FenerbahceGalatasaray

Rize-Boss Hasan Kartal: Angebote von Galatasaray und Fenerbahce für Muriqi ungenügend

Caykur Rizespor-Präsident Hasan Kartal ist mit den Angeboten von Galatasaray und Fenerbahce für Stürmer Vedat Muriqi (25) alles andere als zufrieden und einverstanden. Die Offerten seien ungenügend, erklärte der Klubchef der Teestädter: „Die von Galatasaray gebotenen 3,75 Millionen Euro sind nicht ausreichend für uns. Fenerbahce hat etwas mehr geboten. Aber auch ihr Angebot ist nicht zufriedenstellend. Wir werden Vedat Muriqi solange nicht verkaufen, bis wir eine Summe erhalten, die es uns möglich macht, einen Spieler von der Qualität eines Muriqi als gleichwertigen Ersatz zu kaufen“, zitierte “NTV Spor” den Vereinsobersten des Schwarzmeer-Klubs.

Vorheriger Beitrag

Done-Deal: Trabzonspor verkauft Yusuf Yazici an den OSC Lille

Nächster Beitrag

Ali Koc: „UEFA-Urteil beeinflusst direkt Fenerbahces Transferpolitik“

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

2 Kommentare

  1. Avatar
    4. Juli 2019 um 13:28 —

    Der Typ denkt auch das sein Muriqi irgendetwas besonderes ist. Seit Tagen liest man nur Muriqi hier Muriqi da. Kein Wunder das sich solche Mittelklasse Spieler in der Türkei als etwas besonderes betrachten (siehe Diagne)

  2. Avatar
    4. Juli 2019 um 12:23 —

    Dann behalte doch deinen Muric du Teebeutel… 😉

Schreibe ein Kommentar