FenerbahceTrabzonspor

Fenerbahce lässt die ersten Punkte liegen!

Fenerbahce macht nach dem fulminanten Saisonstart den ersten Punktverlust gegen Trabzonspor perfekt! Die Istanbuler kamen vor heimischer Kulisse in Kadiköy nicht über ein 1:1 hinaus. Für die Hausherren erzielte Garry Rodrigues (17.) nach einem Blitzstart den 1:0-Führungstreffer. Völlig unerwartet gab das Team von Ersun Yanal im Anschluss das Ruder ab und kassierte elf Minuten später den Ausgleich. Caleb Ekuban köpfte nach einer Flankenhereingabe das 1:1. In Summe war es ein packendes und spannendes Spiel, bei dem sich die Teams am Ende brüderlich mit einem Unentschieden trennten. Die Zuschauer kamen definitiv auf ihre Kosten. Fenerbahce gastiert nach der Länderspielpause mit sieben Punkten auf dem Konto bei Alanyaspor, Trabzonspor empfängt den Aufsteiger Genclerbirligi. Das Team von Ünal Karaman komm nach drei Spielen auf fünf Zähler.

Fenerbahce überragend – Trabzonspor effizient

Die Hausherren legten vor ausverkauftem Haus gleich los wie die Feuerwehr! Voller Energie und Ehrgeiz stürmte das Team von Ersun Yanal in Richtung Trabzon-Tor. Die Bordeauxrot-Blauen fanden in den ersten 20 Minuten regelrecht nicht statt. Unter der Führung von Kapitän Emre Belözoglu verlagerte Fenerbahce das Spiel vor allem auf die Seiten. Mit den Flügelflitzern Garry Rodrigues und Deniz Türüc sorgte der Titelanwärter immer wieder für Gefahr in der gegnerischen Torhälfte. Ugurcan Cakir wurde im Minutentakt von der Offensive der „Kanarien“ gefordert. Die spielfreudigen Gastgeber belohnten sich dann in der 17. Minute mit dem Führungstreffer: Nach einem Ballverlust von Donis Avdijaj dribbelte Garry Rodrigues mehrere Meter mit der Kugel und spielte auf den in den Strafraum laufenden Max Kruse. Der Deutsche wiederum legte mit einem Zuckerpass zurück auf den Nationalspieler der Kapverden ab, der aus kurzer Entfernung den Ball in die Maschen schob. Ab dann wendete sich plötzlich das Blatt. Das bis dato eingeschüchterte Trabzonspor erarbeitete sich Spielanteile und bekam die ersten Torchancen im Sechzehner von Altay Bayindir. Eine Dominanz für zehn Minuten reichte den effizienten Gästen aus, um auszugleichen: Nach einer Flanke von Donis Avdijaj köpfte Caleb Ekuban souverän zum 1:1 ein. In den Folgeminuten lieferte Trabzon-Schlussmann Cakir eine bärenstarke Individualleistung ab und schaukelte das Unentschieden in die Pause.

Trabzon kämpft sich zum Remis – Fenerbahce scheitert an Cakir

Auch nach dem Seitenwechsel konnte Ünal Karaman auf seinen Schlussmann aus der eigenen Talentschmiede zählen. Cakir hinderte die Fenerbahce-Spieler etliche Male an der erneuten Führung. Der 23-Jährige stand in seinem Kasten wie eine Eins. Im Gegenzug lauerten die mittlerweile defensiv ausgerichteten Gäste auf gefährliche Konter. Ünal Karaman gelang es so den spielbestimmenden Rivalen im Offensivspiel zu blockieren. Die eingewechselten Kadioglu, Zajc und Erdinc waren zudem nicht in der Lage nochmal für Wirbel zu sorgen.

Aufstellungen

Fenerbahce: Bayindir – Tufan, Zanka, Jailson, Dirar – Cigerci, Belözoglu – Rodrigues (73. Kadioglu), Kruse (83. Erdinc), Türüc (69. Zajc) – Muriqi

Trabzonspor: Cakir – Pereira, Hosseini, Türkmen, Novak – Parmak (70. Sari), Sosa, Nwakaeme, Avdijaj (46. Erdogan) – Ekuban – Sörloth (82. Koray Kilinc)

Tore: 1:0 Rodrigues (17.), 1:1 Ekuban (27.)

Gelbe Karten: Dirar (Fenerbahce) – Sosa, Nwakaeme (Trabzonspor)

Vorheriger Beitrag

Avci nach Remis gegen Rizespor: "Ich bin sehr zufrieden!"

Nächster Beitrag

STSL: Basaksehir fährt ersten Sieg ein - Alanyaspor ist Tabellenführer!

Hüseyin Yilmaz

Hüseyin Yilmaz

Wirtschaftswissenschaftler, Freier Sportjournalist, Kosmopolit, Hürriyet Gücer-Fan und Spor Toto Süper Lig-Liebhaber

49 Kommentare

  1. Avatar
    9. September 2019 um 13:33 —

    Efsane,

    merk dir eins. Wikipedia ist frei zugänglich. Da kann jeder sein Beitrag zum Thema leisten. Merk dir bitte noch dass Wikipedia in der Türkei gesperrt ist.

    Also kannst du die Quelle in die Tonne kloppen.

  2. Avatar
    3. September 2019 um 0:39 —

    Efsane,
    Seit Jahren aber auch Jahren hat es niemanden interessiert wer 1945 Meister wurde.
    Wenn für dich 9 Meisterschaften aberkannt wurde, dann sag ich hedef 38.
    Ihr seid immer noch mit den Meistertitel unterlegen.

    Und hat aufs Herz, wen oder was interessiert es was 1945 z.b. Meister wurde. Kennen wir die Spieler? Kannst du dich daran erinnern?

    Warum hat FB die letzten 70 Jahre nichts dagegen unternommen damit die 9 Meisterschaften anerkannt werden? Wieso ist es plötzlich wieder interessant seit Ali Koc im Amt ist?

    Hat dich das persönlich die letzten Jahre vor Ali Koc interessiert? Warum hat Aziz baskan nichts dagegen getan?

    Sehr viele Fragen sind offen die keiner von uns beantworten kann deshalb finde ich es lustig dass die FB fans für dumm verkauft werden. Die Leute die ihr Geld dafür da lassen machen pankart mit hedef 28, warum? Warum macht man nicht irgendwas schönes? Was aktuelles?

    Fb fans machen sich über den transfer von falcao lustig. Klar ist es amateurhaft von albayrak aber Fehler passieren jedem. Falcao bekommt die nächsten 3 Jahre 5mio jeweils macht insgesamt 15 mio.
    FB hat ein Bomben Kicker Gustavo geholt aber meiner Meinung nach war das ein nottransfer. Ein 4 Jahres Vertrag mit jährlich 4 mio und einer Ablöse von 6 mio. Sind gesamt 22 mio Euro.

    Ich habe euch allen gesagt Fener kann kein Umbruch starten, dafür sind die Fans zu ungeduldig. Talente werden sehr früh transferiert und wieder ausgeliehen. Wieso gibt man in so einer Phase denen keine Chance? Klar Torhüter atalay ist ein guter Torwart, aber wie lange? Was sagen die ungeduldigen FB fans wenn bayindir 2-3 Fehler macht und FB 3 spiele dadurch verliert. Glaubt mir der junge steht danach nie wieder im Kasten. Dafür machen die Medien ein sehr hohen Druck sodass EY gezwungen ist einen anderen Torhüter aufzustellen.

    Volkan ist seit 17 Jahren bei FB. Warum hat man gerade Ihn als Torwarttrainer verpflichtet, ist er so gut dass er bayindir was beibringen kann? Ich glaube nicht dafür ist er einfach zu schlecht.

    Aber lange Rede kurzer Sinn. Ich freue mich ab jetzt auf die neue Saison.

    Möge der beste ohne Manipulation und Fehlentscheidungen Meister werden

    • Avatar
      3. September 2019 um 10:30

      Warum dieser Aziz Yildirm oder seine Amtsvorgänger sich nicht mit dem Thema befasst haben ist eine berechtigte Frage von Dir, ich kann Dir diese Frage nicht beantworten. Hier kann ich allenfalls Vermutungen anstellen, vielleicht aus Desinteresse?

      Bis vor 4-5 Jahren wusste ich ja nichts über das Thema und deshalb habe ich seinerzeit auch nichts dazu reingeschrieben. In den Jahren habe ich mich aber intensiver damit beschäftigt und ich kann Dir in dieser Angelegenheit versichern, das die TFF hier wieder eine einzigeartige Sonderstellung im Vergleich zu anderen europäischen Ligen und Verbänden stellt.

      Ich kann schon verstehen, das sich einige GS’li jetzt persönlich angegriffen fühlen, wenn so ein Thema jetzt aufkommt und irgendwelche Komplotts wittern um ihre Meisterschaftserfolge der letzten Jahre zu torperideren.

      Mir persönlich gehts hier nur um die Richtigstellung eines Fehlers das vor 60 Jahren bei Einführung der Süperlig begangen wurde.

      Persönlich kann ich hier die türksiche Fussballgeschichte natürlich nicht im Alleingang korrigieren, ich kann hier bloss die türkische Öffentlichkeit zu dem Thema aufklären, informieren und sensibilisieren.

      Nur weil ich mich hier des Themas annehme bedeutet das doch nicht, das die TFF meinen Anweisungen Folge leistet. Wahrscheinlich weiss keiner vom TFF von meiner Existenz oder meinen Artikeln hier auf GF.

      Für mich ist es aber schon wichtig, das man die ganze türkische Fussballgeschichte von 1923 bis 2019 richtig stellt und die Erfolge aller Mannschaften in dieser Zeit auch anerkennt.

      Ich würde in dieser Angelegenheit vorschlagen Sporthistoriker zu engagieren die sich dieser Sache annehmen und etwas gründlicher die türkische Fussballgeschichte recherchieren.

      Eins ist aber auch klar, beim TFF sitzen nicht gerade die hellsten Köpfe des Landes, das war 1959 so und ist es heute ebenso, ich meine das sind jetzt alle keine Raketenwissenschaftler oder würdet ihr mir hier wenigstens beipflichten? 😉

  3. Avatar
    2. September 2019 um 21:36 —

    Ich versuche hier sachlich, rational und auch noch mit verständlichen Beispielen zu erklären das der türkische Fussballverband 1923 gegründet und in diesem Jahr auch der FIFA beigetreten ist.

    Das bedeutet das der türkische Fussballverband TFF seit 1923 offizielles Mitglied der FIFA ist und da kann man doch nicht einfach mal so 36 Jahre türkische Fussballgeschichte auslöschen.

    Das ganze hat nichts mit GS zu tun, ich rede hier von türkischer Fussballgeschichte die vom TFF oder irgendwelchen Leuten im türkischen Sport aus welchen Gründen auch immer ausgelöscht wurde.

    Zum Beispiel hat die Türkei auch 1954 an einer Fussballweltmeisterschaft teilgenommen, das ist auch Teil der türkischen Fussballgeschichte, das kann doch wohl nicht ernshaft einer leugnen.

    Das FB von 1923 bis 1959 neun türkische Landesmeisterschaften gewonnen hat ist auch türkische Fussballgeschichte übrigens hat BJK in dieser Zeit auch 5 und GS eine türkische Landesmeisterschaft gewonnen.

    Das sind alles Fakten, das zu leugnen ist türkische Geschichtsfälschung, ich rede davon und von nichts anderem.

    Die Wahrheit einfach ausblenden, heißt ja nicht das die Wahrheit nicht weiter existiert. Die Wahrheit ist nun mal das FB vor 1959 neun mal die türkische Landesmeisterschaft im Fussball gewonnen hat und nach 1959 neunzehn mal, zusammengerechnet macht das 28 türkische Fussballmeisterschaften.

    Das ist nun mal so und alles andere ist einfach falsch und entspricht nicht der Wahrheit, das ist alles mehr ist es nicht.

    Mit GS hat das ganze doch gar nichts zu tun. GS hat seine Fussballgeschichte und wir unsere, das muss man doch auch als Fan einer anderen Mannschaft akzeptieren können. Was ist denn das Problem daran?

    Ich meine ich kann jetzt auch nicht kommen und behaupten, das die Gewinner des Vorwettbewerbs der CL die Sieger im Europapokal der Landesmeister nicht den CL Titeln angerechnet werden dürfen, weil der Wettbewerb völlig anders hieß unter einem völlig anderen Modus ausgespielt und nur in KO Spielen ausgetragen wurde.

    Der Fussball ändert sich doch mit der Zeit, er wird moderner, schneller es kommen auch immer mehr technische Hilfmittel dazu, das Regelwerk ändert sich aber es ist immer noch Fussball.

    Natürlich ist der Fussball von heute nicht mit dem von 1923 oder später zu vergleichen, nichtsdestotrotz war das damals aber auch Fussball und die Meisterschaften von damals sind Teil der türkischen Fussballgeschichte, sie einfach auszulöschen ist wie gesagt Geschichtsfälschung und das ist die Wahrheit.

    Wenn es ein Fehler ist hier die Wahrheit zu sagen, dann bin ich natürlich schuldig, das möchte ich nicht abstreiten.

    • Avatar
      2. September 2019 um 22:02

      Efsane ich muss mich wie folgt korrigieren.
      #Hedef1

    • Avatar
      2. September 2019 um 22:08

      Willst du nicht lieber ein sachliches Gegenargument bringen, das meine Behauptungen widerlegen kann?

    • Avatar
      2. September 2019 um 23:00

      Nur zur Info:

      Gründung des Fußball-Verbandes und der Süper Lig

      Logo des Fußballverbandes
      In der Gründungsphase der türkischen Republik wurden für den türkischen Fußball viele wichtige Entscheidungen getroffen. So wurde 1922 durch die Gründung der Liga „Türkiye İdman Cemiyeti İttifakı“ ein Wendepunkt erreicht und 1923 die „Türkiye Futbol Federasyonu“ (Fußballföderation der Türkei) gegründet. Sie wurde im gleichen Jahr als Mitglied in die FIFA aufgenommen. Somit errang der türkische Fußball im ganzen Land eine große Bekanntheit und wurde dabei immer wirtschaftlicher. Die beiden Istanbuler Amateurligen spielten bis 1952, danach fanden die Istanbul professionelle Ligaspiele statt.[4] Im Jahre 1959 wurde dann die erste türkische Profiliga, die Süper Lig, gegründet. Diese Liga wird seitdem landesweit mit 18 Mannschaften in der höchsten Spielklasse ausgespielt.

      Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball_in_der_T%C3%BCrkei

    • Avatar
      2. September 2019 um 23:42

      Der Status eines Fussballspielers ( Amateur oder Profi ) hat nichts mit gewonnenen Meisterschaften zu tun, der einzige Unterschied zum türkischen Fussball von vor 1959 ist das sich nach der Gründung der Süperlig deren Satus von Amateur zu Profi geändert hat, aber die Spieler von vor 1959 zu nach 1959 waren zu 100% die selben.

      Die haben doch nicht nach Gründung der Süperlig die Spieler von vor 1959 zu 100% ausgetauscht, das waren doch die selben Spieler und auch die Mannschaften haben sich im Gegensatz zu vorher Null verändert. Es wurden doch nach 1959 nicht 18 neue Mannschaften erfunden, das waren absolut die gleichen wie zuvor.

      Die Behauptung, das seit der Gründung der Süperlig also nach 1959 mit durchwegs 18 Mannschaften landesweit gespielt wurde stimmt einfach nicht.

      Zum Beispiel wurde in der Saison 1962/63 (nach Süperliggründung) die Meisterschaft mit nur 12 Mannschaften ausgetragen.

      Link:

      https://tr.wikipedia.org/wiki/Fenerbah%C3%A7e_(futbol_tak%C4%B1m%C4%B1)_1962-63_sezonu

      In der Saison 1961/62 waren es noch 20 Mannschaften, das bedeutet, das sich der Status mit Einführung der Süperlig auch nicht wirklich im Gegensatz zu vorher ( vor 1959 ) geändert hat.

      Link:

      https://tr.wikipedia.org/wiki/Fenerbah%C3%A7e_(futbol_tak%C4%B1m%C4%B1)_1961-62_sezonu

      Also wenns vor 1959 keine Fussballer in der Türkei gegeben hat so wie das von der TFF behauptet wird, dann verstehe ich nicht warum sie mit der ersten Weltmeisterschaftteilnahme der türkischen NM von 1954 auf ihrer Hompage werben ist das dann nicht absolut widersprüchlich?

      Auch die Behauptung, das die türkischen Vereine bis 1959 nur regionale Spiele untereinander ausgetragen haben stimmt einfach nicht. Es gab vor 1959 Zusammenführungsturniere die zwischen den besten Mannschaften des Landes ausgetragen wurden und das waren damals türkische Landesmeisterschaften.

      An diesen Turnieren nahmen Vereine aus Istanbul, Izmir und auch Ankara teil. Es gab nicht durchwegs von 1923 bis 1959 ein Turnier oder Meisterschaft dieser Art, aber immer wieder in regelmäßiger Häufigkeit.

      Ich beschäftige mich hier auch seit mindestens 5 Jahren mit diesem Thema und ich kenne mich hier auch einigermaßen aus und deshalb kann ich euch sagen, das es nicht so ist wie von der TFF behauptet.

    • Avatar
      3. September 2019 um 5:59

      Du versuchst nicht sachlich, rational und auch noch mit verständlichen Beispielen zu erklären sondern du drehst mal wieder alles so dar wie du es gerne hättest.
      Dir geht es doch nicht darum wann der türkische Fussballverband gegründet wurde (1923!) oder offizielles Mitglied der FIFA wurde (1923!). Das sind Fakten die du einfach zusammenführst und Fragen stellst wo die Antworten schon klar sind.
      Dass das nichts mit GS zu tun hat, ist sehr schwer nachzuvollziehen, aber wollen wir dir das mal zugestehen.
      Aber zu behaupten, dass dadurch türkische Fussballgeschichte ausgelöscht wird, ist wieder eine Behauptung wo man einfach sich nur an den Kopf fassen kann und ……
      Was hat denn die Teilnahme an der WM 1954 mit den Meisterschaften zu tun. Auf der einen Seite haben wir die TFF (gegründet 1923) und auf der anderen Seite haben wir die Süper Lig, die 1959 gegründet wurde. Keiner leugnet irgendetwas, weder die WM-Teilnahme noch noch die Meisterschaften vor 1959. Aber diese wurden halt nicht in der Süper Lig errungen. Das kannst du jetzt ausschlachten wie du es möchtest und das wiedergeben was Ali Koc auch macht. Dadurch wird es nicht in der Sache nicht nachvollziehbarer.
      Türkische Geschichtsfälschung, gehts noch? Jetzt holst du aber richtig aus, um nur Polemik zu machen!
      Und mit dem Vergleich Cup der Landesmeister und Champions League schießt du einfach den Vogel ab. In beiden Wettbewerben treten durchgehend die Meister der teilnehmenden Länder teil. Das ist klar! Der einzige Unterschied ist, dass du die Vermarktung durch die UEFA der Kreis der Teilnehmer nach und nach vergrößerte wurde. Nur weil der Modus geändert wurde und noch dazu der Name, wird es doch nicht ein anderer Wettbewerb.
      Niemand versucht hier die türkischen Fussballgeschichte auszulöschen, du und deine fb-Gefolgschaft versuchen mit spitzfindigen Äußerungen, vorangetrieben von Ali Koc, hier Sachen zu behaupten die so einfach nicht stimmen.
      Ob man die Wahrheit sagt oder ob man sich die Wahrheit zu Recht legt, wie man sie gerne hätte, ist ein großer Unterscheid. Um das aber richtig einzuordnen, sollte man objektiv an die Sache rangehen. Das sehe ich in deinen Beiträgen nicht.

