Trabzonspor

Trabzonspor: Parmak und Yusuf Sari vor Wechsel, Puchacz kommt von Union Berlin


Bei Tabellenführer Trabzonspor laufen die Personalplanungen für die zweite Saisonhälfte weiter auf Hochtouren. So haben sich die Bordeauxrot-Blauen nach Jean Evrard Kouassi und Edin Visca auch mit Tymoteusz Puchacz auf einen Wechsel geeinigt. Der polnische EM-Teilnehmer, der zu Saisonbeginn für drei Millionen Euro von Lech Posen zu Union Berlin wechselte, wird vom Bundesligisten bis zum Saisonende ausgeliehen. Der 22-jährige Linksverteidiger stand bei den „Eisernen“ in 15 von 17 Spieltagen nicht im Kader und kommt derzeit nicht an Konkurrent Niko Gießelmann vorbei. Die Stärken des zehnfachen Nationalspielers liegen in der Offensive (Eins-gegen-eins, Flanken), während dem Polen Defizite in der Rückwärtsbewegung nachgesagt werden.

Azarovi-Transfer droht zu platzen, Sari und Parmak gehen

Die Verpflichtung von Irakli Azarovi (19, LV) von Dinamo Batumi droht hingegen in letzter Sekunde zu scheitern, da die Georgier den Preis für ihren Youngster nochmals hochgetrieben haben. Mit Yusuf Sari und Abdulkadir Parmak wergen hingegen zwei Akteure den Schwarzmeerklub verlassen. Sari steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Caykur Rizespor, die offizielle Vollzugsmeldung des Transfers wird spätestens am Montag erwartet. Noch-Teamkollege Parmak verabschiedete sich indes schon von der Mannschaft und wird die zweite Saisonhälfte entweder bei GZT Giresunspor oder Adana Demirspor verbringen. Die finale Entscheidung des 27-jährigen Mittelfeldspielers steht noch aus. Parmak kam in der Hinrunde lediglich auf vier Kurzeinsätze und spielt unter Abdullah Avci keine Rolle mehr. Yusuf Sari brachte es immerhin auf 14 Ligaspiele (ein Tor), das allerdings nur mit einem Startelfeinsatz.





Vorheriger Beitrag

Besiktas-Trainer Önder Karaveli gelassen: „Habe einen Vertrag bis Ende Mai“

Nächster Beitrag

Corona-Alarm in der Süper Lig: Besiktas, Galatasaray und Alanyaspor melden weitere Fälle

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar