Besiktas

Golden Boy Award: Ersin Destanoglu unter den letzten 40 Kandidaten


Das italienische Sportblatt „Tuttosport“ sucht wie jedes Jahr das vielversprechendste Talent Europas unter 21 Jahren, um ihn mit dem renommierten Golden Boy-Award auszuzeichnen. Von ursprünglich 100 Kandidaten, die als Nachfolger von Borussia Dortmund-Tormaschine Erling Haaland ins Rennen gegangen sind, stehen noch 40 Finalisten zur Auswahl. Unter diesen Talenten befinden sich mit Ersin Destanoglu vom türkischen Meister Besiktas und Yusuf Demir vom spanischen Spitzenklub FC Barcelona (ausgeliehen von Rapid Wien) auch zwei türkischstämmige Profis. Destanoglu ist inzwischen der einzige Torhüter, der noch zur Wahl für den Golden Boy-Award steht.

Demir und Destanoglu mit denkwürdigen Saisons

Demir zeigte ansprechende Leistungen für Wien, die schließlich zu einem Transfer nach Barcelona und eine Berufung in die österreichische Nationalmannschaft führten. In der Vorsaison kam der Linksfuß, der erst kürzlich zum jüngsten ausländischen Profi nach Lionel Messi avancierte und sein La Liga-Debüt für die „Blaugrana“ feierte, auf sechs Treffer und drei Assists in 25 Ligaspielen. Destanoglu sorgte in Istanbul für ein Novum, als er als Spieler aus der Jugendabteilung von Besiktas als Stammtorhüter die Meisterschaft mit den Schwarz-Weißen in der vergangenen Saison feierte. Dabei bestritt er 37 Pflichtspiele in der Liga und konnte 13 Mal zu Null spielen. In den verbleibenden 24 Begegnungen kassierte er 39 Gegentore. In der aktuellen Spielzeit ist Destanoglu der einzige Keeper, der nach vier Spieltagen ohne Gegentor geblieben ist. Über den Sieger stimmen unterschiedliche Publikationen aus Europa ab, darunter auch die „Bild“ in Deutschland, die „L’Équipe“ aus Frankreich, „Marca“ aus Spanien oder „The Times“ aus England.


Die letzten 60 Kandidaten (Hier geht es zur Wahl)

Karim-David Adeyemi – RB Salzburg

Rayan Ait-Nouri – Wolves
Ander Barrenetxea – Real Sociedad

Jude Bellingham – Borussia Dortmund
Stipe Biuk – Hajduk

Myron Boadu – Monaco
Jayden Braaf – Man City

Brian Brobbey – RB Leipzig
Armando Broja – Chelsea

Riccardo Calafiori – Rome
Edouard Camavinga – Real Madrid

Rayan Cherki – Lyon
Francisco Conceicao – Porto

Yusuf Demir – Barcelona
Ersin Destanoglu – Besiktas

Amad Traore Diallo – Manchester United
Jeremy Doku – Rennes

Sebastiano Esposito – Basel
Daniel Soares Fabio Silva – Wolves

Nicolo Fagioli – Juventus
Eric Garcia – Barcelona

Bryan Salvatierra Gil – Tottenham
Matias Ramos – Benfica

Ryan Gravenberch – Ajax
Mason Greenwood – Manchester United

Josko Gvardiol – RB Leipzig
Mohamed Ihattaren – PSV

Ilaix Moriba – RB Leipzig
Curtis Jones – Liverpool

Kaio Jorge – Juventus
Arnaud Kalimuendo – PSG

Odilon Kossounou – Club Brugge
Khvicha Kvaratskhelia – Rubin Kazan

Kang-In Lee – Valencia
Luis Henrique – Marseille

Noni Madueke – PSV
Marcos Paulo – Atletico Madrid

Gabriel Martinelli – Arsenal
Yunus Musah – Valencia

Jamal Musiala – Bayern Munich
Nuno Mendes – PSG

Pedro Pedri – Barcelona
Roberto Piccoli – Atalanta

Yeremi Pino – Villarreal
Fabio Ranocchia – Juventus

Reinier – Borussia Dortmund
Gio Reyna – Borussia Dortmund

Bryan Reynolds – Rome
Nicolo Rovella – Juventus

Bukayo Saka – Arsenal
William Saliba – Nice

Martin Satriano – Inter
Luke Thomas – Leicester City

Thiago Tomas – Sporting Lisbon
Jurrien Timber – Ajax

Konstantinos Tzolakis – Olympiakos
German Valera – Atletico Madrid

Florian Wirtz – Bayer Leverkusen
Nicola Zalewski – Roma

Joshua Zirkzee – Anderlecht

Alle bisherigen Sieger in der Übersicht
  • 2003 – Rafael van der Vaart (Ajax Amsterdam)
  • 2004 – Wayne Rooney (FC Everton/Manchester United)
  • 2005 – Lionel Messi (FC Barcelona)
  • 2006 – Cesc Fabregas (FC Arsenal London)
  • 2007 – Sergio Agüero (Atletico Madrid)
  • 2008 – Anderson (Manchester United)
  • 2009 – Alexandre Pato (AC Mailand)
  • 2010 – Mario Balotelli (Inter Mailand/Manchester City)
  • 2011 – Mario Götze (Borussia Dortmund)
  • 2012 – Isco (Real Madrid)
  • 2013 – Paul Pogba (Juventus Turin)
  • 2014 – Raheem Sterling (FC Liverpool)
  • 2015 – Anthony Martial (AS Monaco/ Manchester United)
  • 2016 – Renato Sanches (Benfica Lissabon/FC Bayern München)
  • 2017 – Kylian Mbappe (AS Monaco/ Paris Saint-Germain)
  • 2018 – Matthijs de Ligt (Ajax Amsterdam)
  • 2019 – Joao Felix (Benfica Lissabon/Atletico Madrid)
  • 2020 – Erling Haaland (Borussia Dortmund)





Vorheriger Beitrag

Toköz und Gervinho zurück im Trabzonspor-Kader - Ausländische Spieler schreiben Geschichte

Nächster Beitrag

5. Spieltag in der Süper Lig: Altay gewinnt Izmir-Derby, Tor-Festival in Malatya!

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar