FenerbahceGalatasaray

Europa League: Fenerbahce und Galatasaray nominieren je drei neue Spieler

Fenerbahce nominierte im Vorfeld der Runde der letzten 32 im UEFA Europa League-Wettbewerb die Winter-Neuzugänge Sadik Ciftpinar, Tolgay Arslan und Victor Moses nach. Da nur drei Profis auf der UEFA-Spielerliste ausgetauscht werden können, fanden unter anderem mit Serdar Aziz und Miha Zajc zwei weitere Neuverpflichtungen keinen Platz im Kader. Auch Mehmet Ekici, Roberto Soldado und Nabil Dirar fanden keine Berücksichtigung bei Trainer Ersun Yanal für die Duelle gegen Zenit St. Petersburg.

Der Istanbuler Stadt-Rivale Galatasaray meldete ebenfalls drei neue Spieler für den Europapokal nach. Bei den „Löwen“ handelt es sich dabei um Christian Luyindama, Marcao und Mbaye Diagne. Die restlichen Neulinge Konstantinos Mitroglou, Semih Kaya und Emre Tasdemir müssen in den Begegnungen gegen Benfica Lissabon zuschauen.

Die Hinspiele im Sechzehntelfinale werden zwischen dem 12. – 14. Februar ausgetragen. Die Rückspiele finden am 20. und 21. Februar statt.

Vorheriger Beitrag

Davala: „Der Schiedsrichter hatte es wohl eilig“ – Alanya bricht Fluch

Nächster Beitrag

Trabzonspor mit Personalsorgen - "Nicht leicht für uns"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion