Türkischer Fußball

Merih Demiral: „Sind erfahrener als bei der EM und können Portugal und Italien schlagen“

Atalanta Bergamo-Akteur Merih Demiral sprach mit dem italienischen Blatt „La Gazzetta Dello Sport“ über seine Ziele mit den Schwarz-Blauen, die Hintergründe zu seinem Transfer in die Lombardei und die Play-Offs zur WM. Während der Innenverteidiger mit seinem Team den Meistertitel in der Serie A gewinnen will, glaubt er an die türkische Nationalmannschaft im Duell gegen Portugal. Superstar Cristiano Ronaldo sei für den 23-Jährigen ein enger Freund, den er lieber als Teamkollege anstatt Gegner hat.

„Gasperini hat mich von Atalanta überzeugt“

Vor seinem Wechsel in die Lombardei würden dem türkischen Nationalspieler Angebote aus anderen Ländern vorliegen, doch das Gespräch mit Trainer Gian Piero Gasperini habe ihn von einem Wechsel zu Atalanta überzeugt. „Im Sommer lagen mir viele Angebote aus verschiedenen Ligen vor. Ich habe mit Gasperini gesprochen und mich nach dem Gespräch dazu entschieden, dass Atalanta Bergamo eine tolle Gelegenheit für mich bietet. Anfangs tat ich mich schwer, da ich mich an das neue System gewöhnen musste. Vor allem musste ich mich an die intensiven Trainingseinheiten von Gasperini gewöhnen. Ich habe meine Mentalität angepasst und denke, dass das System zu meiner Spielweise passt. Ich bevorzuge es die Angreifer früh anzulaufen und sie im Zweikampf zu stören. Unser Team ist mit Spielern bestückt, die für das vom Trainer gewünschte System geeignet sind. Über die Meisterschaft werden wir nicht sprechen, bevor wir die Tabellenführung übernommen haben.“

„Ohne Ronaldo wäre Manchester United nicht weitergekommen“

In Ronaldo sieht Demiral einen guten Freund, zu dem er weiterhin einen guten Kontakt pflegt. Den Portugiesen hätte der 23-Jährige jedoch lieber als Teamkollege, nicht als Gegenspieler. „Wir sind gute Freunde. Während unserer Zeit bei Juventus war er mir sehr behilflich. Wir stehen immer noch über WhatsApp in Kontakt. Von den Menschen, die ich bisher kennengelernt habe, gehört er definitiv zu den Besonderen. Ihn hätte ich gerne stets als Teamkollegen, nicht als Gegenspieler. Er schafft es immer den Unterschied auszumachen. Schauen Sie sich die Champions League-Gruppenphase an. Ohne Ronaldo wäre Manchester United nicht in der nächsten Runde.“

„Wir können Portugal und Italien schlagen“

Im Vergleich zur EURO 2020 sieht Demiral eine erfahrenere türkische Nationalmannschaft, die sich gegen Portugal und Italien durchsetzen könnte. „Portugal zählt zwar zu den weltbesten Teams, doch die Türkei kommt sicherlich gegen diese Mannschaft an. Sollten wir weiterkommen, könnten wir erneut gegen Italien spielen. Schauen Sie genau hin, wir sind nicht wie bei der vergangenen Europameisterschaft. Wir waren im Juni nicht ganz fit, uns mangelte es an Erfahrung und Italien war wirklich stark. Sollten wir im Frühling wieder aufeinandertreffen, könnte es anders ausgehen.“





Vorheriger Beitrag

Erste Cheftrainer-Station: Volkan Demirel übernimmt Fatih Karagümrük

Nächster Beitrag

Kuntz: "Wollen alle Spiele in der Gruppe gewinnen" - Nations League-Spielplan im Überblick

2 Kommentare

  1. 17. Dezember 2021 um 15:16 —

    Sei endlich ruhig Merih! Man man man

    Wir wissen, was deine letzten großen Worte angerichtet hatten… Seid mal ein wenig bescheidener und fokussiert euch mehr auf den Sport.

    • 17. Dezember 2021 um 16:58

      Stimme dir vollkommen zu der Typ macht sich langsam echt lächerlich nachdem er im Sommer noch rumposaunt hat “Italien hat Angst vor uns“ nur damit dann ein Yusuf Yazici nachschieben konnte “Wir haben bereits für Wembley gebucht“
      Die Jungs sollten mal kleinere Brötchen backen und etwas bescheidener sein nachdem man im Sommer die schlechteste Mannschaft beim Turnier war.
      Ich will von den Jungs einfach nichts mehr hören von wegen wir besiegen die und die Mannschaft.

Schreibe ein Kommentar