Galatasaray

Marcao feiert Galatasaray-Comeback – Fans motivieren Team im Abschlusstraining

Nach zuletzt wettbewerbsübergreifend drei Siegen in Folge geht Galatasaray mit viel Selbstvertrauen in das heutige Derby in den Vodafone Park. Die Marschroute bei den „Löwen“ ist klar: Mit einem Sieg über Besiktas könnte der türkische Rekordmeister gleich fünf Teams in der Tabelle überholen und auf Platz drei springen. Eine Niederlage wiederum hätte zur Folge, dass Tabellenführer Trabzonspor mit sieben Punkten vorerst davonziehen würde.

Marcao kehrt in die Startelf zurück

Personell kann Trainer Fatih Terim nahezu aus dem Vollen schöpfen. Bis auf Arda Turan, Omar Elabdellaoui und Sacha Boey stehen dem Galatasaray-Coach sämtliche Spieler zur Verfügung. Sehnlichst zurückerwartet wurde dabei insbesondere Abwehrchef Marcao, der nach seiner abgesessenen Acht-Spiele-Sperre in die Startformation zurückkehrt. In den bisherigen drei Partien der UEFA Europa League präsentierte sich der Brasilianer zuletzt in bestechender Form.

Abschlusstraining im Nef-Stadion

Eine extra Portion Motivation für die Mannschaft gab es am Sonntag von der Galatasaray-Anhängerschaft. Hierfür wurde das Abschlusstraining der „Löwen“ eigens ins Nef-Stadion verlegt. Mehr als 10.000 Fans stimmten das Team um Marcao & Co. auf das bevorstehende Duell in Dolmbahce ein. Einen guten Tag wird die Truppe von Fatih Terim gegen den Stadtrivalen definitiv brauchen. Seit der Eröffnung des Vodafone Parks warten die Gelb-Roten auf einen Dreier bei Besiktas (ein Remis, vier Niederlagen).

Voraussichtliche Aufstellung Galatasaray: Muslera, Yedlin, Nelsson, Marcao, van Aanholt, Berkan Kutlu, Taylan Antalyali, Morutan, Cicaldau, Kerem Aktürkoglu, Mohamed





Vorheriger Beitrag

Fenerbahce-Coach Pereira: „Alanya hat nicht mal einen halben Punkt verdient!“

Nächster Beitrag

Ex-Besiktas-Profi Guti Hernandez: "Die Türkei ist immer eine Option"

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar