Besiktas

Besiktas-PK: Sportdirektor Ceyhun Kazanci über Transfers, Sörloth, Larin, Talisca und Co.


Nachdem der Verein ein vermeintliches Interview von Ceyhun Kazanci mit dem Sportblatt „Fanatik“ dementierte (mehr dazu hier), sah sich der Besiktas-Sportdirektor wohl dazu gezwungen, sich tatsächlich öffentlich zu äußern und hielt aus diesem Grund am Dienstag eine Pressekonferenz ab. Dabei äußerte sich der 43-Jährige zu allen Transferthemen, die in den Medien verbreitet wurden. Kazancis Kernaussagen in der Zusammenfassung:


  • „Mit Valerien Ismael haben wir ein neues Kapitel aufgeschlagen. Es ist schön zu sehen, welche Verbindung die Fans mit unserem Trainer aufgebaut haben. Es laufen bereits unsere Vorbereitungen, um für die kommende Saison ein Meisterteam aufzubauen. Unser Trainer ist hier erst vor kurzen angekommen. Er wird uns in ein, zwei Wochen eine Liste mit Spielern geben, die bleiben oder den Verein verlassen sollen. Entsprechend unserer finanziellen Möglichkeiten werden wir mit den Spielern weitermachen, die zu unserem Budget passen.“

  • „Unser erster Transfer für die kommende Saison ist Gedson Fernandes. Er passt in das Profil des jungen Spielers mit Wiederverkaufswert. Bei unseren kommenden Neuzugängen wird es sich teils um Namen handeln, die unsere Anhänger gut kennen und teils um Akteure, über die sie vermutlich noch nichts gehört haben. Dies werden Spieler mit viel Potenzial sein. Es ist für Besiktas wichtig, selbst Stars aufzubauen.“

  • „Ich habe nicht vor, eine Trainerlaufbahn einzuschlagen. Der Weg zum Traineramt sollte nicht über die Position des Sportdirektors führen. Beide Aufgaben und Funktionen sollten strikt voneinander getrennt werden.“

  • „Es stimmt. Am Saisonende laufen die Verträge von 14 Spielern aus. Das heißt aber nicht, dass auch 14 neue Spieler kommen werden. Wir beabsichtigen sechs oder sieben Transfers zu tätigen. Wir planen am 25. Juni in die neue Saison zu starten. Bis dahin wollen wir auch die neuen Spieler verpflichtet haben.“

  • „Atiba (Hutchinson) ist eine Symbolfigur des Vereins. Er gehört zu unserer Familie und ist unser Kapitän. Er möchte bei der Weltmeisterschaft spielen. Gemäß dem Bericht unseres Trainers werden über seine Zukunft entscheiden. Neben seiner Qualität als Spieler ist er ein großartiger Charakter. Könnte er im Trainerteam sein? Warum nicht? Darüber können wir sprechen.“

  • „Önder Karaveli setzt seine Arbeit in unserem Verein fort. Er bereitet einen Report über unsere Leihspieler vor, um festzustellen, wer davon in die Mannschaft zurückkehren kann.“

GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt herunterladen!


  • „Ersin (Destanoglu) und Ridvan (Yilmaz) sind unsere Spieler, die am meisten Interesse in Europa wecken. Es kamen viele Scouts, um sie zu beobachten. Für beide wird es offizielle Angebote geben. Es ist unsere Pflicht, den Weg für unsere Spieler freizumachen, die bestimmte Ziele verfolgen. Natürlich wollen wir, dass sie viele Jahre für uns spielen. Aber wir werden sehen, was die Zeit bringt. Wir werden uns die offiziellen Offerten ansehen und diese bewerten.“

  • „Sörloth und Talisca sind ganz besondere Spieler. Sollte unser Trainer sie im Team sehen wollen und es finanziell realisierbar sein, warum sollten diese Spieler nicht zu Besiktas kommen? Real Sociedad besitzt eine Option für Sörloth. Es ist nicht vorherzusagen, ob sie diese ziehen oder nicht. Außerdem ist die Entscheidung von Leipzig wichtig. Welcher Verein würde aktuell Sörloth nicht gerne im Team sehen? Es ist klar, dass er gerne in die Türkei wechseln möchte. Wir wissen um die Vereinbarung zwischen Sörloth und Trabzonspor, aber diese Klausel haben wir noch nicht gesehen. Es heißt, es gäbe solch eine Klausel. Es wäre falsch, jetzt etwas darüber zu sagen. Aboubakar steht nicht auf unserer Tagesordnung.“

  • „Mit Larin verhandeln wir seit dem letzten Sommer. Ja, es stimmt, es geht um finanzielle Aspekte. Unsere Gespräche gehen weiter. Ich kann keinesfalls sagen, dass es negativ läuft. Wir werden mit unserem Trainer über Larin sprechen. Larin ist ein Spieler, den wir sehr mögen und der wichtig für uns ist. Dass die Verhandlungen sich langwierig gestalten, liegt nur an der Gehaltsfrage.“

  • „Viele Trainer wollten erst am Saisonende zu Besiktas kommen. Sie sahen es als Risiko an, jetzt zu kommen. Valerien Ismael stand ganz oben auf der Liste, die ich dem Vorstand vorgelegt habe.“

  • „Was Batshuayi und Pjanic betrifft, so ist noch keine Entscheidung gefallen. Wir werden anhand des Berichts von Valerien Ismael mit der Kaderplanung fortfahren. Es gab einige Klubs, die nach (Alex) Teixeira gefragt haben. Sollte der Spieler im Rahmen der Interessen des Vereins wechseln wollen, werden wir uns hinsetzen und darüber sprechen.“




MEHR ZUM THEMA

Wirrwarr um Sportdirektor Kazanci: Besiktas dementiert Aussagen – Journalist Yildirim hält daran fest


Vorheriger Beitrag

Neunmonatsbericht: Topklubs angeführt von Trabzonspor mit Millionenverlusten

Nächster Beitrag

Süper Lig: Klubvereinigung äußert sich zur Ausländerregelung und der Vergabe der TV-Rechte

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar