Türkischer Fußball

Ozan Kabak zum Bundesliga-Rookie der Saison gewählt

Große Ehre für den türkischen Innenverteidiger Ozan Kabak. Der 19-Jährige Senkrechtstarter wurde zum Bundesliga-Rookie der Saison 2018/19 gewählt. Im Januar 2019 wechselte Kabak für elf Millionen Euro von Galatasaray zum VfB Stuttgart und bestritt 17 Bundesliga-Partien (inklusive zwei Relegationsspiele) für die Schwaben. Dabei gelangen dem aus Ankara stammenden Defensivspieler drei Saisontreffer. Dennoch konnte auch er nicht den Abstiegs der Stuttgarter in die zweite Liga verhindern. Aktuell laboriert Kabak an einem Nasenbeinbruch, der Einsätze für die Türkei in der EM-Qualifikation unmöglich macht. Trainer Senol Günes musste ihn aufgrund dessen aus dem Aufgebot der Halbmond-Nation streichen.

Bundesliga-Rookie der Saison: Ozan Kabak

Vorheriger Beitrag

Jubiläum: Emre Belözoglu vor 100. Länderspiel

Nächster Beitrag

Die Sommer-Transferfristen in der Süper Lig, Europa und China

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Stellvertretender Chefredakteur GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

3 Kommentare

  1. Avatar
    7. Juni 2019 um 13:00 —

    Der Junge hat echt soviel Potenzial wenn er von Verletzungen verschont bleibt könnte er in einigen Jahren zu den besten IV der Welt werden, Vorraussetzung ist natürlich das er weiter an sich arbeitet und sich kontinuierlich weiterentwickelt. Aber unsere jungen Spieler machen einem schon Hoffnung das man sich auch wieder für die großen Turniere qualifiziert Potenzial ist definitiv da

  2. Avatar
    6. Juni 2019 um 22:15 —

    Und einige Menschen sprechen immer noch über die Einführung der Ausländerregel. In den letzten Jahren haben wir so viele Talente ins Ausland transferiert wie noch nie. Und diese Saison werden weitere Spieler den Sprung schaffen, gerade die TS-Spieler wie Abdülkadir Ömür, Yusuf Yazici, Ugurcan Cakir und Hüseyin Türkmen. Ich hoffe alle werden sofort bei einem guten Angebot ins Ausland wechseln. Auch ein Irfan Can Kahveci sollte umgehend die türkische Liga verlassen.

    Schaut euch mal an was Merih Demiral für einen Raketenstart hingelegt hat. Und den Gerüchten nach wird er diesen Sommer zu Juve wechseln.. Wenn irgendeiner für die AR ist, dem würde ich am liebsten ins Gesicht spucken.

  3. Avatar
    6. Juni 2019 um 20:08 —

    Gratulation!!! Hoffentlich wagen noch mehr Talente den Sprung nach Europa!!

Schreibe ein Kommentar