Süper Lig

Samstagsspiele Süper Lig: Malatyaspor vorerst Zweiter

Evkur Yeni Malatyaspor – Göztepe 3:2

Im Spiel zwischen Evkur Yeni Malatyaspor und Göztepe war den Zuschauern ein stetiges Hin und Her geboten. Am Ende waren es die Männer von Erol Bulut, die das Fünf-Tore-Spektakel für sich entscheiden konnten. Die Hausherren sind jetzt seit wettbewerbsübergreifend acht Spielen ungeschlagen (6S-2U) und springen durch den Dreier vorerst auf Platz zwei in der Tabelle. Der Gastgeber startete in die Partie schon mit einem 1:0. Nach 27 Sekunden spielte Ahmet Ildiz auf den am kurzen Pfosten wartenden Ömer Sismanoglu, der gegen Keeper Beto leichtes Spiel hatte. In der 20. Minute dann aber der Ausgleichstreffer für die Gäste aus Izmir durch Halil Akbunar, welcher mit einem satten Schuss im Strafraum das 1:1 herbeiführte. Doch die Heimmannschaft ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und ging erneut in Führung. Diesmal legte Sismanoglu auf Mitchell Donald auf, der die Kugel schön mit der Innenseite ins Tor beförderte. Die Schützlinge von Kemal Özdes blieben unbeirrt und glichen erneut aus (41.). Die Hinterreihe von Malatyaspor schaffte es nicht den Ball aus der Gefahrenzone herauszubringen, Andre Poko brachte den Ball schließlich über die Linie. Der Siegtreffer gelang Malatya erst in der zweiten Halbzeit durch einen Foulelfmeter nach Videobeweis. Danijel Aleksic verwandelte den fälligen Strafstoß gekonnt. Im Anschluss blieben die Bemühungen von Göztepe erfolglos, so dass die Partie mit 3:2 zugunsten des Gastgebers endete. Am nächsten Spieltag muss der aktuelle Tabellenzweite auswärts bei Fenerbahce ran, während Göztepe zuhause Meister Galatasaray empfängt.

Aufstellungen

Evkur Yeni Malatyaspor: Farnolle – Kas, Mina, Akca (79. Akkan), Chebake – Donald, Ildiz, Pereira, Aleksic, Yalcin (69. Yildirim) – Sismanoglu (85. Tozlu)

Göztepe: Beto – Öztürk (57. Gassama), Reis, Titi, Emir – Castro, Poko (68. Ngando), Akbunar (79. Gürler), Borges, Öztekin – Jerome

Tore: 1:0 Sismanoglu (1.), 1:1 Akbunar (20.), 2:1 Donald (34.), 2:2 Poko (41.), 3:2 Aleksic (55./FE)

Gelbe Karte: Öztürk (Göztepe)


Kocaman sorgt mit Konyaspor weiter für Furore

Büyüksehir Belediye Erzurumspor – Atiker Konyaspor 1:2

Im Parallelspiel gewann Atiker Konyaspor auswärts bei Aufsteiger Büyüksehir Belediye Erzurumspor mit 2:1. Somit verloren die Schützlinge von Aykut Kocaman in den letzten acht Ligapartien nur einmal (4S-3U). Des Weiteren sieht es beim Gastgeber nicht ganz so prickelnd aus. Die Männer von Mehmet Özdilek konnten in den vergangenen neun Ligabegegnungen nur zwei Siege herausholen (5U-2N). Kurz vor Ende der ersten Halbzeit verpasste zunächst Adis Jahovic eine richtig gute Gelegenheit, ehe die Grün-Weißen durch Ömer Ali Sahiner in Führung gingen. Im Eins-gegen-Eins war Keeper Ibrahim Sehic machtlos. Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gäste aus Zentralanatolien besser und erhöhten in der 57. Minute auf 2:0. Nach einem Eckball scheiterte der Klärungsversuch der Gastgeber, so dass die Kugel vor den Füßen von Volkan Findikli landete, der gekonnt einschob. Der Anschlusstreffer nur zwei Minuten später durch Taylan Antalyali war am Ende nur noch Ergebniskosmetik. Durch den Sieg findet sich Konyaspor auf dem siebten Tabellenplatz (28 Punkte) wieder, während BB Erzurumspor vorerst auf dem 16. Tabellenplatz (16 Punkte) bleibt. Nächstes Wochenende sind die Blau-Weißen zu Gast bei Besiktas. Konyaspor bekommt es Zuhause mit Antalyaspor zu tun.

Aufstellungen

BB Erzurumspor: Sehic – Schwechlen, Gör, Korkmaz (82. Ünlü), Auremir – Antalyali, Scuk, Bassan, Akdag, Hurmaci (Muhammed) – Sunu

Atiker Konyaspor: Kirintili – Zuta, Filipovic, Turan, Opanasenko – Jevtovic, Findikli, Sahiner, Traore (72. Milosevic), Fofana (84. Diagne) – Jahovic (72. Yatabare)

Tore: 0:1 Sahiner (45.), 0:2 Findikli (57.), 1:2 Antalyali (59.)

Gelbe Karten: Akdag, Muhammed, Gör (BB Erzurumspor) – Jevtovic, Fofana, Sahiner, Traore (Atiker Konyaspor)


Keine Tore in Antalya trotz Überlegenheit der Gäste

Antalyaspor – Istikbal Mobilya Kayserispor 0:0

Das dritte Spiel am Süper Lig-Samstag zwischen Antalyaspor und Istikbal Mobilya Kayserispor bot den Zuschauern ein chancenarmes Spiel, so dass es letztendlich auch torlos blieb. Der Versuch Kayerispors den Abstand zu den unteren Tabellenplätzen durch einen Sieg zu vergrößern ging trotz klarer Chancenüberlegenheit daneben. In beiden Halbzeiten waren die Schützlinge von Hikmet Karaman auch spielerisch betrachtet deutlich besser, verpassten aber die sich ergebenden Möglichkeiten. Nichtsdestotrotz sind die Gelb-Roten seit vier Spielen ungeschlagen und wirken unter Coach Karaman deutlich selbstbewusster (2S-2U). Die Schützlinge von Bülent Korkmaz hingegen haben zwar in den letzten fünf Ligaspielen nur einmal verloren, weisen aber von Spiel zu Spiel mehr Defizite auf (2S-2U). Durch die Nullnummer bleibt Kayserispor auf dem 13. Tabellenplatz (20 Punkte), während Antalyaspor auf den achten Tabellenplatz abrutscht (28 Punkte). Am 19. Spieltag empfängt Kayseri im heimischen Stadion Bursaspor. Antalya hat ein Gastspiel in Konya.

Aufstellungen

Antalyaspor: Boffin – Cissokho, Chico, Dursun, Sangare – Özmert, Yildirim, Özkan, Sinik (82. Charles), Erdinc (62. Drole) – Doukara

Istikbal Mobilya Kayserispor: Lung – Lopes, Biyik, Sapunaru, Turan – Cinaz, Mensah, Varela, Türüc, Chery (86. Basacikoglu) – Bulut (66. Kravets)

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Cinaz (Kayserispor)



Vorheriger Beitrag

Fenerbahce an Victor Moses dran!

Nächster Beitrag

Galatasaray deklassiert Ankaragücü mit 6:0

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten