Fenerbahce

Nur 1:1 in Sivas: Fenerbahce lässt wichtige Punkte liegen


Zum Abschluss des 20. Spieltages in der Süper Lig kam es bei Minusgraden zur Begegnung zwischen Demir Grup Sivasspor und Fenerbahce. Im eiskalten Sivas wurde es durch ein langweiliges Mittelfeldgekicke leider auch nicht wärmer, so dass sich die beiden Teams mit einem 1:1 zufriedengeben mussten. Durch die Punkteteilung bleiben die “Kanarienvögel” auf dem zweiten Rang und sind nun zwei Punkte hinter Tabellenführer Besiktas (39 Punkte). Die Schützlinge von Riza Calimbay hingegen rutschen einen Platz ab und sind nun Zwölfter (23 Punkte). Am kommenden Montag empfängt der 19-malige Meister HES Kablo Kayserispor, während die Zentralanatolier mit Kasimpasa gegen eine weitere Istanbuler Mannschaft ran müssen.

Yatabares Hacke bringt die Führung – Valencia gleicht per Elfer aus

Bereits nach zwei Minuten hätten die Gastgeber gleich in Führung gehen müssen. Mustapha Yatabare bekam einen langen Ball in den Lauf gespielt und kam trotz Abwehrspieler Marcel Tisserand zum Abschluss. Altay Bayindir konnte aus kurzer Distanz noch zur Ecke parieren. Allerdings sah der Ex-Wolfsburger-Verteidiger beim Zweikampf nicht sonderlich gut aus und verletzte sich zudem auch noch. Für den angeschlagenen Tisserand kam schließlich Mauricio Lemos in die Partie. Bei minus neun Grad ging es mit mehr Feldvorteilen und besseren Statistiken für Sivasspor weiter. In der 18. Minute wusste die Heimmannschaft dann auch Profit zu schlagen. Nach einem geklärten Eckball landete der Ball bei Max-Alain Gradel und der schoss sofort auf das Tor. Mithilfe der Hacke von Yatabare zappelte der Ball unter verwirrten Gesichtern der Fenerbahce-Abwehrspieler auf einmal im Netz. Im Anschluss ging es sehr chancenarm weiter. Die Truppe von Erol Bulut wollte zwar den Ausgleich, aber hatte trotz inzwischen leichter Überlegenheit keine Ideen. Schließlich sollte ein Handelfmeter in der Nachspielzeit, verursacht von Aaron Appindangoye, herhalten. Enner Valencia trat an und besiegelte das 1:1-Halbzeitergebnis.

Ereignislose zweite Halbzeit

Und als sich die Zuschauer nach der langweiligen ersten Hälfte vor dem Fernseher dachten, dass es nicht noch schlimmer werden könnte, wurden sie eines Besseren belehrt. Sowohl die Rot-Weißen als auch die Gelb-Marineblauen versuchten geduldige Angriffsspiele aufzuziehen, allerdings ließen die Abwehrverbunde beider Mannschaften nichts anbrennen. Zehn Minuten vor dem Ende fasste sich Robin Yalcin ein Herz und probierte es aus der zweiten Reihe, aber fand in Keeper Bayindir seinen Meister. Die vielversprechende Nachschusschance von Gradel aus kurzer Entfernung landete am Außennetz. Die Gäste aus Istanbul hatten ihre beste Chance in der Nachspielzeit der Begegnung. Dimitrios Pelkas drang in den Strafraum vor und schoss sofort aufs Tor. Keeper Mamadou Samatta hatte Schwierigkeiten den Ball festzuhalten und ließ ihn abprallen. Doch kein Gästespieler war in der Nähe um diesen Fehler auszunutzen.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Sivasspor: Samassa – Ciftci, Appindangoye, Osmanpasa, Yalcin (82. Cofie) – Claudemir, Yesilyurt (69. Kayode), Fajr (82. Goiano), Arslan, Gradel – Yatabare

Fenerbahce: Bayindir – Novak, Tisserand (8. Lemos), Ciftpinar, Sangare – Gustavo, Yandas (82. Erkin), Thiam (65. Sosa), Pelkas, Valencia – Samatta

Tore: 1:0 Yatabare (18.), 1:1 Valencia (45./HE)

Gelbe Karten: Appindangoye, Yatabare (Sivasspor) – Sangare (Fenerbahce)


Vorheriger Beitrag

4:1! Besiktas fegt Fatih Karagümrük vom Platz und behauptet Tabellenführung

Nächster Beitrag

Doppel-Transfer: Galatasaray holt Henry Onyekuru und Halil Dervisoglu

8 Kommentare

  1. Avatar
    22. Januar 2021 um 15:31

    Trainiert AK-Parti Mesut schon mit der Mannschaft?

  2. Avatar
    22. Januar 2021 um 12:17

    Auch wenn wir jetzt punktetechnisch im Soll sein sollten, können wir nicht darüber hinwegsehen, dass der gezeigte FB Fussball auf dem Platz nicht besonders ansehenlich ist um es etwas vorsichtig zu formulieren.

    Das Spieler wie Jose Sosa, Novak und Co. immer noch nicht regelmäßig spielen und wir von diesen Spielern sportlich in keinster Weise profitieren, liegt einzig und allein an der Unfähigkeit von Erol Bulut auf der FB Trainerbank.

    Nazim Sangare der jetzt sehr gute sportliche Leistungen auf dem Platz zeigt, wurde am Saisonanfang von Erol Bulut auch außen vor gelassen, um einem 36 jährigen Gökhan Gönül den Vorzug zu geben, dieses Missmanagment auf der FB Trainerbank hat uns viele wichtige Saisonpunkte gekostet.

    Jetzt stößt auch ein Mesut Özil neu zur Mannschaft, obwohl 19 Spieltage hinter uns liegen können wir bis dato immer noch nicht behaupten, dass die FB Mannschaft sowas ähnliches wie über ein “Spielsystem” verfügt. Wie soll jetzt bitteschön Mesut Özil in einer nicht funktionierenden Mannschaft die ausnahmlos durch Einzelaktionen Spiele gewinnt gute sportliche Leistungen zeigen?

    Eigentlich ist es ein absolutes Wunder, dass wir mit so einem schlechten Fussball soviele Saisonpunkte sammeln konnten, die gesammelten 39 Punkte sind meiner Meinung nach nicht unbedingt ein Qualitätsnachweis für Erol Bulut, es ist wie gesagt eher ein absolutes Fussballwunder.

    • Avatar
      22. Januar 2021 um 15:00

      das sehe ich ein bisschen anders

      ja wir haben von den 19 spielen vllt 10 spiele gut gespielt ,
      aber das gilt für alle teams in unserer liga !

      grade jose soza ist absolut nicht angekommen und sieht neben ozan kein land ! soza ozan vorzuziehen wäre win mega fehler !
      nazim hab ich schon immer gemocht , und zu gg77 hab ich eine abneigung , aber gökhan hat uns alleine bestimmt 9-12 punkte geholt ! das nazim jetzt auch funktioniert ist nur ein bonus !

      soo schlecht sind unsere spiele jetzt auch nicht gewesen ! grade gegen antalya z.b. waren wir mega stark ! ich sehe eine große steigerung zu den letzten 5 jahren ! ab einem gewissen zeitpunkt muss man auch einfach mal zufrieden bzw zufriedener sein

    • Avatar
      22. Januar 2021 um 19:56

      Ich bin der klaren Meinung, das man als FB Anhänger immer maximale Ansprüche haben sollte, mit mittelmaß sollte sich kein FB Anhänger jemals zufrieden geben.

      Platz 2 in der Süperligtabelle und 39 Punkte nach 19 Spielen mögen sich gut anhören, aber m.M.n. fehlen da 18 Saisonpunkte auf unserem Konto, da es nach 19 Spielen keine 39 Punkte zu verteilen gibt, sondern 57.

      Außerdem gefällt mir der FB Fussball auf dem Platz überhaupt nicht, auch hier werde ich kein mittelmaß akzeptieren, da ich an FB immer maximale Ansprüche stelle.

      Um das ganze etwas besser zu verdeutlichen möchte ich Dir ein Video von SAC empfehlen das ich heute gesehen habe und der die hohen Ansprüche der FB’li an ihren Verein ganz gut erklären kann.

      Link:

      https://www.youtube.com/watch?v=51tAUvHsIqI

    • Avatar
      23. Januar 2021 um 11:49

      ich kenne das video von serdar ali celikler ! ich denke mal das ist das video mit hazard !

      maximalen anspruch solltest du dir bei allem möglichen in deinem leben wünschen , aber falt ist nunmal das die realität ganz anders aussieht !

      Fener hat es die letzten zwei Jahre nicht einmal geschafft auf einem euro platz zu stehen,
      von meisterschaft ist seit einem jahrzehnt nicht zu sprechen !
      mann sollte die kirche auch mal im dorf lassen und einfach nur auf das beste hoffen !

      von fenerbahce einen liverpool fußball zu erwarten ist wahnsinn, es sollte schon reichen wenn man es chafft in der türkei ordentlich zu kicken, und da arbeiten wir ganz klar hin.

      ich bin zufrieden mit der ausbeute, und hoffe das wir auf den ersten beiden plätzen die saison beenden.

      bringt nix soviel zu verlangen und am ende noch weniger zu haben.

      und ich war mit dem kader am anfang der saison null zufrieden, aber die machen ihr ding! die start 11 ist auch quasi fertig. einzig die niederlage gegen besiktas hätte nicht sein müssen , und da haben wir auch verdient verloren

    • Avatar
      23. Januar 2021 um 12:33

      Denke auch dar wir sehr zufrieden sein können! Klar als FB willst du alle spiele gewinnen aber wenn man bedenkt das wir alle 3 tage ein spiel haben und 5 der letzten 6 Spiele gewonnen haben, ist es doch eine gute Punkteausbeute. Wir haben lediglich NUR 2 pkt Rückstand ! Das wird aber so dargestellt als wenn wir 15 pkt Rückstand hätten.

      Über den Fussball von FB kann jeder denken was er möchte aber ich seh eine klare Steigerung in der Abwehr und denke das mit Özil-Pelkas-Ozan und einem Samatta der bisschen formstärker wird auch unser Offensiv Fussball besser bzw kreativer wird. Falls es stimmt das Osayi schon im Winter kommt hätten wir einen jungen Dribbelstarken Flügelspieler was uns m.M.n momentan fehlt. Gegen Sivas bei den Bedingungen 1 pkt ist in Ordnung.

  3. Avatar
    21. Januar 2021 um 21:42

    Ich bin nach wie vor davon überzeugt, daß man in dieser Saison ca. 80 bis 82 Punkte für den Titel in der Süperlig braucht, das bedeutet, daß wir am 20. Spieltag somit die Hälfte, sprich 40 bis 41 Punkte brauchen um im Soll zu sein.

    Somit müssen wir das nächste Heimspiel gegen Kayserispor unbedingt gewinnen, auch wenn wir uns in den letzten Begegnungen gegen diese Mannschaft nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben.

    Die Herbstmeisterschaft ist Beşiktaş nicht mehr zu nehmen, deshalb möchte ich ihnen dazu gratulieren, hoffe aber dennoch das wir am Saisonende die Nase ein klein wenig vorn haben.

  4. Avatar
    21. Januar 2021 um 21:18

    So schnell kann das gehen 😛

    Zum Schluss hat Gustavo noch das 2-1 verhindert. Als 3 Sivasli am Kontern war. Der Idiot war nur zu dumm mit dem Ball zu rennen 😀

    Aktuell ist Besiktas sehr in Form. Mal gucken wie es in 4-6 Wochen aussieht. Vor ein paar Wochen waren sich die “Profis” im Fernsehen sicher, dass Gala Meister wird. Toroglu meinte noch, dass er im Rock antanzen wird, wenn Gala nicht Meister wird. Das wird ein kleiner Trost werden, wenn wir nicht Meister werden sollten 😛