Trabzonspor

Trabzonspor: Was wird aus Malli? – Türkmen als Hugo-Ersatz


Wie sieht die Zukunft von Yunus Malli bei Trabzonspor aus? Sportlich läuft es für den gebürtig aus Kassel stammenden Mittelfeldspieler nicht sonderlich erbaulich am Schwarzen Meer. Schon in der vergangenen Saison kam der 29-Jährige nur sporadisch zum Einsatz. Und auch in der laufenden Spielzeit bringt es der frühere Wolfsburger lediglich auf sieben Einsatzminuten in der Süper Lig und 32 Minuten in der UEFA Europa Conference League-Qualifikation. Dabei war Malli mit großen Erwartungen in die neue Saison gestartet.

Trotz Sondertraining keine Spielzeit

Im Sommer trainierte der 25-malige türkische Nationalspieler mit zwei Personal Trainern. Unter anderem mit dem Coach von Robert Lewandowski und reiste in einem sehr fitten Zustand fürs Trainingslager an, um die Saisonvorbereitung mit Trabzonspor zu absolvieren und sich einen Platz im Kader sowie Einsätze zu sichern. Allerdings reichte es bislang nur für zwei Kurzeinsätze gegen Öznur Kablo Yeni Malatyaspor und Molde FK. Malli soll bereits ein Gespräch mit Trainer Abdullah Avci geführt und seine Unzufriedenheit ausgedrückt haben. Am fünften Spieltag der Süper Lig hatte es Malli nicht einmal in den Kader für das Spiel gegen Kasimpasa geschafft. Gegen Ittifak Holding Konyaspor stand er dann zwar wieder im Aufgebot, erhielt aber erneut keine Spielzeit.

Avci will Malli-Verbleib – Türkmen vor erstem Saisoneinsatz

Bis zur Winterpause soll die Entwicklung in Trabzon entscheiden, wie es für Malli weitergeht. Ein Trennung im Januar gilt aktuell nicht als unwahrscheinlich. Einige Vereine aus der türkischen Liga hätten bereits Interesse bekundet. Doch Avci habe Malli versichert, dass er ihn im weiteren Saisonverlauf brauchen wird und er bleiben soll. Derzeit führe allerdings kein Weg am formstarken Anastasios Bakasetas vorbei, hieß es. Malli besitzt in Trabzon noch einen Vertag bis 2023 plus eine Option für ein weiteres Jahr.

Derweil bereitet Avci Innenverteidiger Hüseyin Türkmen für die Ligapartie am Montag gegen Aytemiz Alanyaspor vor. Der 23-jährige Abwehrspieler soll den gesperrten Vitor Hugo im Defensivzentrum vertreten und das Innenverteidiger-Duo mit Edgar Ie bilden. In der laufenden Saison hat Türkmen noch keinen einzigen Einsatz für Trabzonspor bestritten.




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 9,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Nationalteam: Louis van Gaal nimmt Ferdi Kadioglu für die Niederlande ins Visier

Nächster Beitrag

Türkei: Kenan Kocak wird Assistenztrainer von Stefan Kuntz