Süper Lig

Entwicklung der Marktwerte: Auch die Süper Lig büßt kräftig ein


Durch die Krise gab es in vielen Ländern auf der Welt massive Einschränkungen. Das wirkte sich erwartungsgemäß auch auf den Profifußball aus. Wobei es solch gravierende Einschränkungen wie jetzt durch die Epidemie für den weltweiten Profifußball wohl noch nie gab. In vielen europäischen Fußballigen wurde die Saison zwischenzeitlich zumindest unterbrochen. In manchen Ländern, wie zum Beispiel in Holland, Belgien und Frankreich, entschloss man sich letztlich sogar für einen kompletten Abbruch der laufenden Spielzeit. Als erste große Fußballliga legte dann die deutsche Bundesliga wieder los und beendete kürzlich schon die Saison 2019/2020. In der Türkei entschieden sich die Verantwortlichen für eine deutlich längere Pause und so wird in der Süper Lig erst seit Mitte Juni wieder gespielt. Grundsätzlich hat die Krise große negative Auswirkungen auf die Profivereine und auch die Marktwerte der Profifußballer leiden stark unter den Folgen.

Die Marktwerte der Superstars sinken rapide

Die Fußballwelt ist tief getroffen worden. Es gibt aufgrund der fehlenden Einnahmen zahlreiche Fußballvereine, die aus diesem Grund immer mehr in Existenznöte kommen. Das führt wiederum dazu, dass viele Vereine aktuell nicht in der Lage sind, so hohe Ablösesummen zu stemmen wie noch vor der Krise. Überraschend ist das nicht, weil den Vereinen in den meisten Ligen die Zuschauereinnahmen aufgrund der Geisterspiele komplett weggebrochen sind und auch die ersten Verlängerungen rund um die Übertragungsrechte im Vergleich zuvor niedrigere Geldsummen bringen.

Schaut man sich einige Topstars an, dann erkennt man schnell den signifikanten Rückgang bei den entsprechenden Marktwerten. Der wertvollste Spieler auf der Welt ist für die Fachleute wohl Kylian Mbappe, der bekanntermaßen für Paris Saint-Germain auf Torejagd geht. Der 21 Jahre alte Angreifer wurde im März noch mit einem Marktwert von rund 230.000.000 Euro bewertet. Das ist eine unglaubliche Summe und aus diesem Grund wären wohl nur wenige Vereine in der Lage dem französischen Spitzenverein Mbappe streitig zu machen. Durch die Krise hat aber auch der Marktwert eines Kylian Mbappe gelitten und ist auf aktuell nur noch rund 180.000.000 Euro gesunken. Das entspricht einem Wertverlust von rund 20 Prozent bei dem französischen Nationalstürmer. Interessante Informationen rund um die Entwicklung der Marktwerte findet man auf dem Blog von Betway.

Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei Mohamed Salah. Der ägyptische Stürmer ist im Diensten vom frisch gekürten englischen Meister FC Liverpool. Trotz seiner bereits 28 Jahre lag der Marktwert von Salah vor wenigen Monaten noch bei stolzen 160.000.000 Euro. Aktuell ist der Wert vom Ägypter ebenfalls deutlich gesunken und hat sich bei jetzt „nur“ noch rund 120.000.000 Euro eingependelt. Insgesamt kann man davon sprechen, dass die Marktwerte der Profispieler im Durchschnitt um zehn bis zwanzig Prozent gesunken sind.

Auch in der türkischen Süper Lig sinken die Marktwerte

In der Türkei spielen die Vereine der Süper Lig also seit Mitte Juni wieder. Aber auch hier haben die Vereine aufgrund der fehlenden Einnahmen in den letzten Monaten große finanzielle Schwierigkeiten. Bekanntermaßen gab es auch schon vor der Krise einige Profivereine, die sich in einer finanziellen Schieflage befanden. Aus diesem Grund werden auch die türkischen Spitzenvereine in der Zukunft deutliche Einsparungen vornehmen müssen. Das wirkt sich wiederum auch auf die Marktwerte der Spieler in der Süper Lig aus. Laut transfermarkt.de ist aktuell Alexander Sörloth der wertvollste Spieler in der höchsten türkischen Liga. Der norwegische Mittelstürmer schnürt seine Fußballschuhe für Trabzonspor, das in der Tabelle nach dem 29. Spieltag auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Dadurch kann sich Trabzonspor Hoffnungen auf den Titel machen. Sörloth hat momentan einen Marktwert von geschätzten 13 Millionen Euro. Dieser Wert ist durch die schwierige Situation weltweit natürlich auch gesunken. Trabzonspor hat den Norweger aktuell nur von Crystal Palace ausgeliehen, könnte den erfolgreichen Angreifer aber für eine festgeschriebene Ablösesumme von rund 6 Millionen Euro fest verpflichten. Allerdings bleibt noch abzuwarten, ob der türkische Spitzenverein diese Summe auf den Tisch legen wird.

Die wertvollsten türkischen Fußballer

Der im Moment wertvollste türkische Fußballspieler ist übrigens Caglar Söyüncu. Der junge Innenverteidiger spielte in der Vergangenheit für den SC Freiburg und wechselte vor rund zwei Jahren in die englische Premier League zu Leicester City. Der Innenverteidiger hat zwar ebenfalls an Marktwert verloren, ist aber mit 32 Millionen Euro weiterhin der wertvollste Spieler mit türkischem Pass. Nur knapp drei Millionen weniger Marktwert hat der Innenverteidiger Ozan Kabak, der seit dieser Saison für den krisengeschüttelten Bundesligaverein Schalke 04 spielt.

Vorheriger Beitrag

Zweitbester Top-Scorer im Team: Patrick Twumasi flüchtet aus Gaziantep

Nächster Beitrag

Halil Akbunar: „Göztepe wird bald auch in Europa eine Rolle spielen!“

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol