Süper Lig

Beide Duelle gegen Borisov in Konya: Trainer Palut will Gegner bezwingen – Saisonvorbereitung steht


Der türkische Europapokal-Vertreter Konyaspor trifft in der zweiten Qualifikationsrunde der UEFA Europa Conference League auf den weißrussischen Klub BATE Borisov. Aufgrund der Nähe der Regierung von Belarus zu Russland und des anhaltenden militärischen Konflikts mit der Ukraine findet das Hinspiel zwischen Borisov und Konya nicht in Weißrussland statt. Nach großen Anstrengungen habe der europäische Fußballverband UEFA zugestimmt, dass das Hinspiel am 21. Juli im MEDAS Konya Büyüksehir-Stadion vor leeren Rängen ohne Zuschauer ausgetragen wird. Dies teilte Konyaspor über seine offiziellen Kanäle mit. Das Rückspiel am 28. Juli wird dann ebenfalls in Konyas Stadion stattfinden. Dann sind auch wieder Zuschauer für die Partie zugelassen.

Palut will zwei Siege gegen Borisov

Indes erklärte Konyas Coach Ilhan Palut, dass man beide Duelle für sich entscheiden und in die nächste Runde einziehen möchte: „Unser Gegner hat am Samstag ein Spiel, das werden wir verfolgen und unsere Analyse aufstellen. Aktuell sind sie Tabellenführer ihrer Liga. Sie sind in einem guten Rhythmus. Wir sprechen von einem disziplinierten Team. Es handelt sich um einen Klub, der zuvor schon des Öfteren im Europapokal gespielt hat und über gute Spieler verfügt. Wir werden unsere Analysen bis zum Spieltag fortsetzen und uns entsprechend vorbereiten. Unser Ziel ist es, unseren Gegner in beiden Begegnungen zu besiegen und die Runde erfolgreich zu meistern. Ich glaube fest daran, dass wir dies schaffen werden. Unser Ziel ist die Gruppenphase.“

Start der Saisonvorbereitung terminiert

Derweil wurde auch das Programm für die Saisonvorbereitung von Vereinsseite aus geteilt. Am Samstag (18. Juni) hat sich das Team in Konya versammelt und wird zwei Tage lang alle medizinischen Check-ups im Krankenhaus ihres Sponsors Medicana absolvieren. Am Dienstag (20. Juni) findet auf dem Koyuncu Grup Kayacik-Trainingsgelände der Trainingsauftakt für die neue Saison statt. Bis zum 25. Juni werden die Vorbereitungen und Trainingseinheiten in Konya fortgesetzt. Nach einem freien Tag geht es am 27. Juni nach Erzurum weiter, wo bis zum 7. Juli der zweite Teil der Saisonvorbereitung stattfinden wird.





Vorheriger Beitrag

Özbek verspricht: "Nächste Woche herrscht Klarheit bezüglich der Trainer-Thematik" - Gerüchte um Donadoni

Nächster Beitrag

Lincoln Henrique: "Bin sehr glücklich, einen großen Klub wie Fenerbahce zu repräsentieren"

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar