Fenerbahce

Fenerbahce-Stürmer Mame Thiam: „Erol Bulut ist ein guter Trainer!“

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur „IHA“ sprach Mame Thiam über die Hintergründe seines Wechsels zu Fenerbahce und gab seine Meinung zu Cheftrainer Erol Bulut ab.

Sein Wechsel zu Fenerbahce

Laut eigenen Aussagen hatte der 28-jährige Goalgetter im vergangenen Sommer mehrere Offerten auf dem Tisch liegen, entschied sich jedoch aus einem bestimmten Grund für die Gelb-Marineblauen: „Nach der Sommerpause bin ich aus Senegal zurück in die Türkei gereist und habe wie gewohnt am Teamtraining von Kasimpasa teilgenommen. Kurz darauf sagte man mir, dass Fenerbahce-Präsident Ali Koc ein Telefonat mit mir führen möchte. Nach dem Gespräch wurde schnell klar, dass ich dorthin wechseln werde und alles ging sehr schnell über die Bühne. Bevor ich hier angekommen bin, hatte ich immer nur ein Ziel vor Augen – die Meisterschaft. Es gab auch andere Angebote, doch ich habe mich für Fenerbahce entschieden, da die Chancen auf eine Meisterschaft viel höher waren. Unsere Konkurrenz ist stark, doch wenn wir hart genug arbeiten, können wir uns den Titel sichern.“

Guter Draht zu Bulut

Der senegalesische Nationalspieler sprach seine Zufriedenheit gegenüber Trainer Erol Bulut aus und verdeutlichte, dass die Position, auf der er spielt, nur zweitrangig ist: „Ich bin der Meinung, dass Bulut wirklich ein guter Trainer ist. Aber ich möchte ihn nicht mit meinen vorherigen Coaches vergleichen. Jeder von ihnen hat mir etwas mit auf den Weg gegeben und ich hatte zu allen einen guten Draht. Auf welcher Position ich spiele, ist für mich unwichtig. Bei Kasimpasa habe ich oft als Mittelstürmer gespielt, hier werde ich verstärkt auf dem linken Flügel eingesetzt. Ich kann meine beste Leistung abrufen, wenn ich mich in der Nähe des Strafraums befinde. Wir haben einen breiten Kader und jeder Spieler gibt im Training sein Bestes, um am Ende des Tages auf dem Platz zu stehen. Jede Partie in der Süper Lig ist schwer. Alle Gegner geben 100 Prozent gegen uns. Einige von ihnen stellen sich hinten rein versuchen so ihre Punkte zu holen. Wir möchten aus jeder Begegnung die drei Punkte mitnehmen um unser Ziel zu erreichen.“

Schulsanierung in Diyarbakir

Mithilfe seiner gemeinnützigen Organisation „Mame Thiam Foundation“ ließ der Angreifer eine Schule in Diyarbakir komplett neu sanieren. Laut Thiam entstand dies durch eine einfache Nachricht auf einem seiner Social-Media-Accounts: „Bezüglich der Schule in Diyarbakir hatte ich vor einigen Wochen eine Nachricht erhalten. Es hieß, dass sie Unterstützung für eine Schule benötigen, die in einem Dorf liegt. Ich habe es weitergeleitet und erkundigen lassen, ob tatsächlich so eine Notwendigkeit besteht. Nach kurzer Zeit haben wir mit den Arbeiten begonnen und die Schule in nur zwei Wochen fertiggestellt. Ich hatte ebenfalls eine schwere Kindheit. So geht es vielen Kindern in Afrika. Doch schaffte ich es bis nach Italien und spielte bei großen Klubs wie Inter, Juventus und Empoli. In dieser Zeit habe ich sehr viel gelernt. Nun bin ich hier und auch sehr glücklich darüber.“





Vorheriger Beitrag

Frohe Kunde für Trabzonspor: Ugurcan Cakir gegen Fenerbahce wieder im Tor!

Nächster Beitrag

GazeteFutbol Exklusiv-Interview mit Andreas Beck: „Wurde in der Türkei immer sehr wertgeschätzt“

3 Kommentare

  1. Avatar
    26. Februar 2021 um 13:00

    Wenn Erol Bulut so ein guter Trainer ist wie Thiam das sagt, dann müssten wir FB Anhänger das doch anhand der Tabelle und dem Fussball auf dem Platz auch irgendwie sehen können oder?

    Da ich hier absolut gar nichts sehe liegt das wahrscheinlich nicht an Erol Bulut selbst, sondern eher an meinen schlechten Augen…..

  2. Avatar
    26. Februar 2021 um 11:35

    ich kauf unseren spielern und funktionären diesen “Erol ist ein guter Trainer” scheiß nicht ab.
    Ich bin mir zu 100% sicher, man sucht schon einen Ausweg.

  3. Avatar
    26. Februar 2021 um 10:00

    Mame Thiam ist m.M.n. neben Ozan, Altay, Gustavo und Pelkas einer der Leistungsträger in dieser Saison, auch vom Charakter her scheint er ein richtig guter, sympathischer und feiner Mensch zu sein.

    Ich meine auf die Idee mit der Schule in Diyarbakir hätten auch einige türkische Spieler wie Caner Erkin und Co. kommen können, dass hier mit Mame Thiam ein ausländischer Spieler kommen muss ist ein absolutes Armutszeugnis für die türkischen FB Spieler, mehr möchte ich dazu nicht schreiben.

    Gegen TS fordere ich von Bulut folgende FB Startaufstellung….

    ————————Altay———————–
    Nazim——–Serdar——-Szalai——NOVAK
    —————–Gustavo—–Ozan—————-
    Osayi—————–Pelkas————Valencia
    ————————THIAM———————