Fenerbahce

Fenerbahce-Neuzugang Slimani bittet um Zeit

Bei der 0:1-Niederlage von Titelaspirant Fenerbahce gegen Yeni Malatyaspor feierte Angreifer Islam Slimani sein Startelfdebüt für den Klub aus Kadiköy, vergab bei der Pleite in Malatya aber zwei hochkarätige Chancen, die Fenerbahce Punkte hätten sichern können. 

Zeit ist die Medizin 

Der 30-Jährige Offensivspieler war nach der Begegnung sichtlich enttäuscht und entschuldigte sich bei seinen Mitspielern sowie den Fans und bat um etwas Zeit: „Meine Teamkollegen geben sich seit dem ersten Tag die größte Mühe, mich in ihrer Mitte aufzunehmen. Aber es ist ein anderes Land, eine andere Kultur. Natürlich benötige ich dennoch etwas Eingewöhnungszeit. Hier bin nicht nur ich neu, sondern auch der Präsident und der Trainer. Außerdem sind viele neue Gesichter im Kader. Es ist verständlich, dass wir als Team und auch als Klub etwas Zeit brauchen. Die Leistungen jedes Einzelnen werden mit der Zeit besser und besser werden. Das gilt natürlich auch für mich. Die vergebenen Chancen gegen Malatya beschäftigen mich nicht sonderlich. Schließlich war es mein erstes Spiel und solche Dinge können leider zu Beginn vorkommen. Sollte ich regelmäßig spielen und ich meinen ersten Treffer erzielen, so bin ich sicher, dass die weiteren Tore folgen werden.“ 

Slimani beeindruckt von Fans 

Der Algerier schwärmte von der Atmosphäre und Stimmung bei Fenerbahce: „Seitdem ich hier bin, erzählt mir jeder von der Atmosphäre in Kadiköy. Auch wenn ich die Stimmung der Fans auf den Tribünen von Außen schon beobachten konnte, so ist es doch etwas gänzlich anderes, sie auf dem Feld zu erleben. Ich möchte so schnell wie möglich vor unseren Anhängern einen Torerfolg feiern und sich glücklich machen“, zitierte „Sporx“ den Torjäger.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


Vorheriger Beitrag

Spieler der Woche: Fatih Öztürk

Nächster Beitrag

Gehaltserhöhung für Yazici und Ömür