    • Avatar
      3. September 2019 um 9:50

      Ich habe schon erwähnt, das ich mich hier auf GF schon seit mindestens 4-5 Jahren mit dem Thema befasse und auch auf der alten GF Seite ellenlange Romane dazu verfasst habe, damals war Ali Koc bei FB noch überhaupt kein Thema.

      Ich weiss nicht was Ali Koc zu diesem Thema sagt, ich schreibe nur das was ich in den 4-5 Jahren der Recherche herausgefunden habe hier rein.

      Natürlich ist Ali Koc der erste FB Präsident der sich mit dem Thema etwas intensiver beschäftigt als seine uninteressierten FB Vorgänger, das möchte ich hier nicht abstreiten.

      Eigentlich hätte sich der FB Präsident von 1959 Agah Erozan bei Einführung der Süperlig mit dem Thema beschäftigen sollen, damit das nicht wieder am mir hängen bleibt leider hat er es seinerzeit nicht getan.

      Was hat sich denn deiner Meinung nach im türkischen Fussball zwischen der Saison 1958 zu 1959 sprich mit der Einführung der Süperlig verändert?

      Ich bin der Meinung absolut gar nicht, BJK, GS und FB waren vor 1959 die erfolgreichsten Mannschaften des Landes und nach 1959 sind sie es immer noch.

      Auch dieser abwertende Begriff “istanbul Meisterschaften” die in Bezug auf den türksichen Fussball von vor 1959 verwendet wird um die Meisterschaftserfolge vor Einführung der Süperlig abzuwerten oder gar zu widerlegen sind doch nur Spitzfindigkeiten von Leuten die nicht richtig argumentieren können.

      Hat sich denn an den “istanbul Meisterschaften” nach Einführung der Süperlig tatsächlich etwas verändert? Ich meine wenn ich mir hier 60 Jahre Süperlig Geschichte ansehe, dann sehe ich 53 mal mit BJK, GS und FB eine istanbuler Vereinsmannschaft als türkischen Landesmeister.

      Wie gesagt hat sich auch hier im Vergleich zu vor 1959 absolut gar nichts verändert. Zwischen 1923 bis 1959 kamen die besten und stärksten Mannschaften auch aus istanbul und nach der Einführung der Süperlig ist es immer noch so, also hat sich hier auch rein gar nichts geändert.

      Diese Türmiere die zwischen 1923 und 1959 ausgetragen wurden waren alle von der TFF als Dachorganisation der türkischen Vereine organisiert, das waren nicht irgendwelche “Dorfmeisterschaften”.

      Wenn die TFF Turniere und Meisterschaften veranstaltet und Pokale an die Sieger verteilt, dann sollte sie deren Erfolge auch anerkennen. Alle türkischen Mannschaften zwischen 1923 bis 1959 waren auch Mitglieder beim der Dachorganisation TFF, sie waren auch lizensierte Spieler des TFF, also wo ist das Problem deren Erfolge als TFF anzuerkennen?

    • Avatar
      3. September 2019 um 11:12

      Wenn du dich mindestens 4-5 Jahre mit dem Thema beschäftigt haben solltest, ist dir bestimmt auch klar, dass der Fußball von 1923-1959 eine regionale Veranstaltung im Raum Istanbul war. DAS IST EIN SIGNIFIKANTER UNTERSCHIED.

      “İstanbul Futbol Ligi
      Die İstanbul Futbol Ligi war eine regionale Fußballliga in Istanbul, die vor der Gründung einer landesweiten Liga als renommierteste Liga der Türkei galt.”
      Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/%C4%B0stanbul_Futbol_Ligi

      İstanbul Futbol (Cuma) Ligi 1904-1951
      İstanbul Profesyonel Ligi 1952-1959

      Von 1904-1959 wurden die Meisterschaften ausschließlich unter Vereinen aus Istanbul ausgetragen. Also kann man diese Titel nicht mit den landesweiten Titeln nach 1959 in der Süper Lig vergleichen.
      Deine Aussage das die Vereine bjk, fb und gs die stärksten mannschaften waren und sind sagt gar nichts aus. Ist für nur eine Floskel.

      Der Begriff “istanbul Meisterschaften” ist nicht abwertend sondern spezifisch und auf den Punkt gebracht. Wie sollte man die Liga, die nur aus Vereinen aus Istanbul aufgebaut war sonst nennen? Bin mal auf deine Antwort gespannt. Und mir zu unterstellen, ich könne nicht argumentieren, spricht nicht gerade für dich.

      Auch wenn du in deinem Beitrag immer wieder erwähnst, dass sich vor 1959 und nach 1959 nichts geändert hätte zeigt mir nur, dass du 4-5 Jahre dich umsonst mit dem Thema befasst hast. Und egal welche Punkte man hier aufführt, du willst es einfach nicht verstehen bzw. du kannst es nicht verstehen.

      Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball_in_der_T%C3%BCrkei#Gr%C3%BCndung_des_Fu%C3%9Fball-Verbandes_und_der_S%C3%BCper_Lig

      https://de.wikipedia.org/wiki/%C4%B0stanbul_Profesyonel_Ligi

  4. Avatar
    2. September 2019 um 17:32 —

    #hedef38

    • Avatar
      2. September 2019 um 18:48

      mal schauen womit die als nächstes kommen werden?
      jetzt wollen sie sich ihre 9 dorfmeisterschaften anrechnen lassen. sollen sie machen. die differenz von sechs titeln werden auch schließen und sie wieder überholen.
      einige labern hier von der größten ungerechtigkeit im türkischen fußball. vergessen aber 2011. kleiner tip: trabzonspor meister? oder doch nicht.

      wie ultraslan1905 schon schön geschrieben hat: #hedef38

  5. Avatar
    2. September 2019 um 14:28 —

    Die Jahre in den Fener meister wurde und nicht angerechnet wird, war die Süper Lig eine amateurliga ( meist aus 5 vereinen) und kein teil des Weltverbandes.
    Deswegen werden in allen Ligen der Welt die Pokale und Liga Titel ab dem Zeitpunkt wo die Liga teil von Fifa war gezählt.

    • Avatar
      2. September 2019 um 14:36

      @cccultraaslan27
      Endlich konnte mich jemand vernünftig aufklären. Ist logisch und selbstverständlich. Danke.

      Egal, dann machen wir uns die Welt, so wie es uns passt.

      Liebe Farbgenossen, sollen wir den Audi Cup in unseren Köpfen als CL abspeichern? Dann hätten wir immerhin ein Halbfinale der CL erreicht.

    • Avatar
      2. September 2019 um 14:54

      Du bist längst als das entlarvt worden was du bist 😀 Ein 6-Saray Fan…

      Lass es jetzt sein Junge… Häng deinen Account an den Nagel… Tu es nicht für uns – tu es für dich.

      Freu dich über die tollen Bilder die Albayrak sienen Followern postet…

      Hadi Kardes, wir glauben an dich… Görim seni..

    • Avatar
      2. September 2019 um 14:57

      Der Status (Amateur oder Profiliga) eines ausgespielten Turniers oder Meisterschaft hat rein gar nichts mit der Anzahl der Titel zu tun.

      Ich habe mich mit dem Thema wirklich sehr intensiv beschäftigt und ich kann Dir in dieser Angelegenheit eins versichern, das jede Liga auf der Welt alle gewonnen Meisterschaften egal in welchem Status dies nun ausgespielt wurde anerkennt.

      Zum Beispiel wurde die erste FIFA Weltmeisterschaft 1930 in Uruguay ausgetragen, an diesem Turnier nahmen insgesamt ganze 13 Mannschaften teil und mit Jugoslawien, Belgien, Frankreich und Rumänien auch nur 4 Teams aus Europa.

      Zu dieser Zeit kann man wahrlich nicht behaupten das es sich um Profifussball nach heutigen Standards gehandelt hat oder? Nichtsdestotrotz wird diese Weltmeisterschaft von Uruguay von damals von der Fifa als gleichwertiger Titel anerkannt.

      Anderes Beispiel…

      Bayern München hat seine erste deutsche Meisterschaft in der Saison 1931/32 gewonnen, damals gab es auch keine Bundesliga, die wurde nämlich erst 1963/64 gegründet, nichtsdestotrotz wird auch die Meisterschaft von Bayern aus der Saison 1932 vom DFB voll anerkannt.

      Auch hier kann man doch wahrlich nicht behaupten, das es sich damals um Profifussballer nach heutigen Standards gehandelt hat oder?

      Was die türkische Liga betrifft, so ist ein völlig durchgeknallter Vollpfosten vor 60 Jahren auf die Idee gekommen, alle gewonnen Titel von vor 1959 für Null und nichtig zu erklären, weil sie eine neue Liga gegründet haben.

      Fussball wurde aber in der Türkei schon vor 1959 gespielt und auch landesweite Meisterschaften gabs vor 1959. Die TFF wurde übrigens 1923 gegründet und ab dem Zeitpunkt der Verbandsgründung sollten wie auch in anderen Ligen der Welt üblich alle Erfolge sämtlicher türkischer Clubs berücksichtigt werden, egal unter welchem Status sie nun auch stattgefunden haben.

      Natürlich gibts hier von verschiedenen Seiten Widerstand beim TFF, weil FB mit 9 weiteren Titeln viel zu weit enteilen würde und einige dies nicht wollen. Die Nichtanerkennung der FB Meisterschaften ist m.M.n. die größte Ungerechtigkeit in der türkischen Fussballgeschichte, hier werden mal einfach so ganze 9 Meisterschaften aus was für dummen Gründen auch immer nicht anerkannt.

      Sowas vergleichbares gibts in keiner Liga der Welt, nur in der Türkei ist so eine Ungerechtigkeit möglich. Eigentlich geht hier nur um Recht und Unrecht und nicht um irgendwelche Spitzfindigkeiten um die Erfolge türkischer Klubs von vor 1959 nicht anzuerkennen.

    • Avatar
      2. September 2019 um 15:28

      👌🏽👌🏽👌🏽👌🏽👌🏽

    • Avatar
      2. September 2019 um 17:01

      Der FIFA Beitritt des türkischen Fussballverbandes erfolgte 1923, das kannst du gerne nachgooglen, somit würde ich meinen Kommentar von Dir als zu 100% bestätigt betrachten.

  6. Avatar
    2. September 2019 um 13:30 —

    Was ich bei uns gut finden würde : Ein Trikot mit ganz vielen Sternen.

    Wir haben doch nachdem GS als erste Mannschaft im Land 3 Sterne auf der Brust hatte, ein Trikot mit ganz vielen Sternen rausgebracht. Könnt ihr euch noch daran erinnern?

    GS hat seit 2015 den 4.Stern. Warum haben wir nicht wieder so ein Trikot rausgebracht?

    • Avatar
      2. September 2019 um 14:15

      Du vogel es waren nicht viele Sterne, es waren genau 9!

      Diese stehen für die 9 Meisterschaften die unsere Efsane Spieler “alin teriyle” erspielt und verdient gewonnen! und welche uns die TFF, die es ja scheinbar seit 1923 gibt, nicht angerechnet hat!

      Wieder einmal ein Kommentar mehr von dir, in dem Offensichtlich ist, das du ein 6s fake bist xD

    • Avatar
      2. September 2019 um 14:20

      Danke 🙏🏿

  7. Avatar
    2. September 2019 um 12:03 —

    Letzte Saison haben wir kein einziges Derby gewinnen können, in dieser Saison haben wir das erste Derby gegen TS zu Hause auch wieder nicht gewonnen, in der Meisterschaftsendabrechnung können diese vergebenen Punkte zum Problem werden, vor allem dann wenn man im direkten Vergleich schlechter dasteht.

    Es ist nun mal Tatsache, das die Meisterschaft auch in den Duellen untereinander, bzw. den Punkten die man gegeneinander in den Derbys holt entschieden werden. Die drei Derbys in der Saison gegen TS, GS und BJK sind doch lauter 6 Punkte Spiele, hier kann man sich m.M.n. überhaupt keine leichtsinnigen Punktverluste erlauben.

    In Kadıköy müssen wir die restlichen zwei Derbys gegen GS und BJK auf jeden Fall gewinnen, der EY muss langsam auch mal einpaar Derbysiege einzufahren. Wenn man von der Meisterschaft redet müssen auch Derbysiege her.

    • Avatar
      2. September 2019 um 12:10

      Die Vergangenheit zeigt, dass die Meisterschaften nicht über die Derbys laufen, sonst wären wir die letzten 20 Jahre Meister geworden.

      Wir sind in den Derbys auswärts genauso stark wie zuhause, dass haben wir auch die ganzen letzten Jahre bewiesen.

    • Avatar
      2. September 2019 um 12:43

      Sehe ich genauso…

      Meister wird derjenige, welcher gegen die Anadolu Vereine vor allem Zuhause alle Spiele gewinnt und auswärts gute Punkteausbeute vorweisen kann…

      Die Derbys sind aber natürlich ebenfalls wichtig – und 1 Pkt gegen Trabzon geht in Ordnung… Die sind grad gut drauf und haben vier Spiele mehr hinter sich diese Saison

    • Avatar
      2. September 2019 um 12:47

      Wow… dass ich dir mal Recht geben muss…

      Zwar wären es wohl keine 20 Meisterschaften, aber mehr als jeder andere Verein hast Recht…

      Derbys sind wichtig ja, aber am Ende sind hier “nur” 18 Punkte zu holen, und bei den restlichen Spielen ganze 84…

    • Avatar
      2. September 2019 um 13:04

      Fenerli57 hat hier vollkommen recht!

