Süper Lig

Erste Saisonniederlage für Alanyaspor, Göztepe nur Remis gegen Kayserispor


Genclerbirligi – Aytemiz Alanyaspor 2:1

Genclerbirligi fährt gegen Aytemiz Alanyaspor einen extrem wichtigen 2:1-Heimsieg ein und beschert dem Tabellenführer somit die erste Niederlage der laufenden Saison. In einer zunächst unansehnlichen Partie brachte der 1998 geborene Berat Özdemir mit dem 1998. Ligator Genclerbirligis die Hauptstädter in Führung. Bis dahin war bei Alanyaspor von der großen Spielfreude der vergangenen Wochen nichts zu sehen. Auch nach dem Seitenwechsel blieb es für die Mannschaft von Cagdas Atan lediglich bei Halbchancen, ehe Daniel Candeias die mustergültige Vorarbeit von Giovanni Sio zum 2:0 nutzte. So richtig aufregend wurde es lediglich in den letzten zehn Minuten. Anastasios Bakasetas brachte sein Team mit einem Handelfmeter nochmal auf 1:2 heran und hatte in der Nachspielzeit sogar die dicke Chance zum Ausgleich. Den erneuten Elfmeterpfiff von Firat Aydinus konnte der Grieche jedoch nicht zum Ausgleich nutzen und scheiterte mit seinem zweiten Strafstoß an diesem Tag an Kristoffer Nordfeldt. Zu allem Überfluss wurde Alanya-Coach Atan von Aydinus mit Glatt Rot vom Platz geschickt. Atan fehlt seinem Team somit mindestens im Nachholspiel kommende Woche Mittwoch gegen Göztepe.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Genclerbirligi: Nordfeldt, Johansson, Arda Kizildag, Toure, Polomat (86. Pehlivan), Piris da Motta, Berat Ayberk Özdemir (78. Yildirim), Candeias, Soner Dikmen, Sio (86. Yilmaz), Stancu (64. Altiparmak)

Aytemiz Alanyaspor: Marafona, Juanfran, Caulker, Tzavellas, Ahmet Gülay (87. Günes), Siopis (63. Bekiroglu), Salih Ucan (79. Kutlu), Davidson (79. Ayaroglu), Bakasetas, Mustafa Pektemek (46. Bareiro), Babacar

Tore: 1:0 Özdemir (41.), 2:0 Candeias (75.), 2:1 Bakasetas (83., Elfmeter)

Rote Karte: Cagdas Atan (90+6, Trainer Alanyaspor)

Gelbe Karten: Polomat, Sio, Kizildag, Toure (Genclerbirligi) – Bakasetas, Kutlu


Foto: IHA

Göztepe – Hes Kablo Kayserispor 1:1

Kellerkind Kayserispor zeigte in Izmir ein gutes Auswärtsspiel, dennoch wurde es für die Mannschaft von Trainer Samet Aybaba nichts mit dem dritten Saisonsieg sowie dem ersten Dreier unter dem erfahrenen Trainerfuchs. Soner Aydogdu, der eine schöne Hereingabe von Halil Akbunar vier Minuten vor dem Ende zum Ausgleich nutzte, machte den Gästen einen Strich durch die Rechnung. Bis dahin spielte sich die Partie im Gürsel Aksel-Stadion weitestgehend auf Augenhöhe ab. Göztepe hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, doch die schnellen Konter Kayserispors machten der Truppe von Ilhan Palut enorm zu schaffen. Aus einem Konter resultierte auch die zwischenzeitliche Führung für Kayseri, als Pedro Henrique von Aziz Behich bedient wurde und sein zweites Saisontor erzielte. Am Ende der 90 Minuten ein leistungsgerechtes Remis, auch wenn die Gastgeber nach dem Ausgleich noch mächtig auf den Siegtreffer drückten. Eine besondere Partie war das Spiel heute Vormittag für Halil Akbunar. Der Göztepe-Kapitän absolvierte seinen 100. Süper Lig-Einsatz für die Gelb-Roten.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Göztepe: Irfan Can Egribayat, Murat Paluli, Titi, Mihojevic, Berkan Emir, Halil Akbunar, Yalcin Kayan (57. Mossoro), Soner Aydogdu, Nwobodo (57. Napoleoni), Guilherme (76. Tripic), Cherif Ndiaye

Hes Kablo Kayserispor: Ismail Cipe, Miguel Lopes, Sapunaru, Kolovetsios, Aziz Eraltay, Lennon, Campanharo, Attamah, Pedro Henrique (79. Manzala), Kvrzic, Ilhan Parlak (63. Fernandes)

Tore: 0:1 Henrique (73.), 1:1 Aydogdu (86.)

Gelbe Karten: Kayan, Emir (Göztepe) – Kolovetsios, Lennon (Kayserispor)

Rote Karte: Ilhan Sahin (79., Sportdirektor Göztepe)


Vorheriger Beitrag

Besiktas: Sergen Yalcin lobt Teamchemie und äußert sich zur Vertragssituation

Nächster Beitrag

Verletzter Merih Demiral in Serie A-Elf des Monats November gewählt