Galatasaray

Henry Onyekuru verzaubert Göztepe

Nach dem gelungenen Auftakt am ersten Spieltag bei Ankaragücü (3:1) wollte Galatasaray die Leistung mit einem Sieg gegen Göztepe bestätigen. Zwar taten sich die Gelb-Roten gegen eine gut stehende Abwehr schwer, doch Henry Onyekuru sorgte in der 42. Minute für den erlösenden Führungs- und gleichzeitigen Siegtreffer. Galatasaray steht nach zwei Spieltagen mit der maximalen Punkteausbeute da, während Göztepe weiterhin punktlos bleibt. Am kommenden Spieltag empfängt der amtierende türkische Meister Aytemiz Alanyaspor. Für Göztepe geht es im Heimspiel gegen Fenerbahce zum nächsten Kracher .

Henry Onyekuru durchbricht Göztepe-Defensive

Trainer Fatih Terim änderte seine Aufstellung gezwungenermaßen auf zwei Positionen. Für Serdar Aziz und Garry Rodrigues rückten Ahmet Calik und Younes Belhanda in die Startelf. Göztepe-Coach Bayrak Bektas musste ganze fünf Mal umstellen. Für Torhüter Beto, Nabil Ghilas, Yoan Gouffran und die gesperrten Andre Castro und Andre Poko rückten Göktug Bakirbas, Alpaslan Öztürk, Celso Borges, Yasin Öztekin und Tayfur Bingöl in die Startelf.

Trotz der vielen Umstellungen wussten die Gäste vor allem in der Defensive zu überzeugen. Sie standen gut organisiert und machten den Hausherren das Leben schwer. Der letztjährige Tabellensechste hatte über Neuzugang Yasin Öztekin auch eigene Torchancen, doch überwiegend konnten sie ihre Kontermöglichkeiten nicht konsequent genug ausspielen. Nach einer Göztepe-Ecke zeigten die “Löwen” dann mit einem Bilderbuch-Konter wie es richtig geht. Henry Onyekuru wurde schließlich von Fernando freigespielt und lupfte in der 42. Minute den Ball über den Keeper hinweg zur Führung. Damit erzielte der Nigerianer mit seinem ersten Schuss auf das gegnerische Tor seinen ersten Treffer. Für den Brasilianer war das der erste Scorerpunkt in seinem 27. Ligaspiel für seinen Klub.

Das Tor fiel zu einem wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel bemühte sich die Bektas-Elf um den Ausgleich und traf dabei nach einer Ecke sogar die Latte. Die Gastgeber auf der Gegenseite hatten über Neuzugang Emre Akbaba und dem eingewechselten Bafetimbi Gomis die Möglichkeit ihre Führung auszubauen. Im weiteren Verlauf wusste Galatasaray die Kugel in den eigenen Reihen zu halten und die Zeit klug herunterzuspielen. Der Rekordmeister ist damit seit 20 Heimspielen in der Liga ungeschlagen (19 Siege, ein Unentschieden). Nur zwischen Dezember 2005 und März 2007 war Galatasaray mit einer Serie von 23 Spielen länger ungeschlagen (19 Siege, vier Unentschieden).

Aufstellungen

Galatasaray: Muslera – Mariano, Maicon, Calik, Nagatomo – Fernando, Donk (72. Inan) – Gümüs (61. Akbaba), Belhanda, Onyekuru – Derdiyok (46. Gomis)

Göztepe: Bakirbas – Gassama, Wallace, Titi, Traore – Öztürk – Akbunar (83. Ngando), Bingöl (89. Emir), Borges, Öztekin (73. Gouffran) – Kadah

Tor: 1:0 Henry Onyekuru (42.)

Gelbe Karten: Belhanda, Mariano, Donk, Nagatomo (Galatasaray) Öztekin, Traore (Göztepe)

Vorheriger Beitrag

Besiktas dreht in der zweiten Halbzeit auf!

Nächster Beitrag

Enes Ünal wechselt zu Real Valladolid!

Mikail Uzun

Mikail Uzun