Süper Lig

Gazisehir Gaziantep schießt Genclerbirligi ab!

Die Zuschauer in Gaziantep sahen ein ganz kurioses Montagsspiel. Zunächst wurde Genclerbirligis Ahmet Oguz nach einer denkbar unglücklichen Notbremse mit glatt Rot vom Platz gestellt, ehe Antep-Stürmer Olarenwaju Kayode das erste Süper Lig-Tor der Hausherren in deren Vereinshistorie erzielte. Die Slapstick-Show der Hauptstädter hielt allerdings an. Nur zehn Minuten nach dem ersten Platzverweis folgte die nächste Notbremse – jetzt musste Genclerbirligis Pierre-Yves Polomat vom Platz, wie der VAR nach einer vermeintlichen Abseitsposition korrigieren musste. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kayode sicher zum 2:0 und entschied das Aufsteiger-Duell somit schon im ersten Durchgang. Güray Vural und Oguz Ceylan erzielten die weiteren Treffer für die Gastgeber, für Genclerbirligi war Berat Özdemir zum zwischenzeitlichen 1:3 erfolgreich. Einen süffisanten, fast schon arroganten Kommentar gab es nach der Partie von Gazisehir-Coach Marius Sumudica, der erklärte: „Ich entschuldige mich bei unseren Fans, dass wir nicht zehn Tore gemacht haben.“

Kommende Woche gastiert Gazisehir Gaziantep bei DG Sivasspor, Genclerbirligi empfängt im Duell der bisher sieglosen Teams Medipol Basaksehir.

Aufstellungen

Gazişehir Gaziantep: Günay Güvenç, Oğuz Ceylan, Kana Bıyık, Toşca, Junior, Djilobodji (46. Chipsah), Güray Vural (58. Pawlowski), Tetteh, Diarra (75. Gökhan Alsan), Twumasi, Kayode

Gençlerbirliği: Diallo, Ahmet Oğuz, Arda Kızıldağ, Toure, Polomat, Berat Ayberk Özdemir, Baiano, Candeias, Sessegnon (76. Soner Dikmen), Nadir Çiftçi (54. Berişbek), Sio (45+2 Halil İbrahim Pehlivan)

Tore: 1:0 Kayode (32.), 2:0 Kayode (40.), 3:0 Vural (56.), 3:1 Özdemir (68.), 4:1 Ceylan (71.)

Rote Karten: Ahmet Oğuz (28., Gençlerbirliği), Polomat (39., Gençlerbirliği) 

Gelbe Karten: Djilobodji (Gazişehir Gaziantep) – Toure (Gençlerbirliği)

Vorheriger Beitrag

Rom-Transfer Mert Cetin: „In ein paar Jahren wird man mich kennen!“

Nächster Beitrag

Video: Basaksehir holt „Spider-Man“ Mehmet Topal

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol