Galatasaray

Galatasaray deklassiert Ankaragücü mit 6:0

Zum Rückrundenstart und in Begleitung von „Wir möchten einen Stürmer-Transfer“-Rufen der Galatasaray-Fans machten die „Löwen“ gegen das finanziell und sportlich angeschlagene MKE Ankaragücü das halbe Dutzend voll. Bereits in der ersten Minute schlug Sinan Gümüs zu. Henry Onyekuru erhöhte in der 21. Spielminute auf 2:0, ehe Gümüs seinen Doppelpack schnürte (26.). In der zweiten Hälfte legte der Nigerianer zwei Mal nach und kam zu seinem Hattrick (59., 63.). Den Schlusspunkt setzte Mittelfeldspieler Badou Ndiaye (86.). Galatasaray rückt vor dem Auswärtsspiel bei Göztepe mit 32 Punkten vorerst auf den zweiten Platz. Ankaragücü bleibt vor dem Duell gegen den Tabellennachbarn Aytemiz Alanyaspor mit 20 Punkten zunächst auf Tabellenplatz 13.

Galatasaray lässt nichts anbrennen

Die Elf von Trainer Fatih Terim war ab dem Anpfiff klar überlegen. Bereits in den ersten Sekunden der Partie leisteten sich die Gäste schwere Fehlpässe, deren Konsequenz der frühe Rückstand durch Sinan Gümüs war. Das Team aus der Hauptstadt wirkte komplett überfordert und agierte durchgehend planlos. Galatasaray hatte zu keinem Zeitpunkt der Partie Probleme mit dem Gegner und gestaltete das Spiel nach Belieben. In den Minuten 21 und 26 kam es durch die Treffer von Henry Onyekuru und Sinan Gümüs zum Doppelschlag. Damit war die Begegnung bereits gelaufen. Nach dem Seitenwechsel machten die Gelb-Roten da weiter wo sie in Durchgang eins aufgehört hatten. Der nigerianische Offensivmann schnürte durch seine Treffer in der 59. und 63. Minute den Hattrick. Der Hauptstadtklub leistete kaum Widerstand und ergab sich seinem Schicksal. An dieser Stelle muss Ankaragücü-Keeper Altay Bayindir ein Lob ausgesprochen werden, da er seine Mannschaft mit mehreren Glanzparaden vor einem historischen Debakel bewahrte. Trotz der sechs Gegentore war der 20-jährige Torhüter der einzige Gäste-Akteur, der Widerstand leistete.

Aufstellungen

Galatasaray: Muslera – Mariano, Maicon (84. Güney), Marcao, Linnes (71. Tasdemir) – Fernando, Ndiaye – Feghouli, Belhanda, Onyekuru – Gümüs (77. Akgün)

Ankaragücü: Bayindir – Djedje, Kubalas, Heurtaux (28. Kone),  Pinto (68. Sak) – Faty, Moulin – Özer (61. Ozokwo), Parlak, Bifouma – Kanatsizkus

Tore: 1:0 Sinan Gümüs (1.), 2:0 Henry Onyekuru (21.), 3:0 Sinan Gümüs (26.), 4:0 Henry Onyekuru (59.), 5:0 Henry Onyekuru (63.), 6:0 Badou Ndiaye (86.)

Gelbe Karten: Belhanda, Linnes, Fernando (Galatasaray) – Moulin, Pinto, Özer (Ankaragücü)




Vorheriger Beitrag

Samstagsspiele Süper Lig: Malatyaspor vorerst Zweiter

Nächster Beitrag

Alanyaspor ohne Mühe gegen Sivas