Galatasaray

Galatasaray-Projekt schafft es ins Guinness Buch der Rekorde


Der türkische Rekordmeister Galatasaray hat sich mit einem speziellen Projekt einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde verdient. In Partnerschaft mit „Enerjisa Enerji“ wurde auf dem Dach des Nef-Stadions ein Kraftwerk errichtet, das mit Solarenergie betrieben wird. Die durch Sonnenlicht gewonnene Energie sei dabei so hoch, dass es das Nef-Stadion ins Guinness Buch geschafft hat. Die Energie wird durch 10.404 Sonnenkollektoren aufgefangen und eine Leistung von 4,3 Megawatt erzeugt, hieß es. Damit wandere der Rekord von Brasilien in die Türkei, erklärte die türkische Guinness Buch-Vertreterin Seyda Subasi. Nach 25 Jahren sei das Projekt in der Lage Einnahmen in Höhe von einer Milliarde TL (ca. 61,2 Mio. Euro) zu generieren. Bislang erzeugte das Stadion lediglich Kosten durch die anfallenden Stromrechnungen für den großen Sportkomplex. Seit 50 Jahren zahle man aus eigener Tasche, schilderte Galatasaray-Vorstandsmitlied Bikem Kanik und erklärte, dass man zukünftig 63 Prozent des Stromverbrauchs durch dieses Projekt decken wird.

Elmas verspricht weitere innovative Investitionen

Klubchef Burak Elmas zeigte sich stolz über die neueste Innovation des Vereins und versprach weitere Projekte: „Galatasaray hat einmal mehr für ein Novum gesorgt. Dieses Projekt begann noch unter unserem verstorbenen Präsidenten Mustafa Cengiz und wir hatten das Glück, dass die Fertigstellung in unsere Amtszeit fiel. Wir danken diesbezüglich auch unserem Partner Enerjisa. Sie haben nicht nur rechtzeitig, sondern sogar vor dem eigentlichen Fertigstellungsdatum dieses für Galatasaray und die Türkei wichtige Projekt erfolgreich abgeschlossen. Zudem möchten wir noch weitere Funktionen und Innovationen in unserem Stadion einsetzen, um weitere Einnahmen zu generieren. Das Kraftwerk auf unserem Stadiondach wird in 25 Jahren große Einkünfte für uns erzielen und uns, was die Kosten für Strom- und Energiebedarf betrifft, sehr stark entlasten. Es ist das erste Projekt dieser Art in der Türkei. Dass Galatasaray dieses Projekt ins Leben gerufen hat, erfüllt uns mit Stolz“, so Elmas.





Vorheriger Beitrag

Langfristiger Vertrag und saftige Gehaltserhöhung für Bayindir - Szalai fällt verletzt aus

Nächster Beitrag

Valerien Ismael wird neuer Besiktas-Trainer

4 Kommentare

  1. 23. März 2022 um 6:55

    Allah razi olsun büyük baskan Mustafa Cengiz!

    Mekanin cennet olsun insallah!

  2. 23. März 2022 um 0:50

    Degerini bilemedik büyük Baskan…
    Frage mich ob FT sowas wie ein schlechtes gewissen hat

  3. 22. März 2022 um 19:00

    Danke nochmal Cengiz… Ach be… Was du alles getan hast. Bis jetzt der beste Baskan, den ich je erleben durfte.

    Mit dir hätten wir diese Saison besser bei den Transfers aufgepasst. Hätten schon im Sommer mit einem anderen Trainer begonnen und und und…

  4. 22. März 2022 um 18:35

    Sehr schön, hoffe alle Stadion können es nachmachen.