiel der UEFA Nations League will die Elf von Trainer Senol Günes endlich den ersten Sieg einfahren. Dieses Mal geht es in Moskau gegen Russland. Die Türkei weist nach zwei Spielen lediglich einen Zähler auf, während die Russen mit zwei Siegen aus zwei Spielen die Maximalausbeute von sechs Punkten einfuhren. 30 Prozent der Stadionkapazität wird voraussichtlich für Zuschauer freigegeben. Drei Tage später folgt zudem das Duell mit Serbien in Istanbul. Diese Vergleiche mit starken Kontrahenten sind für die Halbmond-Kicker zugleich Härtetests im Zuge der  EM-Vorbereitung (11. Juni – 11. Juli 2021).

Corona-Fall bei Russland – Ausfall bei der Türkei

Am Samstag fiel ein Corona-Test bei Rechtsverteidiger Mario Fernandes positiv aus. Der 30-jährige mit brasilianischen Wurzeln wurde aus dem Kader der „Sbornaja“ gestrichen. Die restlichen Tests im russischen Team wiesen negative Resultate auf, so dass die Partie ausgetragen werden kann. Ebenfalls am Samstag teilte Kaan Ayhan mit, dass er verletzungsbedingt nicht an den beiden Nations League-Spielen gegen Russland und Serbien teilnehmen kann und der Türkei somit fehlt.



582. Länderspiel – Die Bilanz:

Bisher bestritt die Türkei in der 97-jährigen Länderspielhistorie des Landes 581 Duelle gegen 89 andere Nationen. Davon waren 309 Pflicht- und 272 Testspiele. Bei diesen Matches handelte es sich wiederum um 252 Heim- und 249 Auswärtsspiele. 80 Partien fanden auf neutralem Platz statt. Insgesamt ging es dabei 500 gegen Gegner aus Europa, 32 Mal kam der Kontrahent aus Asien, jeweils 23 Begegnungen trug die Türkei gegen Teams vom amerikanischen und afrikanischen Kontinent aus sowie drei Spiele gegen Mannschaften aus Ozeanien. In diesem Zeitraum gab es für die „Milli Takim“ 221 Siege zu feiern, während 223 Begegnungen verloren gingen und 137 Partien unentschieden endeten. Das Torverhältnis lautet 766:827.

66. Begegnung unter Nationaltrainer Günes

Mit Senol Günes als Chefcoach an der Seitenlinie absolvierten die Halbmond-Kicker in nun zwei Amtszeiten insgesamt 65 Länderspiele. Die Bilanz unter Günes ist positiv. Die Türkei fuhr mit dem 67-jährigen Übungsleiter auf der Trainerbank 32 Siege ein. Zusätzlich gab es 17 Unentschieden und 16 Pleiten zu verzeichnen. Das Torverhältnis hier: 97:58. In 46 Pflichtspielen holte die Türkei mit Günes an der Seitenlinie 27 Siege und neun Remis, während man neun Partien verlor. Das Torverhältnis: 79:34.

Voraussichtliche Startaufstellungen:

Russland: Shunin – Karavaev, Semenov, Kudrayshov, Zhirkov – Zobnin, Gazinskiy, Kuzyaev, Miranchuk – Komlichenko, Dzyuba

Türkei: Cakir – Celik, Demiral, Söyüncü, Meras – Tufan, Yokuslu, Kahveci, Ünder, Calhanoglu – Yilmaz

Schiedsrichter: Matej Jug (Slowenien)

Austragungsort: Lev Yashin-Stadion (Moskau)

Anstoß: 20:45 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: TRT 1, DAZN


Der Stand in der Gruppe 3 der Liga B in der Übersicht:

Der Nationalkader der Türkei im Überblick:

Quelle: tff.org

MEHR ZUM THEMA

Senol Günes: „Wir sind eine gute Mannschaft“ – Joachim Löw lobt die Türkei

Testspiel: Türkei erkämpft sich 3:3 gegen Deutschland!

Nächste Hürde für die Türkei in der UEFA Nations League: Russland!

Enes Ünal will für die Türkei bei der EM und WM spielen

Vorheriger Beitrag

1:2 in Erzurum: Trabzonspor verliert Testspiel gegen den Aufsteiger

Nächster Beitrag

Fenerbahce: Coach Bulut äußert sich zu Rodrigues - Lemos kann verursachten Doppel-Elfer nicht verdauen

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar