Galatasaray

Ohne Top-Torjäger Falcao: Galatasaray gegen “Lieblingsgegner” Ankaragücü

Nach den öffentlichen Treuebekundungen für Cheftrainer Fatih Terim zu Beginn der Woche ist es wieder ruhig beim türkischen Rekordmeister geworden. Für die „Löwen“ geht es im Ligabetrieb am Samstagabend ab 17.00 Uhr gegen „Lieblingsgegner“ Ankaragücü weiter. 61 der 98 Duelle mit dem Hauptstadtklub konnte Galatasaray bei 19 Remis und nur 18 Niederlagen für sich entscheiden (Torverhältnis 204:85).

Viele Corona-Fälle bei Ankaragücü – Falcao fehlt gesperrt

Doch nicht nur die Statistik spricht dafür, dass die Terim-Elf als haushoher Favorit in das Spiel im Türk Telekom-Stadion geht. Mit etlichen Corona-Fällen gehandicapt, müssen die Gelb-Blauen die Reise an den Bosporus antreten, zudem fehlt Kapitän Alper Potuk gesperrt. Da geht es bei den „Löwen“ deutlich entspannter zu: Gerade mal ein positiver Corona-Fall wurde im Laufe dieser Woche gemeldet. Allerdings fällt mit Radamel Falcao der Top-Torjäger des Rekordmeisters aus, zudem stehen Fragezeichen hinter den Einsätzen von Martin Linnes und Younes Belhanda. Mit dem zurückkehrenden Oghenekaro Etebo hat Terim immerhin eine weitere Alternative für das zentrale Mittelfeld.

Hoffnung machen könnte den Gästen die zuletzt wackelige Hinterreihe Galatasarays um Marcao und Christian Luyindama. Seit vier Spielen warten die Gelb-Roten auf ein Spiel „Zu Null“. Aufpassen müssen am Samstagabend Luyindama und Belhanda, die bei einer weiteren Gelben Karte das Auswärtsspiel bei Demir Grup Sivasspor am 8. Spieltag verpassen würden. Schiedsrichter der Partie im Türk Telekom-Stadion ist Ali Sansalan.



Vorheriger Beitrag

Fünfjahreswertung: Schottland baut Vorsprung auf die Türkei aus

Nächster Beitrag

Fenerbahce-Star Luiz Gustavo: „Bin ein Typ, der immer gewinnen will“

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

9 Kommentare

  1. Avatar
    31. Oktober 2020 um 19:17

    Das war einfach nur schwach von uns… Hoffentlich rappeln wir uns die kommenden Wochen wieder auf.

  2. Avatar
    31. Oktober 2020 um 17:59

    Schlecht, einfach nur schlecht. Wie kann man nur so spielen -.- Ich verstehe Terim einfach nicht. Was macht ein Babel besser als ein Fegouhli???

    Jetzt wird er bestimmt jedes Spiel 90 min. durchspielen, da er ein Tor geschossen hat…

    Und wollen wir wetten: Gleich wird er Diagne rausnehmen und Babel in den Sturm ziehen. Warum denn einen Ali Yavuz Kol versuchen???

  3. Avatar
    31. Oktober 2020 um 9:47

    Was ist schlauer, einem Gomis der 30 Saisontore in der Süperlig für GS schießen kann 4 Millionen Euro im Jahr zu bezahlen oder einem Falcao 7,5 Millionen, sprich das doppelte an Gehalt zu bezahlen, damit er allenfalls die Hälfte der Tore von Gomis schießen kann?

    • Avatar
      31. Oktober 2020 um 12:33

      Der Opi Gomis hätte in seinem zweiten Jahr mit Sicherheit keine 30 Tore erzielt.

      Aber für Falcao Dede soviel Geld zahlen hätte ich eigentlich nur Aziz zugetraut. Mega Fehler vom Vorstand.

      Seit 20 Jahren sucht man verzweifelt einen Kral. Man findet ihn nicht. Und der einzig und wahre Kral ist nun ein Staatsfeind. Dat gibbet doch nicht….

    • Avatar
      31. Oktober 2020 um 16:54

      Bitte übertreibt es nicht so mit den Zahlen. Die Summe von 5 Millionen Euro ist doch schon hoch genug, wieso muss man da zusätzlich noch 50% drauf addieren, nur um es noch schlechter aussehen zu lassen, lieber Efsane? Du bist ein gemeiner Zahlenschubser. Und jetzt komm mir nicht mit irgenwelchen Boni, die er angeblich verdienen soll. Wenn es diese gibt, dann nur wenn wir Erfolge in der CL aufweisen oder Meister werden. Beides ist nicht passiert, seitdem er bei uns ist.

  4. Avatar
    30. Oktober 2020 um 12:41

    Wenn Terim bisschen Risiko gehen möchte, würde er in dieser Partie auch mal auf Emin Bayram setzen. Jedoch ist das einfach zu unrealistisch, eher kann ich mir einen Donk hier in der IV vorstellen. Emin ist ein Notnagel, wenn der Baum brennt und kein gelernter IV mehr da ist, erst dann kriegt er Einsatzchancen. Eher würde Terim auch noch Taylan oder Linnes hier einsetzen als Emin, da können wir uns doch alle sicher sein.

    Einen Ogulcan werden wir auch nicht häufig im gelb-roten Trikot erleben. Das wird einer dieser Transfers, wo man sich am Ende fragt warum man ihn geholt hat. Erinnert mich stark an Yigit Gökoglan der dann einfach seinen Vertrag abgesessen hat und mit Geldscheinen um sich warf.
    Dennoch würde ich Ogulcan gerne spielen sehen, schlechter als ein Feghouli kann er ja nicht sein.

  5. Avatar
    30. Oktober 2020 um 12:36

    “Allerdings fällt mit Radamel Falcao der Top-Torjäger des Rekordmeisters aus”

    Top Torjäger ? 3 von 5 seiner Tore waren Elfmeter. Hoffe das man mehr auf Diagne setzt. Zumindest hält er mit seiner 30 Tore Marke den Rekord in der Süper Lig und ist jünger als der Rentner.

  6. Avatar
    30. Oktober 2020 um 12:15

    Ich hoffe auf ein gutes Spiel von uns. Hoffentlich ohne einen Belhanda und einen Babelgum. Wie Kubinho wünsche ich mir auch, dass mal die jüngeren Spieler ihren Chancen bekommen. Warum spielt kein Ogulcan?

    ———————Okan——————–
    Omar—-Luyindama—Emin—-Saracchi
    ————-Etebo———Taylan———-
    Fegouhli———-Akbaba———–Emre
    ———————Diagne—————–

    So würde ich es mir wünschen. Dann kann man noch Ogulcan, Ali Yavuz Kol usw. einwechseln… Marcao braucht mal eine Pause. Die ersten Wochen liefen super. Der Hype war anscheinend too much für ihn. Im letzten Spiel hat er einfach zu viele Fehler gemacht. Und wenn unser Spiel vorne wieder zu langsam ist, kann man noch Sekidika und/oder Kerem einwechseln.

  7. Avatar
    30. Oktober 2020 um 10:47

    Gegen Ankaragücü kann man auch ohne seinen besten Torjäger gewinnen. Ich hätte mit oder ohne Sperre von Falcao lieber Diagne gesehen.
    Eigentlich ist das nun die Möglichkeit eine Siegesserie zu starten. Ankaragücü ist unser Lieblingsgegner.
    Vielleicht ist das auch die Möglichkeit endlich eine festen Startelf zu formen. Ständige Wechsel auf diversen Positionen führen eben nicht dazu, dass man immer auf die selben 11 Spieler spielen kann.

    Ich denke Terim wird so spielen lassen: Okan, Omar, Luyindama, Marcao, Saracchi, Taylan, Etebo, Feghouli, Emre Akbaba, Babel und Diagne.

    In dieser Partie würde ich gerne Emre Tasdemir, Kerem Aktürkoglu, Jesse Sekidika und Ali Yavuz Kol sehen.