Galatasaray

Galatasaray: Verletzungen von Falcao und Saracchi stellen Konyaspor-Sieg in den Schatten!

Bei Galatasaray läuft es wieder rund. Durch den ungefährdeten 3:0-Auswärtserfolg bei Ittifak Holding Konyaspor konnten die Gelb-Roten in dieser Süper Lig-Saison zum ersten Mal drei Siege infolge einfahren. Hierbei hat ein Akteur einen ganz besonderen Anteil am aktuellen Erfolg: Emre Akbaba. Der Kreativspieler, der sich in der vergangenen Saison beim Auswärtsspiel in Rize erneut einen Kreuzbandriss zuzog, blüht nach seiner schweren Verletzung so richtig auf. Im Achtelfinal-Hinspiel des türkischen Pokals bei Caykur Rizespor stand er acht Monate und vier Tage nach seiner Verletzung auf dem Platz. Der Nationalspieler ließ sich davon nicht beirren und erzielte den so wichtigen Ausgleichstreffer. Gegen Yukatel Denizlispor vergangene Woche und am gestrigen Sonntagabend markierte er seine Treffer Nummer zwei und drei. Nach der Partie sprach der 27-Jährige zu den Fans: „Es war ein schwieriges Spiel und wir haben das trotzdem durch eine gute Leistung der gesamten Mannschaft meistern können. Nun heißt es nicht nachgeben und weitermachen.“

Falcao und Saracchi verletzt 

Doch dieser Sieg brachte auch Wermutstropfen mit sich. Denn: In der zweiten Hälfte der Begegnung verletzten sich sowohl Neuzugang Marcelo Saracchi von RB Leipzig als auch Starstürmer Radamel Falcao. Außerdem wird Mario Lemina den Gelb-Roten im Heimspiel nächste Woche gegen Istikbal Mobilya Kayserispor aufgrund einer Gelbsperre fehlen. Im Post-Match-Interview sagte Falcao zu “beIN SPORTS”: „Die drei Punkte waren heute sehr wichtig. Ich gratuliere meinen Kollegen. Jeder hat versucht alles in seiner Macht stehende zu geben. Sowohl der Treffer als auch die drei Punkte haben mich sehr glücklich gemacht. Zu meiner Verletzung kann ich vorerst nur sagen, dass ich Schmerzen hatte und nichts riskieren wollte. Morgen werden wir durch das MRT sicherlich schlauer.“ Ihr Coach Fatih Terim blieb bezüglich den ähnlichen Schmerzen am rechten Oberschenkelmuskel der beiden Profis zuversichtlich: „Saracchi hat gemeint, dass er etwas kleines spüren konnte. Es ist ein Sprinter durch und durch. In Leipzig konnte er nicht immer spielen und nun ist das nicht mehr der Fall. Ich denke aber nicht das es etwas ernsthaftes ist. Ich hoffe, dass weder bei Falcao noch Saracci etwas schwerwiegendes zustande gekommen ist. Wir werden sehen was bei den MRTs rauskommt.“

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

„Das macht mich glücklich“

„Wir hatten vorausgesagt, dass wir in der zweiten Hälfte der Saison ein besseres Spiel aufzeigen würden. Wenn man das Spiel auf dem Feld betrachtet, dann sieht man ein ganz anderes Galatasaray auf dem Platz. Meine Spieler sind sehr willig und bissig. Ich gratuliere all meinen Schützlingen zur tollen Leistung, die dem Verein gerecht ist. Egal wie die jetzige Situation beim Gegner aussieht. Es ist verdammt schwer, die Abwehr von Konyaspor zu knacken. Wir haben zuvor schon sehr schwierige Spiele hier bestreiten müssen. Natürlich müssen wir einiges noch besser machen. Wir sind nicht perfekt, aber brauchen von nun eine gewisse Konstanz. Ich sehe tagtäglich ein Galatasaray, dass mehr Spaß an diesem Spiel hat. Und genau das macht mich glücklich“, so die Aussagen des “Imperators” nach dem Sieg in Konya.

Konyaspor-Coach Kocaman: „Es gibt nicht viel zu sagen“

Auf der gegnerischen Seite war die Stimmung nicht so prickelnd. Konyaspor-Coach Kocaman hatte im Grunde keine Erklärung für die Heimpleite: „Das Spiel heute war sehr wichtig für beide Seiten. Kurz vor dem Treffer hatten wir uns eigentlich wieder stabilisiert, aber kassierten doch den Treffer. Wir haben ein schwerwiegendes Problem zuhause zu spielen. Galatasaray hingegen auswärts. Das Spiel zwischen zwei Problemmannschaften entschied letztendlich unser Gegner für sich. Sie waren vom spielerischen her besser als wir. In der zweiten Halbzeit haben wir es versucht, aber wie immer stand uns Fernando Muslera im Weg. Es gibt nicht viel zu sagen.“

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Nach Regelfehler im Göztepe-Spiel: Besiktas will Spielwiederholung!

Nächster Beitrag

Neuer Coach: Ankaragücü stellt Akcay offiziell vor

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

1 Kommentar

  1. Avatar
    28. Januar 2020 um 12:20 —

    Kurz zum Artikel: Emre Akbaba hat sich nicht am Kreuzband verletzt sondern gegen Rize sich das Bein gebrochen. Und “erneut” passt auch nicht, davor hat er sich das Fuß gebrochen.

    Wir brauchen eine Siegesserie und diese muss so lange wie möglich halten. Der nächste Spieltag könnte für uns ein sehr wichtiger werden, wenn TS gegen FB spielt und Sivas gegen Gazisehir.
    Gegen Kayseri erwarte ich einen Sieg, aber die werden uns natürlich nichts schenken. Wenn wir unsere Aufgaben erledigen, können wir uns zurücklehnen und schauen, was die Teams über uns machen.

    Ich denke Linnes, Adem Büyük und Taylan werden für die verletzten bzw. gesperrten Falcao, Saracchi und Lemina spielen.

Schreibe ein Kommentar