Besiktas

Trennung, Karriereende? Gökhan Gönül gibt medialen Gerüchten volle Breitseite

Gökhan Gönül und sein Klub Besiktas dementierten (indirekt) Medienberichte, wonach der Rechtsverteidiger seine Karriere bald beenden oder zumindest die Schwarz-Weißen verlasse werde, sollte der 34-Jährige kein Vertragsverlängerungsangebot vom 15-maligen türkischen Meister erhalten. Der 66-malige Nationalspieler der Türkei reagierte über seinen offiziellen Twitter-Account mit einem „visuellen Seitenhieb“. Auf dem Foto, dass Gönül teilte, belächeln er und seine BJK-Teamkollegen die Meldung des Sportblattes, dass die Spekulationen verbreitete. Der Name der Quelle ist dabei dem Tweet deutlich zu entnehmen. Auch Gönüls Verein Besiktas stieg mit ein und kommentierte die Angelegenheit mit einem Bild von Gönül und einem lächelnden Smiley als Antwort auf Gönüls vorherigen Tweet.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Nach Türkei-Nominierung: Verlässt Kutucu Schalke in der Winterpause?

Nächster Beitrag

Meilensteine: Türkei nicht nur mit einem Novum

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

2 Kommentare

  1. Avatar
    17. November 2019 um 9:08 —

    bei FB war Gönül einfach nur genial!
    Aber bei BJK eher nicht so. Klar liegt auch daran, dass wir ihn zu seinen besten Jahren hatten.

    • Avatar
      17. November 2019 um 20:22

      gökhan war auch bei bjk gut! unsere flügeln sind richtig eingebrochen nachdem caner und gökhan zu bjk gewechselt sind

Schreibe ein Kommentar