Süper Lig

Süper Lig-Samstag: Sivasspor ist nicht aufzuhalten!

Yeni Malatyaspor – DG Sivasspor 1:3

Sivasspor mischt aktuell die türkische Süper Lig auf. Im Team sind zwar keine “Monster-Stars” vom Kaliber eines Radamel Falcao und Co., aber die Breite stimmt. Es gibt keinen Mannschaftsteil, der völlig “absinkt” und als Wackelkandidat klassifiziert werden müsste. Ein gutes Team, ohne gravierende Ausreißer nach oben oder unten. Und das macht Sivasspor so gefährlich, wie am heutigen Nachmittag Yeni Malatyaspor lernen musste. Bereits in der 26. Minute schlugen die Gäste aus Zentralanatolien zu und Hakan Arslan brachte seine Mannschaft in Front – 0:1. Nur vier Minuten später in der 30. Spielminute klingelte es erneut im Kasten von Malatya. Diesmal hatte Mert Hakan Yandas zugeschlagen – 0:2. Nun wurde Malatya etwas wacher und versuchte, energischer nach vorne zu operieren. In der 37. Minute war es dann der Brasilianer Guilherme Marques, der erneute Hoffnungen bei den Heimfans aufkommen ließ – 1:2. Damit ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit nutzte Sivasspor wieder die Schwächemomente des Gegners und marschierte, um schnell die Entscheidung herbeizuführen. Und das gelang bereits in der 54. Minute. Emre Kilinc machte das dritte Tor für die Gäste – 1:3. Danach verlagerte sich Sivas darauf, den Vorsprung von zwei Toren zu halten, denn das Team wusste, damit würde sie am 14. Spieltag wieder niemand von der Tabellenspitze vertreiben können. Spielt die Rot-Weißen weiter so hochkonzentriert und so brutal effizient, ist ihnen die Herbstmeisterschaft und mehr zuzutrauen.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

BtcTurk Yeni Malatyaspor: Farnolle, Chebake, Robin Yalçın, Mustafa Akbaş, Sakıb Aytaç, Donald, Acquah (74. Ahmed Ildız), Gökhan Töre (68. Eren Tozlu), Guilherme, Bifouma (58. Moryke Fofana), Jahovic

Demir Grup Sivasspor: Samassa, Goiano, Appindangoye, Caner Osmanpaşa, Uğur Çiftçi, Fatih Aksoy, Hakan Arslan, Emre Kılınç (90. Ziya Erdal), Mert Hakan Yandaş (85. Abdou Razack Traore), Fernando (60. Erdoğan Yeşilyurt), Kone

Tore: 0:1 Arslan (26.), 0:2 Yandaş (30.), 1:2 Guilherme (37.), 1:3 Kılınç (54.)

Gelbe Karten: Issam Chebake, Guilherme (Malatyaspor) – Fernando, Hakan Arslan, Fatih Aksoy, Erdoğan Yeşilyurt (Sivasspor)


MKE Ankaragücü – Göztepe 1:3

Im Nachmittagsmatch zeigte Göztepe Izmir bei MKE Ankaragücü seine aufsteigende Form und den Anspruch, dass man diesmal mit den Abstiegsrängen wenig zu tun haben möchte. Durch Tore von Halil Akbunar in der 1. Spielminute und einem Doppelpack von Serdar Gürler in der 47. Minute und der 58. Minute mit dem zwischenzeitlichen Ausgleichtor von Ilhan Parlak in der 31. Minute siegten die Gäste aus Izmir in dieser Höhe auch verdient in der Hauptstadt. Bleibt nur abzuwarten, ob der Aufwärtstrend bei Göztepe länger anhält und kein Einbruch folgt.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

MKE Ankaragücü: Korcan Çelikay, Kitsiou, Kulusic, Pazdan, Pinto, Moke (63. Cebrail Karayel), Sedat Ağçay (77. Alper Önal), Aydın Karabulut (69. Hasan Kaya), Canteros, İlhan Parlak, Orgill

Göztepe: Beto (46. Mehmet Göktuğ Bakırbaş), Gassama, Alpaslan Öztürk, Titi, Berkan Emir, Castro, Soner Aydoğdu, Halil Akbunar (46. Mossoro), Napoleoni, Serdar Gürler (85. Deniz Kadah), Jerome

Tore: 0:1 Halil Akbunar (1.), 1:1 Parlak (31.), 1:2 Gürler (47.), 1:3 Gürler (58.)

Gelbe Karten: Hasan Kaya, Alper Önal (Ankaragücü) – Alpaslan Öztürk, Jerome, Soner Aydoğdu (Göztepe)


Text: Chris Erhardt / Hürriyet.de


Vorheriger Beitrag

Zufriedene Gesichter bei Fenerbahce nach drittem Fünf-Tore-Heimsieg der Saison

Nächster Beitrag

1:0! Weltklasse-Leistung von Muslera beschert Galatasaray drei Punkte

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol