Türkischer Fußball

Cenk Tosun: „Wir brauchen noch Zeit!″

Am kommenden Samstag empfängt die türkische Nationalmannschaft in der vierten Gruppenbegegnung der UEFA Nations League die Auswahl Schwedens in Konya. Im ersten Spiel konnte man durch eine unvergessliche Aufholjagd mit zwei sehr späten Emre Akbaba-Treffern die Partie für sich entscheiden. Nun heißt das Ziel nach der Niederlage in Russland aber nicht mehr Aufstieg sondern Klassenerhalt. Dennoch ist die Euphorie sowohl bei den Spielern als auch bei den Fans groß. Erst neulich gab der türkische Fußballverband (TFF) bekannt, dass das Konya Büyüksehir-Stadion ausverkauft sei. Kurz vor der Trainingseinheit am Mittwochabend sprachen die Premier League-Legionäre um Cenk Tosun (FC Everton) und Caglar Söyüncü (Leicester City) mit den Medienvertretern.

Cenk Tosun, Stürmer FC Everton: „Wir möchten gegen Schweden gewinnen und in der Liga B der Nations League bleiben. Es wird ein tolles Match mit einem atemberaubenden Konya-Publikum, mit denen wir gemeinsam bereits unvergessliche Momente erleben durften. Ich rede von dem Island-Spiel, welches uns den Weg zur EURO 2016 ebnete. Es ist unser letztes Spiel in dieser Gruppe. Klar wollten wir Erster werden, um so den leichteren Weg zur Europameisterschaft zu gehen. Aber es sollte leider nicht sein, so dass unser jetziges Ziel der Klassenerhalt ist, was für meine Begriffe auch von Bedeutung ist. Wir haben das erste Spiel gegen unseren Gegner gewonnen und können das noch einmal schaffen. Der Kader Schwedens ist sehr ähnlich zu der von der ersten Partie. Ich vertraue meinen Kollegen und dem Trainerstab und denke, dass wir erfolgreich sein werden. […] Die Milli Takim ist ein besonderer Ort für jeden, worauf man immer geduldig wartet. Wir haben einen tollen Coach mit einer guten Einstellung. Nun arbeiten wir mit Mircea Lucescu seit eineinhalb Jahren zusammen und verstehen, was er von uns verlangt. Klar passiert nicht alles von heute auf morgen, aber es ist ein Neuanfang und deswegen bitte ich jeden um etwas Zeit. Eigentlich spielen wir einen schönen Fußball und auch der Ball ist über die meiste Zeit hinweg bei uns. Ich denke, sobald wir die Taktik unseres Coaches komplett umsetzen können wird der Erfolg von alleine kommen.″

Caglar Söyüncü, Verteidiger Leicester City: „Klar wollten wir das andere Spiel gewinnen, um hier für den ersten Tabellenplatz zu spielen, leider haben wir unsere Chance nicht nutzen können. Wir dürfen jedoch nicht an der Vergangenheit festhalten. Vor uns liegt eine wichtige Begegnung mit Schweden. Wir vertrauen den Fans in Konya sehr und hoffen, dass sie uns weiterhin bestens unterstützen. Wir können ihnen versichern, dass wir unser Bestes geben werden. Hoffentlich werden wir den Platz mit einem Lächeln verlassen und das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden. […] Ich kann mich Cenk Tosun nur anschließen, wenn ich sage, dass wir noch Zeit benötigen, um optimal auftreten zu können. Unsere Gegner spielen teilweise seit sechs Jahren zusammen, wir hingegen erst seit eineinhalb Jahren. Mit der Zeit lernen wir uns aber immer besser kennen.″

Vorheriger Beitrag

Ekolig-Bericht: 40 Prozent mehr Zuschauer in der Süper Lig

Nächster Beitrag

Yokuslu: „Burak & Onur haben Trabzon viel gegeben“

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten