Besiktas

Fabricio Ramirez verlässt Besiktas!

Nun also doch! Der britische TV-Sender „Sky Sports″ hatte am Freitagnachmittag bereits als Eilmeldung den Transfer von Fabri zum FC Fulham in die Premier League bekanntgegeben. Die Engländer berichteten von einer Ablöse in Höhe von über sechs Millionen Euro. Am Freitagabend kündigte nun auch Fabri selbst seinen bevorstehenden Wechsel an und bedankte sich zugleich auch bei den Besiktas-Fans. Die spanische Nummer eins von Beşiktaş unterstrich in seinen Aussagen, dass er seinen Kindheitstraum von der Premier League gerne erfüllen wollen würde: „Die Premier League ist eine Liga, mit der ich mich schon länger beschäftige. Ich habe in der Türkei sehr schöne Tage erlebt und denke, dass es an der Zeit ist sich neuen Abenteuern zu widmen. Ich habe immer versucht mein Bestes zu geben. Und ich denke, dass ich dem Klub helfen konnte. Beşiktaş und der FC Fulham befinden sich zurzeit noch in Gesprächen. Es gibt bereits mündliche Vereinbarungen, aber unterschrieben ist noch nichts. Falls es zu einer Einigung kommen sollte, möchte ich mich schon mal vorab bei den Fans für die tolle Unterstützung bedanken.″ Der 30-Jährige war im Sommer 2016 ablösefrei gekommen und kam in den letzten beiden Jahren wettbewerbsübergreifend auf 87 Partien (27 Spiele ohne Gegentor).

Trainingslager mit positivem Ausklang

Mit einem Sieg gegen den russischen Vertreter FK Krasnodar beendete der Klub vom Dolmabahçe-Palast derweil das Trainingslager im österreichischen Graz. Beşiktaş drehte einen 0:1-Rückstand und gewann am Ende hochverdient mit 3:1. Den Ausgleich für den Tabellenvierten der Spor Toto Süper Lig erzielte in der 29. Minute Kapitän Oğuzhan Özyakup durch einen Foulelfmeter, ehe in der 51. Minute der niederländische Außenbahnspieler Jermain Lens den 2:1-Führungstreffer herbeiführte. Den Schlusspunkt setzte in der 86. Minute der eine Minute zuvor eingewechselte Alvaro Negredo durch einen sehenswerten Kopfball. Einziges Manko: Kapitän Özyakup verletzte sich zum Ende der ersten Halbzeit. Wie ernst die Verletzung ist, wird sich in den nächsten Tagen herausstellen.

Nun haben sich die Schützlinge von Şenol Güneş nach zwei anstrengenden Trainingscamps eine zweitägige Pause verdient, ehe man sich für die erste Begegnung der zweiten Qualifikationsrunde in der Europa League gegen B36 Torshavn auf den Weg auf die Färöer Inseln machen kann.

Aufstellung Besiktas 1. Halbzeit: 

Tolga Zengin – Dorukhan Toköz, Fatih Aksoy, Gary Medel, Caner Erkin – Necip Uysal, Tolgay Arslan, Oğuzhan Özyakup, Jeremain Lens, Ryan Babel – Cyle Larin.

Eingewechselt wurden:

Fabri, Mustafa Pektemek, Adriano Correia, Vagner Love und Alvaro Negredo.

Vorheriger Beitrag

Galatasaray patzt gegen Valencia

Nächster Beitrag

Wechselt Yusuf Yazıcı nach Europa?

GazeteFutbol

GazeteFutbol