Süper Lig

Trezeguet schießt Kasimpasa zum Sieg!

Bursaspor – Kasimpasa 1:2

Zwei sieglose Spiele in Folge waren genug. Kasimpasa hat auf die Punktverluste in den vergangenen zwei Wochen eine gute Reaktion gezeigt und das Auswärtsspiel in Bursa knapp mit 2:1 gewonnen. Mann des Tages in der Timsah-Arena war einmal mehr Angreifer Trezeguet. Der sich derzeit in Topform befindende Ägypter legte zunächst mustergültig die Führung von Mbaye Diagne (22.) auf. Nach dem Ausgleich von Nationalspieler Ertugrul Ersoy (26.) nur vier Minuten später stand Trezeguet zu Beginn der zweiten Hälfte erneut im Mittelfpunkt. Der Dreh- und Angelpunkt der Kasimpasa-Offensive überraschte Bursa-Keeper Okan Kocuk und traf aus halblinks zum 2:1-Endstand. Somit bleiben die Blauen-Weißen mit nunmehr 22 Punkten an Tabellenführer Basaksehir dran. Ganz anders die Situation in Bursa. 13 Punkte nach zwölf Spielen bedeuten für die „Krokodile“ vorerst einmal Abstiegskampf. Auch die Luft für Trainer Samet Aybaba dürfte dünner werden.

Aufstellungen

Bursaspor: Okan Kocuk, Barış Yardımcı, Chedjou (74. Atanasov), Ertuğrul Ersoy, Umut Meraş, Badji, Aytaç Kara, Lima, Tunay Torun (57. Saivet), Latovlevici, Sakho (46. Umut Nayir)

Kasımpaşa: Ramazan Köse, Popov, Veysel Sarı, Ben Youssef, Özgür Çek (61. Josue Sa), Sadiku, Pavelka, Eduok (82. Koita), Trezeguet (90+3 İlhan Depe), Diagne

Tore: 0:1 Diagne (22.), 1:1 Ersoy (26.), 1:2 Trezeguet (48.)

Gelbe Karten: Lima, Tunay Torun, Ertuğrul Ersoy (Bursaspor) – Sadiku (Kasımpaşa)


Antalyaspor – Teleset Mobilya Akhisarspor 1:2

Der Höhenflug von Antalyaspor ist vorerst gestoppt. Nach zuletzt vier Siegen aus den letzten sieben Spielen unterlag die Mannschaft von Bülent Korkmaz Pokalsieger Akhisar unglücklich mit 1:2. Dabei waren die Rot-Weißen das bessere Team im Antalya-Stadion, mussten nach etwas mehr als einer Stunde dennoch das herausragend herausgespielte Führungstor der Gäste (66.) hinnehmen. Turbulent wurde es dann in der Schlussphase: Doukara erzielte mit seinem sechsten Saisontreffer den Ausgleich (87.), so dass Antalya sogar auf die drei Punkte spekulierte. Doch diese waren am Ende dem amtierenden Pokalsieger vergönnt. Miguel Lopes (90.) bescherte Coach Cihat Arslan in der Nachspielzeit den zweiten Sieg innerhalb von drei Wochen. Die „Akigos“ haben die Abstiegsplätze vorerst verlassen, während Antalyaspor nach der vierten Saisonniederlage auf Platz fünf abrutscht.

Aufstellungen

Antalyaspor: Boffin, Nazım Sangare, Celustka, Diego, Cissokho, Chico (80. Barrada), Yekta Kurtuluş (53. Mevlüt Erdinç), Hakan Özmert, Doğukan Sinik (70. Serdar Özkan), Maicon, Doukara

Akhisarspor: Fatih Öztürk, Sissoko, Lopes, Kadir Keleş, Onur Ayık (74. Eray Ataseven), Aykut Çeviker, Vrsajevic, Josue, Güray Vural, Barbosa (90+3 Bilal Kısa), Manu (89. Onurcan Güler)

Tore: 0:1 Barbosa (66.), 1:1 Doukara (87.), 1:2 Lopes (90+2)

Gelbe Karten: Maicon, Diego, Hakan Özmert (Antalyaspor), Josue (Akhisarspor)


Vorheriger Beitrag

Besiktas mit bitterer Heimpleite gegen Sivasspor

Nächster Beitrag

Günes: „Müssen eine Lösung finden“