Fenerbahce

Fenerbahce fordert Bayern München beim Audi Cup 2019

Der seit 2009 alle zwei Jahre ausgetragene Audi Cup beginnt am Dienstag. Aus türkischer Sicht wartet mit Fenerbahce gegen Bayern München eine hochinteressante und mit Spannung erwartete Partie. Gastgeber ist der deutsche Meister FC Bayern München. Daneben nehmen Real Madrid und der diesjährige UEFA Champions League-Finalist Tottenham Hotspur teil.

Prestige-Turnier mit großen Namen

Die Bayern gewannen drei der bisher fünf Ausgaben des Saisonvorbereitungs-Turniers. Einmal triumphierte der FC Barcelona. Einmal hieß der Sieger Atletico Madrid. Neben den erwähnten Vereinen nahmen in der Vergangenheit weitere namhafte Klubs wie der AC Mailand, Manchester United, Boca Juniors Buenos Aires, Internacional Porto Alegre, Manchester City, FC Liverpool, SSC Neapel oder der FC Sao Paulo am Wettbewerb mit Härtetest-Charakter teil.

Fenerbahce zu Beginn gegen Bayern

Den Auftakt machen in der 75.000 Zuschauer fassenden Allianz-Arena um 18:00 Uhr (MEZ) Tottenham und Real Madrid. Im Anschluss trifft Fenerbahce um 20:30 Uhr (MEZ) auf die bayrischen Hausherren. Die Verlierer und Sieger der ersten Partien spielen am 31. Juli um Platz drei beziehungsweise den Turniersieg. Die Begegnungen werden regulär über 90 Minuten ausgetragen. Steht nach Ablauf dieses Zeitraumes kein Sieger fest, geht es ohne Verlängerung direkt ins Elfmeterschießen, um einen Gewinner zu ermitteln.

Die Zuschauer haben die Möglichkeit beim Kauf eines Tickets beide Spiele des Tages und damit alle vier Teams zu sehen. Die Sender Spor Smart (Türkei) und ZDF (Deutschland) strahlen die Spiele live aus.

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor-Präsident Agaoglu: „Yazici ist unser wertvollster Spieler!“

Nächster Beitrag

Der neue Sheriff in Trabzon-Town ist da – Obi Mikel in der Türkei eingetroffen

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

23 Kommentare

  1. Avatar
    30. Juli 2019 um 22:56 —

    Soll ich was nettes schreiben? Ich meine ich könnte was nettes über EY schreiben wenn ihr das wollt, nur fällt mir absolut nicht nettes über den Vogel ein….

    Wir sind uns sicherlich alle einig, das wir gegen Bayern verlieren dürfen oder, natürlich nicht auf diese blamable Art und Weise.

    Ich habe hier vor dem Spiel irgendwas über Schützenfest geschrieben, habe aber jetzt auch keine 6 Gegentreffer erwartet eher etwas mit 3:1 oder so ähnlich.

    Wahrscheinlich wird der Ali Koc jetzt nach den 6 Gegentreffer nicht 3-4 Spieler sondern eher 5-6 neue Transfers machen müssen, weniger Transfers sind dem FB Anhänger nicht mehr rational vermittelbar.

  2. Avatar
    30. Juli 2019 um 22:09 —

    Warum nimmt Ersun Dirar nicht raus?

  3. Avatar
    30. Juli 2019 um 21:56 —

    Sorry für meine Posts. Immer bereu ich es am Ende sowas dummes geschrieben zu haben :/
    Spass untereinander geht, aber ging evtl. für ein Spiel gegen ausländische mannschaften.

    Nehmt es mir nicht übel 🙂 meine es selten so ernst wie ich es schreibe…

    Ihr wisst: bissl sticheleien gehören dazu 🙂

    • Avatar
      30. Juli 2019 um 22:10 —

      Bleib locker. Du hast doch niemanden persönlich beleidigt.

      Wer die Kommentare hier zu ernst nimmt, der hat doch eh die Kontrolle über sein Leben verloren.

  4. Avatar
    30. Juli 2019 um 21:27 —

    Rezil olduk.

    Mit einer funktionierenden Abwehr würde es 2-0 stehen, da wir 3 Tore selbst zu verantworten haben. Merken diese Hunde nicht das wir eine feste Abwehr brauchen? Isla, dirar die größten Opfers bisher. Hasan Ali ciao citfpinar absolut unterirdisch.

    Sizin kafanıza siciym, wir brauchen einen LV einen RV und 2 IV.
    Simon Kjaer muss her. Links muss ein Qualitativ besserer Spieler herkommen als ein hasan ali. Rechts brauchen wir wieder einen gokhan gönül. So wird das garantiert nichts.

    Nach vorne kommen wir auch nicht, da der Zug sowie die Intelligenz fehlt.

    Amk was für schlechte Spieler wir haben.

  5. Avatar
    30. Juli 2019 um 21:22 —

    Gibts keinen Tofas Cup? Audi Cup ist eine Nummer zu groß für uns

  6. Avatar
    30. Juli 2019 um 21:19 —

    Ersun Yanal Istifa

  7. Avatar
    30. Juli 2019 um 21:18 —

    🤯🤯🤯🤯🤯🤯🤯

  8. Avatar
    30. Juli 2019 um 21:11 —

    Banane…

  9. Avatar
    30. Juli 2019 um 12:55 —

    Fenerbahce wird sich mehr anstrengen als die anderen 3 Klubs, da wir deutlich schwächer sind als Sie. Daher rechne ich mit keiner Packung. Bayern München wird sich nach dem 2-0 Stand gegen Fenerbahce sich “ausruhen”. Sollte Bayern auf Teufel komm raus alles geben wie in einem Champions League Finale, dann stehts direkt 5-0.

    • Avatar
      30. Juli 2019 um 15:41 —

      Ich denke auch, dass FB sich mehr anstrengen wird als alle anderen drei Klubs. Der Audi Cup wird für die meisten FB Spieler der Höhepunkt ihrer Karriere sein. Dementsprechend motiviert wird man auftreten.

  10. Avatar
    30. Juli 2019 um 12:36 —

    Ich bin echt gespannt wie Fener im AudiCup abschneiden wird. Man wird sich sicherlich nicht abschießen lassen werden, Bayern wird das ganze auch lockerer angehen. Wenn Fener die Sache zu locker angeht, dann ja, werden wir vielleicht eine Packung erleben.

    Ich lehne mich zurück und hoffe auf ein schönes Turnier.

  11. Avatar
    30. Juli 2019 um 8:13 —

    Ich habe in den deutschen Medien irgendwas von einem “Schützenfest” gegen Fenerbahce gelesen, ich hoffe das wir uns bei diesem prestigeträchtigen Turnier etwas besser und achtbarer schlagen.

    Natürlich ist gegen Bayern verlieren erlaubt, aber man sollte sich auf dem Platz auch nicht abschlachen lassen und eine “bayrische Watschn” kassieren bzw. sang und klanglos untergehen oder?

    Ha, meine Turnierprognose lautet wie folgt….

    Bayern und Tottenham sehe ich im Finale….
    FB und Real spielen um Platz 3…..

  12. Avatar
    30. Juli 2019 um 7:34 —

    Alle FB Fans / Spieler / Funktionäre nach Gewinn dem des Audi Cups:
    Der Audi Cup ist ein wichtigerer Pokal als UEFA und Super Cup. Wir haben den wichtigsten Pokal Europas in die Türkei geholt!

    Rest des Landes:
    Fener Aglama

Schreibe ein Kommentar