Süper Lig

Süper Lig-Titelrennen: Buchmacher erwarten zähen Kampf der “Big-Four”!

Die Süper Lig konnte zum Beginn der neuen Spielzeit ihren Marktwert ordentlich aufschrauben. Während es in der vergangenen Saison 21 Mannschaften gemeinsam auf 878,69 Millionen Euro brachten, liegt dieser Wert mit “nur” 20 Teams inzwischen bei 923 Mio. Euro. Somit steigt die Erwartungshaltung in der “besten Liga der Welt”, wie es die türkischen Fans immer zum Ausdruck bringen.

Besiktas in der Pole Position – Vier Teams mit zehn Punkten

Die ersten vier Spieltage sind nun absolviert und der amtierende Titelträger Besiktas hat die Pole Position in der noch jungen Saison schon inne. Mit zehn Punkten und einem Torverhältnis von 7:0 sieht es so aus, als ob der Titelverteidiger es auch in dieser Saison ernst meint. Dicht dahinter sind Trabzonspor (10:4 Tore), Fenerbahce (6:1 Tore) und Ittifak Holding Konyaspor (7:3 Tore), ebenfalls mit zehn Zählern. Gefolgt von Vizemeister Galatasaray (8:5 Tore) mit acht Punkten und dem Trio um Atakas Hatayspor (9:3 Tore), VavaCars Fatih Karagümrük (7:3 Tore) und Yukatel Kayserispor (4:4 Tore) mit jeweils sieben Punkten.

Fenerbahce Favorit auf den Titel – Doublesieger Besiktas nur dahinter

Nun stellt sich die Frage, wer der Favorit auf den Meistertitel in der Saison 2021/22 ist. Wie schon in der letzten Saison waren die Gelb-Marineblauen mit einer Quote von 3,00 vor Saisonstart der Favorit auf den Süper Lig-Titel. Mittlerweile liegt die Quote bei 3,05. Der schwarz-weiße Doublesieger brachte es mit 3,10 lediglich auf den zweiten Platz vor dem Kickoff und ist jetzt bei 3,15. Rekordmeister Galatasaray verschlechterte sich hingegen von 3,40 auf 3,75. Den Bordeauxrot-Blauen aus Trabzon räumten die Buchmacher zunächst nur wenige Chancen ein und legten eine Quote von 5,00 fest. Doch der Saisonstart gelang den Schützlingen von Abdullah Avci mehr als gut, so dass sie nun mit Galatasaray gleichauf sind. Bei 22bet bzw. bet.farantube gelangen auch Sie zu ständigen Bonusangeboten, sehr vorteilhaften Promotionen und eine große Auswahl an Sportereignissen mit außergewöhnlichen Quoten.

Neuling Adana Demirspor auch auf der Liste

Die weiteren Kandidaten auf die Meisterschaft sind zum einen Medipol Basaksehir (15,00), denen mit vier Niederlagen aus vier Spielen der schlechteste Start aller Zeiten gelungen ist. Die Quote von Demir Grup Sivasspor, die aufgrund der Qualifikationsspiele für die UEFA Europa Conference League einen schwierigen Start hatten, liegt bei 30,00. Aytemiz Alanyaspor (50,00), Fatih Karagümrük (150,00) und Adana Demirspor (150,00) heißen die weiteren Kandidaten in der Liste. Überraschend ist, dass es der Neuling aus Adana unter die ersten neun Teams geschafft hat. Grund hierfür werden die namhaften Transfers um Mario Balotelli, Younes Belhanda, Benjamin Stambouli, Britt Assombalonga und Simon Deli sein. Nach der Entlassung von Aufstiegscoach Samet Aybaba verpflichteten die Verantwortlichen um Präsident Murat Sancak Vincenco Montella, den früheren Chefcoach von AC Mailand, AS Rom, FC Sevilla und AC Florenz.


Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks


Vorheriger Beitrag

2:2-Remis gegen Galatasaray: Trabzonspor holt 0:2-Rückstand auf

Nächster Beitrag

Fenerbahce-Coach Pereira nicht zufrieden - Calimbay hätte Lust Türkei zu coachen

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar