Galatasaray

Erst Robben, jetzt Sneijder – Feiert Ex-Galatasaray-Star sein Comeback?


Kehrt Ex-Galatasaray-Star Wesley Sneijder auf den grünen Rasen zurück? Zumindest sendet der Niederländer starke Signale diesbezüglich. Damit könnte der 36-Jährige seinem langjährigen Team- und Nationalmannschaftskollegen Arjen Robben folgen, der vor kurzem erst sein Comeback bei seinem Jugendklub FC Groningen verkündete. Sneijder hatte seine Fußballschuhe eigentlich im Jahr 2019 nach seinem Katar-Abenteuer beim Al Gharafa Sports Club an den Nagel gehängt und hatte seither zudem mit Gewichtsproblemen zu kämpfen.

Sneijder zurück in die Eredivisie?

Nun erklärte Jeffrey Sneijder, der Bruder des Champions League-Siegers von 2010, gegenüber der niederländischen Presse, dass es Wesley wieder in den Fingern jucken würde: “Wesley will abnehmen und sich wieder mit etwas beschäftigen. Es ist schon eine Weile vom Fußball getrennt. Ich möchte erleben, was für ein Gefühl es ist, auf das Spielfeld zurückzukehren.” Zunächst wolle Sneijder beim Amateurklub DOS Holland Stichse Boys mittrainieren und sich wieder in Form bringen. Sollte dies gelingen, sei ein Engagement in Sneijders Geburtsort beim Erstligisten FC Utrecht geplant. Eine zuvor einmal angespielte mögliche Karriere für Sneijder als Trainer wäre damit vorerst vom Tisch.

Sneijder ist bis heute mit 134 Länderspielen Rekordnationalspieler der Niederlande. Während seiner aktiven Laufbahn brachte es Sneijder auf insgesamt 572 Spiele (152 Tore).

Mit 28 zu Galatasaray – Beginn einer starken Ära

Der aus Utrecht stammende offensive Mittelfeldspieler spielte zwischen 2013-2017 für Galatasaray. In diesem Zeitraum absolvierte der schussstarke Spielmacher 175 Spiele im gelb-roten Dress und markierte dabei 45 Treffer. Unvergessen ist sein Siegtor im Schneechaos gegen Juventus Turin in der Champions League oder seine fantastischen Fernschusstreffer im Derby gegen Fenerbahce. Niemand traf in den vergangenen fünf Jahren in der Süper Lig öfter außerhalb des Strafraums als der „Sniper“ (zwölf Mal).

Titelsammler der Extraklasse

Der Niederländer schaffte es in vier unterschiedlichen Länder-Ligen die Meisterschaft zu feiern (mit Ajax Amsterdam, Real Madrid, Inter Mailand und Galatasaray). In seiner illustren Karriere gewann Sneijder insgesamt 19 Titel. Darunter ein Champions League-Titel, ein Klub-WM-Triumph, zwei Süper Lig-Meisterschaften sowie je drei türkische Pokal- und Supercupsiege, um nur einige zu nennen.

National wie international, im Team oder individuell Erfolge on masse

Mit der Nationalmannschaft nahm Sneijder an sechs Endrunden Teil. Im Trikot der Oranje-Auswahl spielte der einstige Topstar bei den Europameisterschaften 2004, 2008 und 2012. In den Jahren 2006, 2010 und 2014 kämpfte Sneijder mit den Niederlanden um den WM-Titel. 2010 wurde er Vizeweltmeister mit Holland und 2014 WM-Dritter. Das Jahr 2010 kann sicherlich als das beste Karrierejahr Sneijders bezeichnet werden. Neben Platz zwei bei der WM, gewann der Mittelfeldregisseur zuvor mit Inter Mailand das Triple aus Champions League, Serie A und der Coppa Italia, wurde zum UEFA Mittelfeldspieler des Jahres gewählt und landete bei der Wahl zum Weltfußballer auf Platz vier.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Feghouli droht mit der FIFA - Galatasaray dementiert Gerüchte um Arda Turan

Nächster Beitrag

Ahmet Agaoglu: "Ich bin ein erfolgreicher Präsident!"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar