Galatasaray

Corona-Verdacht bei Abdurrahim Albayrak – Galatasaray sagt Training ab

Am gestrigen Mittwoch wurde das Mannschaftstraining des türkischen Meisters Galatasaray von 12:00 Uhr Ortszeit in Istanbul zunächst auf 17:00 Uhr verlegt und schließlich komplett abgesagt. Die Spieler und das Personal wurden per Telefon von dieser Entscheidung informiert. Vor dem Stadt-Derby gegen Besiktas hatte Stürmerstar Radamel Falcao die Aufforderung von Ex-Trabzonspor-Spieler John Obi Mikel (mehr dazu hier) über die sozialen Medien unterstützt. Nach der Begegnung äußerte sich auch Cheftrainer Fatih Terim äußerst kritisch und forderte ebenfalls mit Blick auf die Gesundheit aller Beteiligter, dass der Spielbetrieb ausgesetzt wird. Auch Keeper Fernando Muslera setzte sich mit seinen Worten dafür ein, das die Süper Lig pausiert.

Albayrak erkrankt – Kommt die Süper Lig-Pause?

Am Donnerstag wurde die Frage, warum das Teamtraining abgesagt wurde, durch die Gerüchte befeuert, dass sich Vizepräsident Abdurrahim Albayrak mit dem Coronavirus infiziert habe. Der Vereinsfunktionär habe über anhaltenden Husten und Fieber geklagt. In der Folge sei der 65-Jährige ins Krankenhaus gebracht worden, wo zur Sicherheit auch ein Test auf das neuartige Coronavirus durchgeführt worden sei. Wie Nevzat Dindar von der türkischen Tageszeitung “Milliyet” berichtet, sei der Test erfreulicherweise negativ ausgefallen. Allerdings steht ein offizielles Statement von Vereinsseite oder Abdurrahim Albayrak noch aus.

In diesen Stunden beraten Jugend- und Sportminister Mehmet Muharrem Kasapoglu und die Präsidenten der Sportverbände Fußball, Basketball und Volleyball sowie die Präsidenten der Süper Lig-Klubvereinigung über weitere Schritte. Ein Ligapause von drei bis vier Wochen sei entgegen anderer zuvor getätigter Aussagen (GazeteFutbol berichtete) nun doch ein Thema.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

TFF-Vizepräsident Servet Yardimci: „Fatih Terims Worte galten mir“

Nächster Beitrag

John Obi Mikel nach Trabzonspor-Abschied: "Eine meiner schwersten Entscheidungen"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar