Süper Lig

Göztepe gewinnt nach Rückstand bei Kasimpasa – Karagümrük triumphiert bei Altay

Kasimpasa – Göztepe 1:2

Die erste Halbzeit bot zahlreiche Strafraumszenen und Torchancen auf beiden Seiten. Die Teams spielten munter nach vorne und wollten die Führung. Ein Treffer von Nicolai Jörgensen wurde aufgrund einer Abseitsstellung im ersten Durchgang noch abgepfiffen. Nach dem Seitenwechsel war es Yusuf Erdogan, der in der 51. Minute eine flache Hereingabe am langen Pfosten frei erwischte und seinem Team mit seinem ersten Saisontor die Führung bescherte. Doch die Gäste ließen nicht locker und drängten auf den Ausgleich. Kasimpasa-Keeper Harun Tekin konnte in der 67. Minute einen Schuss von Cherif Ndiaye nur nach vorne abprallen lassen, wo Adis Jahovic abstauben konnte. Im weiteren Verlauf ließen beide Teams Chancen liegen, bis der Auftritt von David Tijanic in der 86. Minute kam. Der Slowene hämmerte den Ball nach einem missglückten Klärungsversuch der gegnerischen Abwehr per Direktabnahme in den Winkel.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Kasimpasa: Tekin – Hadergjonaj, Donk, Brecka, Elmali – Serbest (78. Bozok) – Dirar (65. Hajradinovic), Travnik, Eysseric, Erdogan – Jörgensen

Göztepe: Egribayat – Cankaya, Nukan, Demirtas – Paluli (81. Alici), Kayan, Nwobodo (67. Aydogdu), Burekovic (67. Emir) – Akbunar (40. Lourency), Jahovic, Ndiaye (82. Tijanic)

Tore: 1:0 Yusuf Erdogan (51.), 1:1 Adis Jahovic (67.), 1:2 David Tijanic (86.)

Gelbe Karten: Eysseric, Jörgensen, Donk (Kasimpasa) – Aydogdu (Göztepe)


Altay – VavaCars Fatih Karagümrük 0:1

In Izmir entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Partie, in der sich beide Teams im Mittelfeld neutralisierten. In der 15. Minute konnte Yann Karamoh einen langen Ball aus der Abwehr erlaufen, den gegnerischen Keeper sowie einen Abwehrspieler aussteigen lassen und den Ball zur Führung einschieben. Altay versuchte im Anschluss überwiegend über Distanzschüsse zum Erfolg zu kommen, doch das Team von Trainer Mustafa Denizli konnte nicht für nennenswerte Gefahr sorgen. Karagümrük versuchte das Tempo runterzuschrauben und die Führung über die Zeit zu retten. Das gelang den Gästen phasenweise ganz gut, sodass sie Altay lange vom eigenen Kasten fernhalten konnten. Den Hausherren fehlte in den finalen Momenten die Durchschlagskraft und Kreativität. Karagümrük rangiert nun vor dem Heimspiel gegen Hatayspor mit 17 Punkten auf Platz vier. Altay verliert zum zweiten Mal in Folge und rutscht vor dem Duell bei Yeni Malatyaspor mit 15 Punkten auf Platz sieben ab.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Altay: Lis – Karayel, Thiam Khaly, Akca (52. Öztürk), Naderi – Poko, Gülselam (72. Yildirim) – Kappel, Pinares (72. Thaciano), Bamba – Rayan  (46. Paixao)

Fatih Karagümrük: Viviano – Hedenstad (64. Balkovec), Bekaroglu, Zukanovic, Erkin – Biglia – Musa (64. Borini), Durmaz (73. Torun), Bertolacci (72. Öztümer), Karamoh (81. Frei) – Pesic

Tor: 0:1 Yann Karamoh (15.)

Gelbe Karten: Karayel, Yildirim, Paixao (Altay) – Erkin, Karamoh, Balkovec, Torun (Fatih Karagümrük)




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Vorheriger Beitrag

Fenerbahce-Star Mesut Özil: "Ich spüre die Verantwortung"

Nächster Beitrag

1:0 - Galatasaray mit viel Dusel gegen Konyaspor

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar