BesiktasTrabzonspor

Europa League: Basaksehir kämpft ums Weiterkommen, Besiktas und Trabzonspor wollen Imagepflege betreiben

Den Auftakt aus türkischer Sicht macht am fünften Gruppenspieltag der UEFA Europa League Trabzonspor. Die Bordeauxrot-Blauen empfangen den FC Getafe aus Spanien. In der Gruppe C liegt der Schwarzmeer-Klub mit einem Punkt aus vier Spielen abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz und hat keine Chancen mehr aufs Weiterkommen, da man den direkten Vergleich gegen FK Krasnodar verloren hat und so sogar bei zwei Siegen und am Ende Punktgleichstand mit den Russen und Getafe den Kürzeren ziehen würde, da man auch gegen die Spanier verlor. Beim Vergleich zwischen den drei Klubs liegt Trabzon klar zurück.

Für das Team von Trainer Ünal Karaman geht es lediglich noch um die Prestigefrage und darum Punkte für die Türkei (Fünfjahreswertung – Länder) und den Vereinskoeffizienten zu sammeln. Die Europapokal-Bilanz der Türken: 133 Spiele, 50 Siege, 34 Unentschieden, 49 Niederlagen, Torverhältnis: 172:180. Abdülkadir Ömür und Filip Novak fehlen verletzungsbedingt.

Voraussichtliche Startaufstellung von Trabzonspor

Kardesler – Asan, Fernandes, Campi, Cörekci – Obi Mikel, Parmak, Erdogan, Sari, Avdijaj – Sörloth

Schiedsrichter: Andris Treimanis (Lettland)

Austragungsort: Medical Park-Stadion (Trabzon)

Anstoß: 16:50 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: beIN SPORTS 1, DAZN

Stand in der Gruppe C


Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen 

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Medipol Basaksehir hat am fünften Spieltag der Gruppe J den AS Rom aus Italien zu Gast. Die Istanbuler spielen nicht nur um den vorzeitigen Einzug in die nächste Runde der Europa League. Die Türken möchten auch Revanche nehmen für die bittere 0:4-Klatsche in Rom zum Auftakt der Gruppenphase. Die Orange-Blauen sind seit nunmehr 13 Pflichtspielen unbesiegt. In der Liga verlor man seit zehn Partien nicht mehr, in der Europa League hat man die letzten drei Duelle nicht mehr als Verlierer beendet. Daher liegt Basaksehir aktuell auch auf Platz eins der EL-Gruppe J. Mit einem Erfolg gegen die „Roma“ könnte man diese starke Phase beeindruckend schmücken. Die Europapokal-Bilanz der „Eulen“: 24 Spiele, vier Siege, neun Remis, elf Niederlagen, Torverhältnis: 24:34.

Voraussichtliche Startaufstellung von Medipol Basaksehir

Günok – Caicara, Skrtel, Epureanu, Clichy – Tekdemir, Azubuike, Topal, Kahveci, Visca – Crivelli

Schiedsrichter: Ovidiu Hategan (Rumänien)

Austragungsort: Fatih Terim-Stadion (Istanbul)

Anstoß: 18:55 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: beIN SPORTS 2, DAZN

Stand in der Gruppe J


Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen

Besiktas hat nach vier Niederlagen aus vier Spielen und null Punkten als Tabellenletzter der Gruppe K keine Chancen mehr auf die nächste Runde in der Europa League. Die Schwarz-Weißen wollen aber die längste Niederlagenserie der Vereinsgeschichte im Europapokal beenden (aktuell fünf). Zudem ist ein Erfolg, wie bei Trabzonspor oben geschildert, sowohl für Land (Fünfjahreswertung) als auch Verein (Setzlisten) von Bedeutung.

Allerdings wird Trainer Abdullah Avci seine Stammelf schonen und auf die zweite Garde sowie auf junge Spieler setzen. Diese sind gefordert, ihre Chance zu nutzen. Jeremain Lens ist gesperrt (Rotsperre). Douglas und Dorukhan Toköz sind verletzt, Atiba Hutchinson und Victor Ruiz sind angeschlagen und trainieren bis Freitag nicht mit der Mannschaft. Auch Burak Yilmaz soll geschont werden. Die Europapokal-Bilanz der „Schwarzen Adler“: 220 Spiele, 83 Erfolge, 46 Unentschieden, 91 Pleiten, Torverhältnis: 292:318.

Voraussichtliche Startaufstellung von Besiktas

Yuvakuran – Uysal, Vida, Roco, Erkin – Yilmaz, Özyakup, Boyd, N’Koudou, Yalcin – Nayir

Schiedsrichter: Enea Jorgii (Albanien)

Austragungsort: Vodafone-Park (Istanbul)

Anstoß: 18:55 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: beIN SPORTS 1, DAZN

Stand in der Gruppe K

Vorheriger Beitrag

Doch keine Sex-Partys: Ex-Fenerbahce-Spieler Andre Santos beschuldigt Aziz Yildirim!

Nächster Beitrag

Kehren Arda Turan und Diagne zu Galatasaray zurück?

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar