Süper Lig

Kein Sieger im Ankara-Derby, Tabellenführer Alanya unterliegt in Denizli


Yukatel Denizlispor – Aytemiz Alanyaspor 1:0

Durch das frühe Tor in der neunten Minute von Kapitän Hugo Rodallega musste sich Tabellenführer Aytemiz Alanyaspor in Denizli mit 0:1 geschlagen geben – und das, obwohl man fast 20 Minuten mit einem Mann mehr auf dem Platz stand. Für die Orange-Grünen lief es an diesem Nachmittag überhaupt nicht. Lediglich durch Fernschüsse konnten die Gäste gefährlich werden, die wenigen Torchancen entschärfte hingegen Keeper Cenk Gönen. Die Gastgeber waren bis zum Platzverweis von Radoslaw Murawski gut im Spiel und scheiterten mit Angelo Sagal sogar am Aluminium. In der Schlussviertelstunde brauchte es für das Team von Yalcin Kosukavak dann etwas Glück, um den Vorsprung über die Zeit zu retten. Für die Mannschaft von Cagdas Atan ist das 0:1 bereits die dritte Niederlage in den letzten fünf Spielen, während die „Hähne“ erst ihren zweiten Dreier in der laufenden Saison überhaupt bejubeln dürfen.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Yukatel Denizlispor: Cenk Gönen, Leismann, Mustafa Yumlu, Bergdich, Tiago Lopes, Murawski, Recep Niyaz (88. Özer Özdemir), Aissati (90+3 Varela), Mesanovic (79. Sacko), Sagal, Rodallega (79. Muhammet Özkal)

Aytemiz Alanyaspor: Marafona, Juanfran, Tzavellas, Caulker, Tayfur Bingöl, Siopis (72. Mustafa Pektemek), Salih Ucan (81. Efkan Bekiroglu), Berkan Ismail Kutlu (46. Efecan Karaca), Bakasetas, Davidson, Bareiro

Tor: 1:0 Rodallega (9.)

Gelb-Rote Karte: Murawski (71., Denizlispor)

Gelbe Karten: Leismann, Niyaz, Mesanovic, Sagal, Sacko, Cenk Gönen (Denizlispor) – Bareiro, Bakasetas (Alanyaspor)


Foto: IHA

Genclerbirligi – MKE Ankaragücü 1:1

Bei MKE Ankaragücü geht es Woche für Woche aufwärts. Vor allem in spielerischer Hinsicht macht der Tabellen-20., der aus den letzten drei Spielen sieben Punkte holen konnte, enorme Fortschritte. Im Ankara-Derby gegen Genclerbirligi langte es für die Gelb-Blauen nicht für einen Dreier, dennoch konnten die Gäste mit ihrer Vorstellung durchaus zufrieden sein. Aber auch der Lokalrivale hat sich nach einem schwachen Saisonstart stabilisiert. Für die Rot-Schwarzen sprangen in den letzten drei Begegnungen ebenfalls sieben Zähler heraus. Mit zwölf Punkten aus zwölf Spielen befindet sich die Truppe von Mustafa Kaplan aber immer noch in Tuchfühlung mit den Abstiegsrängen.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Genclerbirligi: Nordfeldt, Ömürcan Artan, Arda Kizildag, Halil Ibrahim Pehlivan, Polomat, Motta, Berat Özdemir, Candeias (90+3 Sami Gökhan Altiparmak), Murat Yildirim (Dk. 83 Furman), Sefa Yilmaz (70. Ayite), Stancu (83. Sio)

MKE Ankaragücü: Friedrich, Kitsiou, Sarlija, Erdi Dikmen, Atila Turan (66. Lukasik), Lobjanidze (90+4 Orkan Cinar), Atakan Cankaya, Pinto, Endri Cekici (66. Börven), Ender Aygören (46. Paintsil), Emre Güral (85. Adzic)

Tore: 1:0 Özdemir (58.), 1:1 Lobjanidze (74.)

Rote Karte: Altiparmak (90+6, Genclerbirligi)

Gelbe Karten: Yildirim, Sefa Yilmaz, Motta (Genclerbirligi), Sarlija (MKE Ankaragücü)


Vorheriger Beitrag

Erol Bulut äußert sich zu Rücktrittsfrage - Pelkas: "Team befindet sich in keiner guten Lage"

Nächster Beitrag

Burak Yilmaz schmückt Schlagzeilen und TV-Themen in Frankreich