      Wir sind:

      seit 23 Jahren gegen ts zuhause ungeschlagen;
      seit 20 Jahren gegen 6s zuhause ungeschlagen;
      seit 14 Jahren gegen bjk zuhause ungeschlagen;

      jedoch haben wir in den mindestens vergangen 14 Jahren zu wenig Meisterschaften hierfür geerntet.

      Hier darf man basak auch nicht vergessen, gegen die haben wir bereits auswärts gespielt und gewonnen.

      Es ist der Verein der die letzten 5 Jahre,
      1 x 2ter
      2 x 3ter
      2 x 4ter
      geworden ist, somit sind sie nicht zu unterschätzen.

      Auch wenn sie mit Emre einen Leader verloren haben, haben sie sich sonst nur verstärkt und den Kader gut zusammen gehalten. Der Sieg gegen basak war für mich persönlich enorm wichtig, denn gegen die haben wir die letzten Jahre mehr punkte liegen gelassen, wie gegen die anderen Rivalen. Auch unsere anderen Konkurrenten haben es gegen Basak immer schwer gehabt soweit ich mich erinnere, glaube da gab es sogar ein Spiel bei dem Adebayor 4 mal getroffen hat, bin mir aber gerade unsicher.

      Es gibt somit 4 dicke Konkurrenten und 13 weitere Mannschaften die auch nicht zu unterschätzen sind, wenn wir überwiegend gegen die 4 punkten und gegen die kleineren Fische im Teich zu oft unnötig Punkte liegen lassen, wie die letzten Jahre, werden wir definitiv nicht Meister. Daher ist es wichtiger diese 13 bzw 26 Spiele zu gewinnen, wie hier sich immer zu viele Punkte durch die Lappen gehen zu lassen

  8. Avatar
    2. September 2019 um 9:04 —

    Moin Leute bin auch wieder am Start. Freue mich auf euch. Ich les mir sehr gerne durch, was hier so reingeschrieben wird. Let the show begin…

    Zum Spiel gestern:
    Kurz zusammengefasst, erste Halbzeit Top, zweite Halbzeit komplett, bis geht nicht mehr Flop.
    Tolga und Emre waren in der zweiten Halbzeit komplett Game Over. Insbesondere bei Tolga, hätte ich mir gewünscht, dass Yanal ihn auswechselt. Der Typ hat, finde ich, relativ dicke Schenkel. Kann mir gut vorstellen, dass dem seine Beine immer schwer werden. Tolga ist ein guter Back-Up. Für die erste Elf, insbesondere bei solchen Derbys, sollte man ihn nicht einsetzen. Wenn unbedingt einsetzen, dann eher von der Bank kommen lassen.

    Auch dieser Zanka ist ein Fall für sich. Ich zittere und muss mich festhalten, wenn ich den Typ mit Ball sehe. Der ist so unsicher mit Ball. Er verfügt zwar über eine gute Athletik, aber mit Ball, bitte nicht. Jailson gefällt mir als Innenverteidiger sehr gut. Er strahlt mir, im Gegensatz zu Zanka, eine gewisse Ruhe aus. Kann mit Ball umgehen und ein relativ gutes Spielverständis. Mich würde es nicht stören, wenn Jailson der Partner von Rami wird.

    Ansonsten auch super Leistung von Altay. Nur sollte er bisschen achtsamer bei seinen Pässen sein. Wenn er da versucht den Neuer zu animieren und irgendwelche Showeinlagen mit seinen Hackenstricks einzulegen, liegen meine Nerven blank und tendiere fast zu einem Nervenzusammenbruch.

    Mir ist seit einigen Spielen aufgefallen, dass die Flügelspieler sowie Kruse, kaum bis nie nach hinten aushelfen. Da entsteht oftmals eine große Lücke. Es hilft aus nichts, wenn Kruse und Co mit ihren gejogge bisschen so tun als ob sie hinten aushelfen würden. Denn ironischerweise tun sie es eben nicht. Wenn dann immer ein fast 40-Jähriger Emre und Tolga aka Schenkelmen, hoch und runter rennen müssen, habe wir als FB ein gewaltiges Problem.

  9. Avatar
    2. September 2019 um 8:41 —

    @ Izzo

    Auf den Kanarienvogel darfst net antworten, er ist ein gs Fan oder aus irgend einen anderne Lager 🙂

    Vergeude nicht deine Kostbare Zeit, wenn DU seinen Namen liest gar nicht weiter lesen, somit investiert er viel Zeit für nichts HAHAHA

    • Avatar
      2. September 2019 um 8:52

      @ alle FBli

      Bitte nicht auf den Kanarienvogel eingehen.

      Der ist Fenerli, aber hat keine “Sari-Lacivert” Brille auf. Er analysiert die Dinge sachlich und nüchtern, seine Kommentare tun besonders weh. Bazen gercekler cok aci olabiliyor.

  10. Avatar
    2. September 2019 um 8:22 —

    Wenn du wie FB 20 Minuten Powerplay spielen willst, um dich danach 70 Minuten auszuruhen, dann musst du auch deine Buden in diesen 20 Minuten machen!

    Bayern hat es uns doch im Audi Cup vorgemacht, als die uns 4 Dinger in 18 Minuten eingeschenkt haben.

  11. Avatar
    2. September 2019 um 8:10 —

    Wir haben zwei wichtige Punkte im Meisterschaftsrennen liegen gelassen!

    Psychologisch wäre es wichtig gewesen, als Tabellenführer in die Länderspielpause zu gehen.

    Wir haben so viele Ü32 Spieler für die erste Elf transferiert. Vielleicht sollten wir einen Antrag bei der TFF stellen, das Spiel auf 25 Minuten zu kürzen. Zu mehr wird es konditionell nicht reichen.

    Wir haben den Druck des Lebens. Falls wir nicht Meister werden sehe ich schwarz für die Zukunft des Vereins.

    • Avatar
      2. September 2019 um 8:25

      Also ich sehe das anders liebe Freunde…

      Die Meisterschaft ist ein Marathon…. Natürlich wären 3 von 3 super gewesen… aber wir haben bei diesen 3 spielen 2 harte Brocken dabei gehabt… Die Konkurrenz muss erstmal Basaksehir besiegen und gegen dieses Trabzonspor unentschieden spielen… Daher sind unsere 7 Punkte aktuell wertvoller als die von Alanya zum Beispiel…

      Mit dieser Offensive werden wir bei den meisten Anadolu Teams siegreich sein…

      Wenn sich jetzt noch unsere Defensive stabilisiert wird alles gut…

    • Avatar
      2. September 2019 um 8:31

      @Izzo

      Harte und weiche Brocken gibt es nicht mehr in der Liga. Spätestens nachdem wir in einer Saison 3 mal gegen Akhisar verloren haben müssten wir das doch wissen.

      Jeder Gegner ist auf eine Art und Weise schwierig zu bespielen.

    • Avatar
      2. September 2019 um 10:41

      @kanarienvogel

      Kardesim, die Mannschaft die gegen Akhisar 3 Mal verloren hat, hatte einen Mehmet Topal als Kapitän und Spielgestalter… muss ich noch mehr sagen? 😀

      Unser Team ist aktuell wirklich auf einem guten Niveau..

      Außerdem kommen verletzte Spieler zurück und mit Rami und Gustavo nochmal zwei Verstärkungen…

      Eine Sache hat unser Team bisher auf jeden Fall bewiesen…

      Die Mannschaft hat eine neue Seele und wird um die Meisterschaft spielen! 🙂

  12. Avatar
    2. September 2019 um 8:00 —

    Wowww was für ein geiles Spiel von Fenerbahce.

    Fenerbahce ist das Aushängeschild der Liga und steigert mit seinen guten Fußball den Wert der türkischen Liga. Das kann man von den anderen Vereinen nicht behaupten.

    Wir haben losgelegt wie die Feuerwehr und haben ts dazu gebracht nur auf Zeit zu spielen. Der Torwart Ugurcan hatte gefühlt 20 Minuten Zeit geschunden im und das Spiel langsamer gemacht.

    Wir sind einfach zu gut für diese Liga, mit Adil Rami und Luiz Gustavo werden wird noch deutlich stärker, dadurch kann auch Jailson ins DM neben Gustavo rücken somit sind wird dann unverwüstlich.

    Ich bin TOP zufrieden, auch wenn wir 2 Punkte verloren haben. Jetzt haben wir schon 2 starke Gegner hinter uns mit IBB und TS.

    • Avatar
      2. September 2019 um 8:04

      FB ist das Aushängeschild der Liga? Das ist sogar mir als FB-Anhänger fremd.

      Sprichst du von Fußball oder von einer anderen Sportart?

    • Avatar
      2. September 2019 um 11:01

      Er hat jedes Recht sich zu freuen 😉 Wir sind seit Jahren mal wieder eine Mannschaft und haben bisher den besten Fußball gezeigt..

      Selbstverständlich ist das nur eine Momentaufnahme und kann sich ändern – aber man darf optimistisch sein 🙂

    • Avatar
      2. September 2019 um 11:45

      Ich freue mich für euch, ganz ehrlich… nach all den Jahren im Mittelfeld habt ihr wieder zu einer Stärke gefunden, dass Fener würdig ist. Aber jetzt gleich vom Aushängeschild der Liga zu reden ist doch arg übertrieben 😉
      Es sind erst 3 Spiele gespielt, die Saison ist noch lang. Und sogar wenn Fener Meister werden sollte heisst das nicht, dass ihr “das Aushängeschild” seit. Das habe ich als BJK zweimal Meister wurde auch nie über uns behauptet… Freu dich einfach für deine Mannschaft ohne gleich überheblich zu sein 😉

  13. Avatar
    2. September 2019 um 7:55 —

    In der ersten Halbzeit hätte Fener 3-4 Tore machen müssen, aber die Spieler waren echt zu egoistisch oder einfach nur unvermögen.
    Jetzt bitte nicht falsch verstehen, aber früher musste ich mich über Garry und Tolga aufregen und jetzt müsst ihr das.
    Mit den beiden habt ihr euch echt keinen Gefallen gemacht meiner Meinung! Ihr werdet euch noch sehr oft aufregen wenn die spielen.
    Was ich auch nicht verstanden habe ist warum gleich drei gleiche Spielertypen gespielt haben bei euch Emre, Ozan und Tolga!
    Ich würde gerne mehr diesen Ferdi bei euch sehen, der hat echt was drauf anstatt diese Krücke von Tolga.
    Wenn Fener immer so spielt wie in der 1 Halbzeit, dann werden bestimmt Meister.

    Zum Gustavo Transfer schließe ich mich zu 100% an emresanchez an.
    Als hätte Fener nicht genug ZDM…….Emre,Ozan,Togla,Jailson…….vielleicht habe ich noch jemand vergessen?????

    • Avatar
      2. September 2019 um 10:46

      Ich gebe dir bei allen Punkten recht – sogar mit Tolga und Rodriguez…

      Aber ich denke das Tolga nach dem Gustavo Transfer von der Bank kommen wird und hoffe, dass zur Rückrunde Ferdi statt Rodriguez spielt.. wenn er sich durchgesetzt hat…

      Wenn man es dann so betrachtet, sind Tolga und Garry gute Alternativen in der Breite…

  14. Avatar
    2. September 2019 um 7:09 —

    super spiel von beiden. sehr starke offensive… natürlich war fener besser mit den fans in ihrem rücken. deshalb haben sie auch die ersten 20 min. alles gegeben. somit konnten die danach aber nciht mehr… trabzon war generell durch die letzten wochen erschöpft. nur die verteidigung war schlecht… unzwar bei beiden…

    wenn wir in form kommen, wird es dieses jahr interessant… ich seh gala, fener und trabzon ganz oben… jetzt, da auch noch diagne weg ist 😛

  15. Avatar
    2. September 2019 um 0:34 —

    Zudem möchte ich Luiz Gustavo nicht bei Fenerbahce sehen. Schade das er kommt. Würde ich der Finanzchef von Fenerbahce bei sein, würde ich mich gegen diesen Transfer auflehnen. Ali Koc müsste mich schon feuern wenn er einen Gustavo verpflichten will. Wir haben jetzt 6 Spieler verpflichtet die Ü30 sind. Was soll der Scheiß ? Klar sollte man eine gesunde Mischung aus Jung und Alt haben, aber die haben wir bereits. Mit Emre,Adil Rami,Gustavo,Mevlüt Erdinc wurde wieder die Skala gesprengt.
    Kruse,Zanka,Garry sind Erfahren genug und hätten ausgereicht.
    Auf dem Feld sehen wir jetzt wieder eine Ü30 Mannschaft. Sehr gut, helal olsun, da wir ja auch mit Ü30 Spielern immer wieder Meister geworden sind. Ü30 schießt ja Tore.

    Wann schießt Erfahrenheit Tore ? So einen Gesetzt gibt es nicht.
    Es gibt nur gut und schlecht.

    Gustavo passt mit 32 Jahren nicht in meinem Fenerbahce Bild.
    Zudem geben wir wieder Geld aus, was wir nicht haben. Wir haben 5,86 Mio Euro Plus und jetzt wird bis zum letztem Pfennig alles für Gustavo ausgegeben, als würde dieser Spieler sich zusammenreißen und 110 Prozent geben. Gustavo kostet im Gesamtpaket für 2 Jahre 11,5 Mio Euro. Oder auch 73,83 Mio TL
    Soviel nehmen wir nicht Mal von unseren Trikotverkäufen ein.

    Und ich glaube auch nicht das die 11,5 Mio Euro von Ali Kocs Portmonee kommen.

    In meinem Leben gebe ich nur Geld aus was ich auch habe. Wenn ich irgendwo Urlaub mache, spar ich mir mein Geld vorher zusammen. Ich habe Fixkosten, habe spontane Ausgaben, zahle ein Wohnungskredit ab, dass bedeutet ich muss ein gesundes finanzielles Leben führen und darf nicht über meine Verhältnisse leben. Dogrumu ?

    Was passiert wenn ich über meine finanzielle Verhältnisse lebe ?
    Ich kann meine Ausgaben nicht decken. Was passiert ? Ich muss ein Kredit aufnehmen. Was ist wenn ich weiterhin Geld ausgebe was ich nicht habe ? Wie soll ich dann die weiteren Ausgaben decken zusätzlich die Ausgaben die vom neuem Kredit entstanden sind ? Noch ein 2. Kredit ziehen ? Klar warum nicht, dann bilde ich den 1 und 2 Kredit einfach zusammen. Was ist aber wenn ich weiterhin über meine Verhältnisse lebe und meine Kreditwürdigkeit verliere ?

    Das ist wie ein Kartenhaus was zusammenbricht.

    Wenn Gustavo in Istanbul ankommt, dann schickt Ihn mit dem nächsten Flugzeug zurück nach Frankreich.

    • Avatar
      2. September 2019 um 8:17

      @emre

      Wen oder was du bei Fenerbahce nicht sehen möchtest interessiert leider unseren Vorstand nicht.

      Wir Fans werden lediglich zur Kasse gebeten (Stichwort : FenerOl), damit Alt Herren Fußballer wie Gustavo “den Vertrag Ihres Lebens” abschließen können.

      Traurig aber leider wahr.

    • Avatar
      2. September 2019 um 10:38

      Ich kann euch bei dieser Sache nicht zustimmen…

      Natürlich ist es schade, dass man so viel geld für einen 32 Jährigen ausgibt…

      ABER: Das ist nicht nur ein erfahrener Mann der abkassieren möchte…

      Das ist Luiz Gustavo! Dieser Mann wird neben Emre Tolga ersetzen und unser Spiel um längen verbessern und die Defensive stabilisieren!

      Es gibt wirklich nur wenige Spieler, die in diesem Alter noch dieses Geld Wert sind… Und Luiz Gustavo ist definitiv einer dieser Spieler!

      Schau euch doch mal an wie sich der Marseille Trainer über diesen Transfer aufgeregt hat… Er sagte, dass er seine Mannschaft um Luiz Gustavo aufgebaut hatte… Marseille hat diesen Mann nur verkauft weil sie selbst in Geldnot sind…

      Das ist ein geiler Transfer… Für mich sogar auf dem Blatt Papier auf Falcao Transfer Niveau!

  16. Avatar
    2. September 2019 um 0:14 —

    Der Fehler liegt meiner Meinung nach bei EY.
    Warum spielt ein jailson IV? Gibt es keinen gelernten IV?
    Die spielerwechsel waren sinnlos. Nachdem die außenspieler ausgewechselt wurden hat bei FB kaum noch was funktioniert.

    TS Torwart überragend, für mich mann des Spiels.

    • Avatar
      2. September 2019 um 0:35

      Altay war auch super.

  17. Avatar
    1. September 2019 um 23:46 —

    Die ersten 20 Minuten haben mir sehr gefallen, so sehr das ich Gänsehaut bekam, wir waren sehr Offensiv und hatten eine Chance nach dem anderen. Nach 20 Minuten hatte Aydinus weshalb auch immer eine kurze zwischenzeitliche Pause angeordnet. Die Spieler liefen zu Ihren Trainern. Nach der zwischenzeitlichen Pause von ca. 1,5 Minuten war Fenerbahce nicht mehr so drauf wie in den ersten 20 Minuten. Trabzonspor war am Drücken und traf in den nächsten 5 Minuten zum Ausgleich… als hätten die Buchmacher Ihre Finger im Spiel.

    Der eine Trabzonspor nahm den Ball mit dem Knie auf, der Ball prallte ab und kam auf seine Hand. Ob gewollt oder ungewollt, Handspiel ist Handspiel und es hätte für Fener ein 100 prozentiges Elfmeter geben müssen. Aydinus der Hund sah sich nicht einmal das VAR System an.

    Wozu haben wir VAR wenn der Schiedsrichter die Entscheidung darüber treffen kann ob er es benutzen möchte oder nicht.

    In den Özet von Beinsports sieht man es jetzt, klares Handspiel. Gut gemacht Aydinus.

    Das Spiel hat mir heute nicht gefallen. Wir hatten unzählige Chancen die nicht genutzt worden sind. Heute waren wir keine Faust, keine Mannschaft heute hat jeder für sich selbst gespielt.
    Jeder schoss aus der zweiten Reihe anstand weiter nach innen zu spielen. Meine Fresse hatten wir viele Egos heute. Tolga hatte im Strafraum eine geniale Position doch anstand zu passen verschoss er die Chance ins nichts.

    Jeder wollte heute das Tor selber machen und der Held des Abends werden. So ein Gefühl hatte ich heute beim Fußball gucken.

    Vedat hatte 2 schwierige Chancen, leider kein Treffer heute, aber es kann nicht sein das Vedat nur 2 mickerige Chancen bekommt in 90 Minuten.

    Er hat heute nicht auf der tatsächlichen 9er Position gespielt. Nicht wirklich. Er war zu oft hinten um der Abwehr zu helfen und er agierte heute eher im Mittelfeld.

    Am Ende haben wir es uns selbst verbockt. Schade.

  18. Avatar
    1. September 2019 um 23:35 —

    Als ich die ersten 20 Minuten sah, dachte ich mir nur, wer kann diese Manschaft bezwingen. Es war ein Fusball den die Fans seit Jahren nicht mehr zu sehen bekommen haben. Ein angriffslustiges, schnelles und kreatives Fenerbahce. Leider hat man den rest des Spiels gemerkt das diese ersten 20 Minuten ordentlich Kraft gekostet haben. Die Aufgabe Ersun Yanals ist es nun den Spielern beizubringen ihre Kräfte intelligenter einzusetzen, ihre Chancen besser zu nutzen und das Pressing, das Umschaltspiel und die Kreativität über 90 Minuten zu halten. Dann wird man mit großer Sicherheit am Ende der Saison als Meister hervorgehen. Fragt sich nur ob Yanal es schafft. Alles in allem hatte man eine großartige erste Hälfte in der zweiten merkte man so langsam das bei allen die Luft raus war.

Schreibe ein Kommentar