Süper Lig

Süper Lig: Basaksehir gewinnt gegen Giresun – Kasimpasa holt späten Punkt in Antalya


Medipol Basaksehir 3:1 GZT Giresunspor

Medipol Basaksehir ist weiterhin kaum zu stoppen. Die Istanbuler holten gegen GZT Giresunspor im zehnten Spiel unter Trainer Emre Belözoglu bereits den achten Sieg und sind weiterhin ungeschlagen seit der Ankunft des 41-Jährigen. Durch den 3:1-Heimerfolg gegen Giresun festigten die „Eulen“ mit 32 Punkten Tabellenplatz drei. Deniz Türüc (17.) hatte Basaksehir nach Vorlage von Stefano Okaka in Führung geschossen. Mamadou Diarra (28.) glich für die Gäste aus. 1:1 lautete auch der Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang bereitete Edin Visca zunächst das 2:1 durch Junior Caicara (69.) vor und markierte schließlich selbst in der 78. Minute den 3:1-Endstand. Giresun bleibt nach der Niederlage bei 22 Zählern und rangiert vorerst weiterhin auf Platz zwölf.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Medipol Basaksehir: Sengezer – Caicara, Ndayishimiye (84. Ponck), Epureanu, Lima (65. Gulbrandsen) – Tekdemir (88. Karaal), Türüc (65. Aleksic), Özcan, Sahiner, Visca (88. Özbayrakli) – Okaka

GZT Giresunspor: Kocuk – Yavru, Diarra, Perez, Behich (88. Tasdemir) – Traore (80. Pelupessy), Suleymanov (84. Champness), Diabate (88. Nayir), Serginho – Balde (80. Doukara)

Tore: 1:0 Türüc (17.), 1:1 Diarra (28.), 2:1 Caicara (69.), 3:1 Visca (78.)

Gelbe Karten: Sahiner (Basaksehir) – Traore (Giresunspor)


Fraport TAV Antalyaspor 1:1 Kasimpasa

Trainer Nuri Sahin musste am 18. Spieltag der Süper Lig mitansehen, wie sein Team Fraport TAV Antalyaspor in der Nachspielzeit noch einen schon sicher geglaubten Sieg gegen Kasimpasa aus der Hand gab. Die „Skorpione“ waren durch einen Kopfballtreffer von Naldo (38.) im ersten Durchgang in Front gegangen. Diesen Spielstand hielt die Mittelmeer-Truppe bis kurz vor Schluss. Doch Umut Bozok (90.+2) entpuppte sich als Spielverderber und glich spät in der Partie aus, um seinem Team zumindest einen Punkt zu sichern. Antalya kommt nach dem 1:1-Unentschieden nun auf 22 Punkte und klettert auf Rang 13. Allerdings ist die unmittelbare Konkurrenz noch am Mittwoch und Donnerstag im Einsatz. Kasimpasa verbessert sein Punktekonto zwar auf zwölf Zähler, bleibt aber weiterhin Tabellenschlusslicht. Für die Istanbuler war es das erste Spiel nach der Entlassung von Chefcoach Hakan Kutlu.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Fraport TAV Antalyaspor: Boffin – Sari, Naldo, Kudryashov, Vural, Balci – Kulembe, Poli, Sinik (71. Silva), Ghacha (90.+3 Wright) – Mukairu (79. Floranus)

Kasimpasa: Taskiran – Hadergjonaj, Donk, Brecka, Elmali – Haspolat, Travnik (86. Ouannes), Hajradinovic, Eysseric (66. Engin) – Jorgensen (45. Varga), Bozok

Tore: 1:0 Naldo (38.), 1:1 Bozok (90.+2)

Gelbe Karten: Poli, Kulembe (Antalyaspor) – Hadergjonaj, Eysseric, Donk, Taskiran (Kasimpasa)




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/
Vorheriger Beitrag

Das ist der neue Vorstand von Trabzonspor

Nächster Beitrag

Trabzonspor-Boss Agaoglu: "Sehe Fenerbahce, Besiktas und Galatasaray immer noch im Titelrennen"

1 Kommentar

  1. 22. Dezember 2021 um 10:26

    Schade Ravil spielt überhaupt nicht mehr bei Basaksehir hoffe der Junge wechselt würde mich eigentlich sehr freuen wenn er zu uns wechseln würde.
    Ein junger türkischer Abwehrspieler mit viel Potenzial wäre schon Klasse