Trabzonspor

Keine Tore: Gaziantep ringt Tabellenführer Trabzonspor Remis ab


Nach der Niederlage von Ittifak Holding Konyaspor am Samstagnachmittag in Rize hätte Trabzonspor lediglich noch zwei Siege gebraucht, um die Meisterschaft schlussendlich auch rechnerisch einzutüten. Doch daraus wurde erstmal nichts. Bei Gaziantep FK kam die Truppe von Abdullah Avci nicht über ein 0:0-Remis hinaus. Im Blickpunkt standen im Kalyon-Stadion die beiden Schlussmänner Günay Güvenc und Ugurcan Cakir, die mit starken Leistungen ihren Kasten sauber hielten und für die am Ende gerechte Punkteteilung sorgten. Trabzonspor baut die Tabellenführung auf Konyaspor vor dem Heimspiel gegen VavaCars Fatih Karagümrük auf 14 Punkte aus, während Gaziantep mit 41 Punkten im Niemandsland der Tabelle verweilt. Am 33. Spieltag reist die Mannschaft von Erol Bulut nach Konya.

Ansehnliche erste Hälfte, mauer zweiter Durchgang

Die Begegnung vor den rund 9.000 Zuschauern fing vielversprechend an. Beide Teams agierten mit offenem Visier und erspielten sich im Verlauf der ersten Hälfte mehrere gute Gelegenheiten. Jeweils ein Aluminiumtreffer auf beiden Seiten sowie die guten Abschlüsse von Joao Figueiredo und Anthony Nwakaeme wurden von Güvenc bzw. Cakir sehenswert entschärft. Nach dem Seitenwechsel flachte die Partie jedoch ab. Trabzonspor hatte nun deutlich mehr vom Spiel, das letzte Risiko wollte die Avci-Truppe in der Offensive aber nicht auf sich nehmen. Auch Gaziantep vermochte es nicht mehr, für Gefahr vor dem Trabzon-Gehäuse zu sorgen. Mehr als unpräzise Abschlüsse aus der zweiten Reihe sowie dem Abseitstreffer von Muhammet Demir hatte der zweite Durchgang nicht zu bieten.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen 

Gaziantep FK: Günay Güvenc, Kitsiou, Ertugrul Ersoy, Tosca, Caulker, Sagal (82. Halil Ibrahim Pehlivan), Dogan Erdogan, Furkan Soyalp (72. Recep Niyaz), Maxim, Figueredo (89. Vetrih), Muhammet Demir

Trabzonspor: Ugurcan Cakir, Bruno Peres, Hüseyin Türkmen, Hugo, Denswil, Dorukhan Toköz (70. Berat Özdemir), Hamsik (77. Kouassi), Abdülkadir Ömür (89. Yunus Malli), Edin Visca, Nwakaeme, Cornelius (89. Koita)

Gelbe Karten: Ersoy, Figueredo, Sagal (Gaziantep FK) – Peres (Trabzonspor)





Vorheriger Beitrag

Besiktas fährt klaren 4:1-Sieg gegen Alanyaspor ein

Nächster Beitrag

Altay Bayindir: "Werden die Energie unserer Fans nutzen"

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar