Trabzonspor

Trabzonspor: Doppelsturm ist die Lösung!

Bei Trabzonspor geht es in den letzten Wochen wieder aufwärts. Nach den zwei Niederlagen gegen Aytemiz Alanyaspor beziehungsweise Göztepe hatten die Alarmglocken beim Schwarzmeer-Klub geläutet. Und man war wieder der Meinung, dass Trabzonspor auch in dieser Saison nur über die Siege gegen Galatasaray auf sich aufmerksam machen wird. Doch erst drehte man zuhause nach einem 0:2-Rückstand gegen die Überraschungsmannschaft  Kasimpasa auf (Endergebnis: 4:2). Dann gelang den Schützlingen von Coach Ünal Karaman nur eine Woche später ein 3:1-Auswärtssieg bei Pokal-und Supercupsieger Teleset Mobilya Akhisarspor. Wieso es in den letzten Wochen besser läuft, ist vielleicht auch der Umstellung von Trainer Karaman geschuldet. Der 52-Jährige setzte vermehrt auf einen Doppelsturm.

Erfolgreicher als eine Sturmspitze

Während die Bordeauxrot-Blauen in dieser Saison in 504 Minuten mit einer einzigen Sturmspitze aufliefen, erzielten sie neun Tore. Zum Vergleich: In 216 Minuten mit einer doppelten Sturmreihe trafen sie acht mal. Dies bedeutet, dass der Klub von der Schwarzmeerküste mit einem Stürmer alle 56 Minuten einen Treffer verbuchen konnte. Mit dem Doppelsturm gelang es ihnen bereits nach 27 Minuten ein Tor zu schießen. Damit kommt man zu dem Ergebnis, dass Trabzonspor durch die doppelte Spitze den Ball viel leichter im Netz unterbringt.

Das beste Trabzonspor der letzten fünf Jahre

Auch konnten die „Schwarzmeertiger″ die meisten Punkte der letzten fünf Jahre einfahren. Mit dem Sieg über Akhisarspor erhöhte Trabzonspor sein Punktekonto auf 13 und ist nun Tabellenfünfter. Vergleicht man die letzten fünf Jahre nach acht gespielten Partien ist dies der beste Saisonstart von Trabzonspor in diesem Zeitraum, welches auch ein Grund für die neu entstandene Euphorie bei den Fans ist.

Vorheriger Beitrag

Türkei im Test: Nullnummer in Rize!

Nächster Beitrag

Das liebe Geld: Pepe-Krise bei Besiktas?

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten