Besiktas

Besiktas: Mensah ist zurück – Klub stellt sich hinter Trainer Yalcin


Besiktas kann wieder auf Bernard Mensah zurückgreifen. Der zuvor im Trainingslager der Nationalmannschaft Ghanas positiv auf das Coronavirus getestete Mittelfeldspieler hat seine Quarantänephase abgeschlossen. Der jüngste PCR-Test fiel negativ aus, so dass Mensah am Sonntag gegen Yeni Malatyaspor wieder einsatzfähig ist. Derweil werden die verletzten Georges-Kevin N’Koudou, Atakan Üner und Ajdin Hasic weiterhin getrennt von der Mannschaft betreut und behandelt. Mit einem Einsatz gegen Malatya ist nicht zu rechnen.

Solidarität mit Coach Yalcin

Indes signalisierte der Verein am Dienstagabend Rückendeckung für Trainer Sergen Yalcin. Der 48-Jährige hatte sich zuletzt über die unverhältnismäßige Kritik in der Presse und den sozialen Medien beklagt und gefordert, dass man ihn und sein Team in Ruhe arbeiten lassen solle. Der Istanbuler Klub veröffentlichte einen Tweet mit dem Text: “Wir sind eine Einheit, wir sind zusammen. Wir stehen zu unserem Trainer Sergen Yalcin und vertrauen ihm.”

Vorheriger Beitrag

Europa League: Sivasspor hofft auf Sieg gegen Maccabi Tel Aviv

Nächster Beitrag

Antalyaspor trennt sich von Trainer Tamer Tuna

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar