BesiktasIstanbul BasaksehirTrabzonspor

Europa League: Basaksehir, Besiktas und Trabzonspor wollen zurückschlagen

Nach der bitteren 2:4-Auswärtsniederlage gegen Außenseiter Slovan Bratislava sinnt Besiktas auf Wiedergutmachung im zweiten Spiel der Europa League-Gruppe K. Der Gegner heißt dieses Mal Wolverhampton Wanderers. Auch die Engländer sind mit einer Niederlage in die Gruppenphase gestartet. Zuhause gab es ein 0:1 gegen SC Braga aus Portugal. Beide Mannschaften wollen und müssen daher unbedingt punkten, wenn man einen totalen Fehlstart vermeiden will. Für die Türken ist es zudem eine Chance die Fans nach dem katastrophalen Saisonstart in der Süper Lig zumindest etwas versöhnlich zu stimmen. Erfreulich ist, dass BJK-Trainer Abdullah Avci erstmals alle Spieler an Bord hat. Auch Innenverteidiger Victor Ruiz hat seine Verletzung ausgestanden und scheint rechtzeitig zum Duell mit Wolverhampton einsatzbereit zu sein.

Voraussichtliche Startaufstellung von Besiktas

Karius – Douglas, Vida, Ruiz, Rebocho – Toköz, Elneny, Ljajic, Diaby, N’Koudou – Yilmaz

Schiedsrichter: Harald Lechner (Österreich)

Austragungsort: Vodafone-Park (Istanbul)

Anstoß: 18:55 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: beIN SPORTS 1, DAZN


Am zweiten Gruppenspieltag empfängt Trabzonspor den FC Basel aus der Schweiz. Während die Bordeauxrot-Blauen vom Schwarzen Meer mit einer 0:1-Pleite gegen den FC Getafe in die Gruppe C gestartet sind, deklassierten die Eidgenossen FK Krasnodar mit 5:0 und übernahmen in der Gruppe damit die Führung. Trabzon muss bei diesem schwierigen Duell auf fünf Stammkräfte verzichten. Abdülkadir Ömür, Caleb Ekuban, Yusuf Sari, Ivanildo Fernandes und Ogenyi Onazi stehen Chefcoach Ünal Karaman nicht zur Verfügung. Dafür ist Kapitän Jose Sosa offenbar pünktlich wieder fit zum Europapokal-Einsatz. Der Argentinier hatte sich am vergangenen Wochenende beim umjubelten 4:1-Sieg gegen Besiktas leicht verletzt.

Voraussichtliche Startaufstellung von Trabzonspor

Cakir – Pereira, Türkmen, Hosseini, Novak – Parmak, Obi Mikel, Sosa, Cörekci, Nwakaeme – Sörloth

Schiedsrichter: Marco Di Bello (Italien)

Austragungsort: Medical Park-Stadion (Trabzon)

Anstoß: 21:00 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: beIN SPORTS 1, DAZN


Der dritte türkische Europa League-Vertreter, Medipol Basaksehir, hat derweil den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zu Gast. Beide Mannschaften legten einen desaströsen Start in die Gruppe J hin und unterlagen ihren Gegnern AS Rom beziehungsweise dem Wolfsberger AC je 0:4. Ein Erfolg würde beiden Kontrahenten gut zu Gesicht stehen. Basaksehirs Übungsleiter Okan Buruk hofft in seinem vierten Europapokalspiel mit den „Eulen“ auf den ersten Sieg. Zuvor gab es zwei Niederlagen gegen Olympiakos Piräus und wie angesprochen, gegen die Römer. Außer den beiden nicht für die UEFA-Spielerliste nominierten Gökhan Inler und Kerim Frei kann Buruk aus dem Vollen schöpfen und seine vermeintlich stärkste Elf aufbieten.

Voraussichtliche Startaufstellung von Medipol Basaksehir

Günok – Caicara, Skrtel, Epureanu, Clichy – Tekdemir, Kahveci, Aleksic, Visca – Crivelli, Gulbrandsen

Schiedsrichter: Stuart Attwell (England)

Austragungsort: Fatih Terim-Stadion (Istanbul)

Anstoß: 18:55 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: beIN SPORTS 2, DAZN

Vorheriger Beitrag

Vorbereitungscamp der Türkei: U19-Nationalkader bekanntgegeben

Nächster Beitrag

ZTK: Drittligist Tarsus freut sich über Fenerbahce-Los!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar