Besiktas

Besiktas platziert sich auf japanischem Markt

Besiktas hat begonnen in Japan Trikots mit der Beflockung von Nippon-Superstar Shinji Kagawa zu verkaufen. Der 15-malige türkische Meister einigte sich mit der Online-Verkaufsplattform “Amuse” auf eine Zusammenarbeit. Diese bestellte 5.000 BJK-Jerseys und bietet diese für 12.300 Yen (circa 100,40 Euro – 619 TL) zum Kauf an. Zum Vergleich: In Europa kosten die Besiktas-Trikots regulär 69,90 Euro (etwa 441 TL) beziehungsweise aktuell (reduziert) 45 Euro (circa 282 TL). Dazu sollen zeitnah weitere Fanartikel folgen. Außerdem ist mit einer Firma ein Anime geplant, in dem Besiktas mitspielt. Dieser soll dem Vernehmen nach in Japan und Malaysia ausgestrahlt werden.

Besiktas entgeht UEFA-Strafe

Doch derzeit viel wichtiger für den Verein dürfte die Abwendung einer Strafe durch die UEFA sein. Aufgrund ausstehender Gehaltszahlungen sah sich der Klub vom Dolmabahce-Palast Klagen seiner Spieler sowie möglichen Auflagenverletzungen des UEFA Financial Fairplay gegenüber. Diese hätte sogar die Europapokal-Teilnahme der „Schwarzen Adler“ in der kommenden Saison gefährden können. Bis zum 31. März musste der Besiktas-Vorstand der UEFA von allen Spielern ein entsprechendes Dokument vorlegen, dass die Spieler alle Gehälter erhalten haben und der Verein gegenüber den Spielern „schuldenfrei“ ist. Dank der Großzügigkeit von Ex-Vizepräsident Muzaffer Nasiroglu, der der BJK-Vereinsführung fünf Millionen Dollar habe zukommen lassen, sei die finanzielle Krise vorerst abgewendet worden.

Vorheriger Beitrag

Aykut Kocaman: „Erfolgreiches Saisonende wichtig für Konyaspor“

Nächster Beitrag

Europapokal-Teilnahme gesichert: Galatasaray erhält UEFA-Lizenz

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Stellvertretender Chefredakteur GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    1. April 2019 um 12:04 —

    Kagawa würde ich auch gerne bei gs sehen der Junge hat’s einfach noch drauf zudem würde er nicht sehr teuer werden und falls wir in die Champions League kommen hätten wir noch ein Argument für 3 mio würde ich sofort zuschlagen:)

Schreibe ein Kommentar