Besiktas

Problemkind Emre Mor zu Besiktas?

Nach der offiziellen Präsentation von Neu-Coach Abdullah Avci laufen die Personalplanungen bei Besiktas für die neue Saison auf Hochtouren. Auch dem Wunsch des 55-jährigen Übungsleiters entgegenzukommen, verfolgt der Vorstand um Präsident Fikret Orman das Ziel die Transfers vor dem offiziellen Trainingsstart über die Bühne zu bringen.

Besiktas die Erlösung für Problemkind Emre Mor?

Seit ein paar Tagen kursieren vermehrt Gerüchte, dass der einstige Nationalspieler Emre Mor von Celta Vigo auf der Wunschliste der Schwarz-Weißen stehe. Die Galizier möchten den 21-jährigen Außenbahnspieler aufgrund von disziplinarischen Problemen abgeben. Besiktas sei einer Leihe nicht abgeneigt, aber bestehe dem Vernehmen nach auf eine niedrige Kaufoption nach Leihende. Der türkisch-dänische Fußballer kam in der abgelaufenen Spielzeit nur auf zwölf Einsätze und konnte keine Scorerpunkte erzielen. In Spanien fiel der talentierte Offensivspieler eher mit mehreren Suspendierungen auf und wurde den Erwartungen auf dem Platz nie gerecht. Ob Mor mit Abdullah Avci und Besiktas in die richtige Spur zurückfinden würde bleibt abzuwarten.

Neue Außenverteidiger für Avci?

Des Weiteren sollen die „Schwarzen Adler“ auf einer Shopping-Tour nach Außenverteidigern sein. Nach dem Abgang von Adriano und dem möglichen Abgang von Caner Erkin benötigt Avci neue Spieler auf der Außenbahn. Wunschkandidaten hierbei wären laut den türkischen Medien Umut Meras von Bursaspor und Mert Müldür von Rapid Wien. Für den Linksverteidiger von Bursaspor haben die Verantwortlichen eineinhalb Millionen Euro plus einen Spieler angeboten. Die erste Antwort der Grün-Weißen soll aber eine Absage gewesen sein. Grund dafür ist die Klausel, die besagt, dass Boluspor bei einem Weiterverkauf des 23-Jährigen 20 Prozent des Transfererlöses erhält. Somit würde der Gewinn für die „Krokodile“ zu niedrig ausfallen.

Bei Rechtsverteidiger Müldür hingegen befindet man sich in Verhandlungen mit den Wienern. Der türkische U21-Nationalspieler erklärte erst zuletzt, dass er sich einen Wechsel zu Besiktas gut vorstellen könne (GazeteFutbol berichtete). In der vergangenen Saison kam Müldür in Österreich auf insgesamt 41 Pflichtspiele für den Traditionsklub. Dabei stand der rechte Verteidiger 2.892 Minuten auf dem Spielfeld. In diesem Zeitraum gelangen dem 1,88 Meter großen Abwehrspieler beachtliche sechs Tore und starke elf Assists.

Burak Yilmaz sagt den Italienern ab!

Während fleißig Meldungen bezüglich den Zugängen zu lesen sind gibt es auch mehrere Interessenten für Spieler aus den eigenen Reihen. Nach einer tollen Rückrunde mit elf Treffern in 15 Begegnungen und einer soliden Vorstellung in der EM-Quali gegen Frankreich sind insbesondere Serie A-Klubs heiß auf Burak Yilmaz. Dem Vernehmen nach wollen Neuaufsteiger US Lecce und Sampdoria Genua den Knipser nach Italien locken. Der türkische Nationalspieler habe allerdings durch seinen Berater verkünden lassen, dass er in Istanbul glücklich sei und seinen Vertrag erfüllen möchte.

Auch Youngster Dorukhan Toköz, welcher zum besten Nachwuchsspieler der Saison gewählt wurde, ist auf dem Transferzettel der europäischen Klubs. Zuletzt wurde bekannt, dass Udinese Calcio und CFC Genua Interesse am 23-jährigen Mittelfeldmann haben. Udinese, das vom früheren Galatasaray-Coach Igor Tudor trainiert wird, soll den Istanbulern ein Angebot in Höhe von neun Millionen Euro unterbreitet haben. BJK-Boss Fikret Orman verlange aber mindestens 15 Millionen Euro für den jungen Nationalspieler.

Vorheriger Beitrag

Fußball-Europa macht Jagd auf Ozan Kabak

Nächster Beitrag

Sumudica neuer Gazisehir-Trainer – Alibec erster namhafter Transfer?

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

7 Kommentare

  1. Avatar
    14. Juni 2019 um 21:43

    Was so ein Mega-Hype bei einem jungen Spieler so auslösen kann… Es begann ja alles mit dem BVB Transfer und der anschließenden Nominierung für die Türkei bei der EM. Als jeder den Emre gepusht hatte und jeden Trick so in den Himmel gelobt hatte.
    Rein spielerisch ist Emre nicht zu gebrauchen. Fummelt da vorne rum wie ein Hallenfußballer, verliert er den Ball rennt er nicht hinter her. Er hat das Talent um ein sehr guter Fußballer zu werden, aber wenn man in einer Saison bereit 4 mal suspendiert wurde, dann fehlt es 1. an der Einstellung und 2. an einem Trainer der ihn zum Mann macht. So einer wäre Terim beispielsweise.

    Emre wird ganz langsam immer weiter dem Abgrund zu rollen. Wer in diesem Alter so viel Geld verdient und nur am protzen ist, aus dem wird nie was. Schaut euch mal seine Instagram Bilder an, ein R8 hier und eine Villa da.

  2. Avatar
    14. Juni 2019 um 15:39

    Warum lehnt Fikret Orman eigentlich immer jede Offerte für seine Spieler ab? Hat er aus dem VIDA-Desaster nichts gelernt?

  3. Avatar
    14. Juni 2019 um 14:03

    Emre Mor hat das Potenzial ein guter Spieler zu werden, wird es aber aufgrund seiner Einstellung nicht. Emre Mor ist noch ein Kind. Er ist geistig zurückgeblieben und er wir seine Zeit brauchen um erstmal ein richtiger Mann zu werden. Ein typischer Spätentwickler.

    • Avatar
      14. Juni 2019 um 16:05

      EMRE MOR der typische götü kalkti prototyp
      Reihe dich hinten ein, hinter Muhammed Demirci, Salih Ucan, Berkan Göktan, Sinan Kurt, Samed Yesil, Freddy Adu, Bojan Krkic und co..

    • Avatar
      14. Juni 2019 um 16:23

      Emre Mor muss sich Geistig entwickeln, sonst wird das nichts mehr als Weltklassespieler. Er muss seine Männlichkeit erstmal Stärken.
      Ich würde ihm raten an einem Disziplin Kurs teilzunehmen.

  4. Avatar
    14. Juni 2019 um 13:55

    Ehrlich gesagt kann ich mir nicht so recht vorstellen das er zu Beşiktaş geht, kann mir aber ziemlich gut vorstellen das er zu uns kommen würde fatih terim ist ja ein Fan von ihm und könnte mir auch vorstellen das er bei uns sein Potenzial wieder zur Geltung bringen und ausschöpfen könnte vorallem da fatih terim auch dafür bekannt ist schwierige Charaktere wieder in die Spur zu bekommen, ob ein Avci mit Mor umgehen könnte weis ich nicht kann’s mir aber nicht so recht vorstellen.

    • Avatar
      15. Juni 2019 um 20:16

      Und wer bringt den schwierigen Charakter von Fatih Termin wieder in die Spur? Ich denke gerade Terim wäre der falsche mit seinen eigenen Eskapaden als Vorbild zu dienen..

      Der junge braucht ernsthaft eine Disziplin-Therapie…

      Schickt den Jungen nach China in die Berge zu einem Shaolin Meister… Da wird er dann für einige Monate kein Wort reden und sich wie ein normaler Mensch benehmen… ohne Insta, Facebook oder Snapchat.. Das sind die eigentlichen Probleme der heutigen Jugend…

      Der muss sich raffen – andernfalls wird das nichts mehr mit Fußball und Emre Mor…