Besiktas

Günes: „Müssen eine Lösung finden“

In den letzten acht Pflichtspielen nur ein einziger Sieg. Das ist definitiv viel zu wenig für einen ambitionierten Verein wie Besiktas. Daneben gab es fünf Niederlagen und zwei Remis. Zudem unterlag man erstmals seit März 2012 in einem Heimspiel, in dem man in Führung gegangen ist. Auch erwähnenswert: Besiktas hat in den vergangenen fünf Partien Zuhause schon zweimal eine Pleite verkraften müssen. Davor dauerte es 53 Heimspiele bis dieselbe Anzahl Niederlagen zu Buche standen. 

Günes forciert sich auf Problemlösung 

Es läuft derzeit alles andere als rund beim 15-fachen türkischen Meister. Dies weiß auch Trainer Senol Günes: „Wir haben fest mit einem Sieg gerechnet. Diese Punktverluste sind ein großes Problem. Die Spieler jetzt zu hart zu kritisieren, macht die Sache nicht besser. So verlieren wir unsere Spieler nur. Wir müssen sie jetzt in der Länderspielpause körperlich und mental wieder aufbauen. Wir sind ein gutes Team. Wenn sich die Leistung jedoch innerhalb von drei Tagen derart verändert, müssen wir eine Lösung dafür finden“, erklärte der 65-Jährige nach dem Abpfiff. 

BJK-Jungstars enttäuscht 

Youngster Güven Yalcin erzielte sein erstes Süper Lig-Tor, konnte sich aber nicht lange über seinen Debüt-Treffer freuen: „Wir hatten gut begonnen. Danach haben wir viel zu einfache Gegentore kassiert. Wir müssen weiter hart arbeiten. Wir sind sehr enttäuscht. Den Fans danke ich, für ihre Unterstützung.“ Teamkollege Dorukhan Toköz schloss sich Güvens Aussagen an: „Das war eine sehr enttäuschende Niederlage. Im Genk-Spiel hatten wir gut gekämpft und eine starke Leistung gezeigt. Wir haben versucht, dass gegen Sivas zu wiederholen, aber haben einmal mehr durch einen Standard ein Gegentor hinnehmen müssen. Nun müssen wir die Länderspielpause nutzen, um uns zu verbessern.“ 

Strahlende Gesichter bei Sivasspor 

Sivasspors Interimcoach Hakan Keles machte kein Geheimnis daraus, dass der Auswärtssieg bei Besiktas eine erfreuliche Überraschung sei: „Besiktas gibt hier dem Gegner für gewöhnlich kaum Chancen auf einen Sieg. Trotz des Rückstandes ist es uns gelungen, zurück ins Spiel zu finden und die Begegnung zu gewinnen. Wir brauchten die Punkte und sind froh, sie auch geholt zu haben.“ Emre Kilinc, Torschütze des Siegtreffers, war ebenfalls sehr zufrieden mit dem Resultat: „In den Wochen zuvor haben wir stets gut gespielt, aber es versäumt, Tore zu schießen. Wir hatten einiges gutzumachen. Ein Sieg war wichtig für uns. Wir wollten dieses Spiel gewinnen und es ist uns geglückt. Hoffentlich können wir so weitermachen.“ Sivas-Star Robinho freute sich über den Sieg, trauerte aber etwas seinem aberkannten Treffer hinterher: „Es ist großartig, hier gesiegt zu haben. Auswärts bei Besiktas zu gewinnen, ist keine leichte Sache. Mein Tor wurde durch das VAR annulliert. Da kann man leider nichts machen. Aber wichtiger war der Sieg heute.“

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


Vorheriger Beitrag

Trezeguet schießt Kasimpasa zum Sieg!

Nächster Beitrag

Koeman: „Kann keinen Erfolg garantieren!“