Trabzonspor

Trabzonspor-Präsident Agaoglu: „Yazici ist unser wertvollster Spieler!“

Auch bei Trabzonspor laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Während die Mannschaft sich noch in Österreich im Trainingslager befindet, ist Präsident Ahmet Ali Agaoglu wieder zurück im Lande. Der Geschäftsmann nahm an den Feierlichkeiten für das 52-jährige Bestehen des Klubs teil. Hierbei sprach der Vereinsboss mit den Medienvertretern: „Jedes Jahr zünden wir die Bengalos hier an. Von Istanbul beginnend geht es dann nach Trabzon. Dies ist ein Zeichen der Verbundenheit mit dem Klub und ein Zusammenkommen mit den Fans. Hierfür bedanke ich mich bei unseren Fans, die aus Europa und Istanbul sind und solche Feierlichkeiten Jahr für Jahr möglich machen. Trabzonspor ist die einzige Stadt auf der Welt, die überall verteilt Fans hat. Deswegen verdienen diese Fans nur das Beste“, so Agaoglu im Zuge der Jubiläumsfeier.

Stürmer-Transfer dem Budget entsprechend!

Zu dem bevorstehenden Stürmer-Transfer fügte der 62-jährige Geschäftsmann hinzu: „Wenn es nach den Medien gehen würde, haben wir 32 Stürmer verpflichtet. Nirgendwo auf dieser Welt werden die Transfers so gemacht. Wo sind sie denn? Wieso sind diese Angreifer noch nicht da? Wenn ein Transfer wirklich über die Bühne gegangen ist, werden alle Bescheid wissen. Wir mussten bereits einmal 200.000 Euro mehr für einen Transfer zahlen, weil wir es zu früh verkündet haben. Es ist so seltsam, dass Leute mich anschreiben und sagen, dass sie ein neues Profil auf einen der sozialen Netzwerke eingerichtet haben und ich ihnen als erster den Transfer vermelden soll.“

Agaoglu weiter: „Es kann nicht sein, dass diese Angelegenheiten so ins Lächerliche gezogen werden. Ein Transfer beinhaltet 50 verschiedene Details. Unsere Mannschaft hat keinerlei Probleme ein Tor zu schießen. Jeder schießt Tore bei uns. Deswegen werden wir einen Stürmer transferieren, der unserem Budget passend ist. Es muss einer sein, der uns noch weiterhelfen kann. Wir werden unser Geld nicht für einen Namen aus dem Fenster werfen, welcher uns nichts bringt.“

„Yusuf Yazici ist unser wertvollster!“

Natürlich war auch wieder einmal Yusuf Yazici ein Thema. Der Youngster hatte erst in den letzten Wochen persönlich dem Vorstand gegenüber seinen Wunsch bezüglich eines Wechsels geäußert. Bisher herrschte aber noch Funkstille diesbezüglich. Auf Fragen der Fans im Trainingscamp entgegnete der 22-jährige Offensivmann stets mit einem Lächeln. Präsident Agaoglu sagte dazu: „In der vergangenen Woche ist uns kein Angebot vorgelegt worden. Aber es gibt Behauptungen, dass noch welche kommen sollten. Und da haben wir als Klub eine ganz klare Linie. Yusuf ist unser wertvollster Spieler. Wer unseren wertvollsten Namen haben will, der muss auch mit seinem Wertvollsten kommen. Ich weiß jetzt nicht, ob das Wertvollste für diejenigen das Geld ist oder etwas anderes. Das müssen dann schon die Herrschaften selber wissen.“

Vertragsverlängerung mit Jose Sosa und Filip Novak!

Zu guter Letzt verriet der Boss des Schwarzmeer-Klubs, dass man sich in Gesprächen mit Kapitän Jose Sosa und Filip Novak befindet: „Mit dem Spielerberater von Sosa haben wir bereits in Österreich gesprochen. Auch mit dem Manager von Novak werden wir demnächst das Gespräch suchen. Dieser Kader dient der Stadt Trabzon und ich möchte dementsprechend auch diesen Kader weitestgehend zusammenhalten.“

Vorheriger Beitrag

Galatasaray gibt Luyindama-Verpflichtung offiziell bekannt

Nächster Beitrag

Fenerbahce fordert Bayern München beim Audi Cup 2019

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten