Galatasaray

Nach Corona: Vertragsverlängerung für Ömer Bayram!

Er gehört zu den großen Gewinnern der bisherigen Saison: Ömer Bayram ist nach permanent starken Vorstellungen im Galatasaray-Mittelfeld gar nicht mehr aus der Startelf wegzudenken. Seine Leistung untermauerte der Routinier bislang mit einem Treffer und satten zehn Torvorlagen im Ligabetrieb. Trotz der zwischenzeitlichen Schwächephase der Gelb-Roten in der Hinrunde schaffte es der 28-Jährige seine überzeugende Form beizubehalten. Nun winkt Bayram eine Vertragsverlängerung mit einer ordentlichen Gehaltserhöhung. Wie verschiedene Zeitungen am Bosporus berichten, soll der in der kommenden Saison auslaufende Arbeitsvertrag vom Linksfuß frühzeitig für weitere drei Jahre bis 2024 verlängert werden.

Verdreifachung des Salärs bahnt sich an

Der im niederländischen Breda geborene Profi gehört momentan mit einem Bruttogehalt von 400.000 Euro zu den am schlechten bezahlten Akteuren im Galatasaray-Kader. Demnach soll sich das Jahressalär des Kickers mit dem neuen Vertrag auf rund 1.350.000 Euro erhöhen, was eine Steigerung von mehr als 300 Prozent bedeutet. Spätestens nach dem Ende der Saison werde der türkische Rekordmeister die Vertragsverlängerung offiziell verkünden. Der Berater des Spielers habe in den ersten Gesprächen grünes Licht im Namen seines Klienten gegeben. Bayram startete seine Karriere 2009 bei NAC Breda und wechselte 2012 zu Hes Kablo Kayserispor. Nach vier Jahren beim zentralanatolischen Erstligaklub zog es den Defensivspieler an die Ägäis zu Akhisar Belediyespor. Schließlich nahm ihn im Sommer 2018 Galatasaray-Chefcoach Fatih Terim ins Visier und ließ den Routinier für eine Ablösesumme von rund 400.000 Euro verpflichten. Bayram besitzt neben dem türkischen Pass auch die niederländische Staatsbürgerschaft. Für die türkische Nationalmannschaft lief er bislang acht Mal auf.

Vorstand fordert Bonus-Verzicht von Radamel Falcao

Des Weiteren werde der Galatasaray-Vorstand aufgrund der Einnahmeneinbrüche durch das Coronavirus einige Spieler um Gehaltskürzungen bitten. Dabei geht es vorrangig um Angreifer Radamel Falcao und dessen jährliche Boni in Höhe von 1.5 Millionen Euro. Wie viel Prozent des Betrags seitens der Funktionäre erwogen wird und, ob der Kolumbianer entgegenkommt, ist momentan noch ungewiss. „El Tigre“ erhielt in der Winterpause zahlreiche Angebote aus Saudi Arabien und Katar. Jedoch lehnte er diese trotz verhältnismäßig hoher Gehaltsofferten ab.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Ahmet Oguz zum Süper Lig-Neustart: "Spieler brauchen Zeit zur Vorbereitung"

Nächster Beitrag

Auslaufende Verträge bei Trabzonspor: Bleiben Kapitän Jose Sosa & Co.?

Hüseyin Yilmaz

Hüseyin Yilmaz

Wirtschaftswissenschaftler, Freier Sportjournalist, Kosmopolit, Hürriyet Gücer-Fan und Spor Toto Süper Lig-Liebhaber

1 Kommentar

  1. Avatar
    12. April 2020 um 0:45

    Genau, einfach Falcao wegnehmen und Ömer geben… Versteht mich nicht falsch, ich würde es Ömer gönnen… Er hat es auch verdient, doch so viel auf einmal??? Ich dachte der Geist von Tarik Camdal schwirt immer noch in Florya rum… Ach be, niye Futbolcu olmadik… Ich wüsste auch, wie man als durchschnitts Kicker gut Geld schaufeln kann:

    1. Du startest hier in Deutschland bei einem Gammel Verein
    2. Machst türkische Vereine, als Deutsch-Türke, aufmerksam auf dich
    3. Wechselst zu Akhisar, Rize, Antanlya, Kayersi etc. und spielst dort 2-3 Jahre.
    4. Kurz vorm Ende deines Vertrages reißt du dir den Hintern auf und machst dich auf die Istanbuler Vereine aufmerksam…
    5. Spielst dort durchschnittlich
    6. Wieder am Ende des Vertrages ein paar Monate den Hintern aufreißen
    7. Reich werden

    Die sollen mal endlich welche wie Babel wegschicken und nicht mehr so welche Typen holen.

    Wir haben wieder eine Menge zu tun…

    Wir brauchen kommende Saison einen rv, viele neue Mittelfeld Spieler, Flügel Stürmer und welche für den Sturm…

    ————————–Muslera———————-
    Transfer——Luyindama—-Marcao——saracchi
    ——————Transfer——-Transfer————-
    Fegouhl—————–Emre—————Transfer
    —————————Falcao———————–

    Andone sollte man sich leisten können… Onyekuru könnte schwierig werden. Zumindest leihen. Man sagt aber, dass Bruma zurück kommen soll. Lemina oder Seri ist schwer. Lemina wäre richtig geil, aber so viel können bzw. dürfen wir nicht ausgeben. Davon mal abgesehen, dass er sich ziemlich häufig verletzt. Als RV könnte man vielleicht Rafael holen, wenn er Leistung zeigt. Habe ihn lange nicht mehr verfolgt. Und als ZDM könnte man vielleicht einen jungen Brasillianer holen. Taffarel kann uns da vielleicht helfen. Und wir haben ja noch unseren Bayram 😉 (oder Okay Yokuslu)

    Am besten Belhanda und babel verkaufen. Und endlich mal jungen Spielern mal ne Chance geben… Emin, Atalay, Akgün, Erencan usw. Mustafa Kapi haben wir ja leider verloren -.- Als LV haben wir ja noch den Süleyman Lus. Der soll ja angeblich auch mega gut sein.