Süper Lig

Rizes Marko Scepovic: „Ich weiß auch nicht, warum ich in der Liga nicht treffe“

Caykur Rizespor-Stürmer Marko Scepovic sprach vor dem Ligaduell gegen BtcTurk Yeni Malatyaspor mit der Presse. Der Serbe verriet den türkischen Journalisten auf dem Mehmet Cengiz-Trainingsgelände, dass er endlich seine Ladehemmung in der Süper Lig überwinden wolle.

Torhungriger Angreifer ratlos wegen mangelndem Zielwasser

Warum es überhaupt zu dieser persönlichen Torflaute gekommen ist, sei dem fünfmaligen serbischen Nationalspieler selber ein Rätsel: „Wir treffen auf ein Team, das guten Fußball spielt. Daher bin ich auch sicher, dass es ein schweres Spiel für uns wird. Ich denke aber, wenn wir erneut guten Fußball zeigen können, wie wir es das eine oder andere Mal bereits getan haben, können wir dort auch punkten. Das Ziel sind jedoch wie immer drei Punkte.

HOODIE, T-SHIRT oder stylische TRAININGSHOSE gewinnen? Dann ab zum GEWINNSPIEL!

Warum ich in der Liga nicht treffe, weiß ich selber nicht. Ich analysiere diesen Umstand, aber in den letzten beiden Spielen hatte ich eine Vielzahl von guten Torchancen. Trotz dieser aussichtsreichen Möglichkeiten, konnte ich kein Tor erzielen. Ich denke, sobald ich getroffen habe, wird alles leichter laufen. Hoffentlich gelingt mir das in den nächsten Spielen“, zitierte “NTV Spor” den 28-jährigen Angreifer.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Scepovic wechselte kurz vor dem Ende der Transferperiode am 30. August für 800.000 Euro von MOL Fehérvár FC aus Ungarn ans Schwarze Meer. In bislang neun Süper Lig-Auftritten konnte der in Belgrad geborene Offensivmann noch keinen einzigen Torerfolg verbuchen. Dafür traf der Serbe in drei Pokalspielen gleich viermal für Rizespor. Scepovic hat in Rize einen laufenden Vertrag bis 2022.

Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen

Vorheriger Beitrag

Yanal: „Fenerbahce stark genug, um beide Titel zu holen“

Nächster Beitrag

Die BOLZR Europa-Tour: Ozan Kabak in Top-Form!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion