Türkischer Fußball

TFF 1. Lig-Roundup: Keciörengücü stürzt Altinordu von Platz eins


Auch in der zweiten türkischen Liga läuft der Kampf um den Aufstieg und den Klassenerhalt bereits auf vollen Touren. In der zweithöchsten Spielklasse der Türkei spielen viele Traditionsvereine mit großen Fangemeinden. GazeteFutbol verschafft Euch jede Woche einen Überblick über die aktuelle Situation in der TFF 1. Lig. Nach dem zwölften Spieltag gab es eine Wachablösung an der Tabellenspitze. Mit einem 2:0-Auswärtssieg in Izmir zog Ankara-Vertreter Keciörengücü an Altinordu vorbei und eroberte Platz eins. Matchwinner war dabei Burak Aydin mit einem Doppelpack.

Corona sorgt weiterhin für Spielabsagen und Terminverlegungen

Die Spiele von Adanaspor gegen Ankaraspor sowie Aydeniz Et Balikesirspor gegen Yilport Samsunspor mussten aufgrund der hohen Zahlen an Corona-Fällen in Adana und Balikesir auf ein späteres Datum verschoben werden. Giresunspor kletterte durch einen 2:0-Erfolg gegen das abstiegsbedrohte Eskisehirspor auf einen Playoff-Platz. Die Treffer für den Schwarzmeer-Klub erzielten Serginho und Eren Tozlu. Einen unerwarteten Rückschlag im Kampf um die Aufstiegsränge erlitt indes Altay. Der Traditionsklub aus Izmir unterlag in Bolu mit 0:1. Gökhan Sazdagi sicherte seinem Team mit seinem Treffer drei Wichtige Punkte Abstiegskampf. Dennoch belegt Bolu mit zehn Zählern weiterhin Rang 16. Da es bislang verhältnismäßig viel Spielverlegungen in der TFF 1. Lig gab, haben die meisten Teams weniger Spiele bestritten. Vor allem Adanaspor liegt mit neun Partien weit zurück, zumal schon am heutigen Dienstag der 13. Spieltag begonnen hat.




Tuzlaspor überrascht, Bursas Ali Akman trifft weiter

Während der türkische Meister von 2010, Bursaspor, eine bittere 1:3-Heimniederlage gegen Ümraniyespor verzeichnete, gelang Adana Demirspor zuhause ein 2:0 gegen den Pokal- und Supercupsieger von 2018, Akhisar Belediyespor. Menemen Belediyespor und Royal Hastenesi Bandirmaspor (1:1) teilten sich indes die Punkte. Aufsteiger und Überraschungsmannschaft Tuzlaspor gewann derweil das Stadt-Derby Istanbulspor (2:0). Am Dienstag siegte Tuzla mit demselben Ergebnis bei Schlusslicht Eskisehirspor, nachdem die Istanbuler eine kurze sportliche Krise hatten. Mit ebenfalls zwölf Spielen schloss Tuzlaspor nach Punkten (24) zu Kecirörengücü auf. Auch Bursaspor konnte am Dienstag durch ein 2:1-Auswärtssieg bei Bandirmaspor ein Erfolgserlebnis feiern. Youngster Ali Akman schloss mit seinem achten Saisontreffer in der Torschützenliste zum Führenden Marco Paixao (Altay) auf. Am Dienstagabend empfängt Samsunspor noch Menemen Belediyespor. Am Mittwoch und Donnerstag gehen die Spiele des 13. Spieltages weiter.

Standings provided by SofaScore LiveScore

Team of the Week provided by SofaScore LiveScore


Vorheriger Beitrag

WM-Quali-Auslosung: Die Stimmen aus der Türkei

Nächster Beitrag

Ghezzal fühlt sich pudelwohl bei Besiktas und will zur Vereinslegende werden