Trabzonspor

Aufgrund zu kurzer Nachspielzeit – Trabzonspor beantragt Spielwiederholung

Die Diskussionen um die Süper Lig-Begegnung vom 25. Spieltag zwischen Gaziantep FK und Trabzonspor dauern weiter an. Der Schwarzmeer-Klub reichte am gestrigen Montag einen Antrag auf Wiederholung der Partie beim türkischen Fußballverband ein. Dabei berufen sich die Bordeauxrot-Blauen auf die nicht vollständig gespielte Nachspielzeit von fünf Minuten in der zweiten Halbzeit.

Die Uhr bestimmt Abpfiff – Kein Ermessensspielraum

Den Antrag stützt Trabzonspor auf Artikel sieben der vom International Football Association Board (IFAB) festgelegten Fußballregeln. Diese Regelung besagt u.a. unter Punkt drei: „Der vierte Offizielle zeigt am Ende der letzten Minute jeder Halbzeit an, wie viele Minuten gemäß Entscheidung des Schiedsrichters mindestens nachgespielt werden. Die Nachspielzeit kann vom Schiedsrichter erhöht, nicht jedoch gesenkt werden. Der Schiedsrichter darf einen Fehler in der Zeitmessung während der ersten Halbzeit nicht durch eine Veränderung in der zweiten Halbzeit kompensieren.“ Mit Bezug auf diese Regelung ist Trabzonspor der Meinung, dass die Partie hätte weitere drei Minuten gespielt werden müssen und der vorzeitige Abpfiff nicht im Ermessen des Schiedsrichters liegt, da die Uhr selbst bestimmt, wann die Zeit abläuft.

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

„Die Unterbrechungen wurden nicht berücksichtigt“

Weiterhin führen die Bordeauxrot-Blauen aus: “Der Schlusspfiff vor Ablauf der angezeigten Nachspielzeit kann nicht als banaler Schiedsrichterfehler gewertet werden. Es handelt sich um einen Regelverstoß. Die kürzere Spieldauer hat einen direkten Einfluss auf das Ergebnis. Andernfalls werden die Spiele nicht in zwei Halbzeiten mit jeweils 45 Minuten ausgetragen, sondern nach Ermessen der Schiedsrichter. Es ist durchaus möglich, in der ersten oder letzten Sekunde einer Partie Treffer zu erzielen und damit das Ergebnis zu verändern. Aus diesem Grund haben die in der zweiten Halbzeit nicht gespielten drei Minuten einen direkten Einfluss auf die Wertung des Spiels. Aufgrund der vorangegangenen Ausführungen mit Bezug auf den ermittelten Regelverstoß beantragen wir die Wiederholung der am 07. März 2020 in der Süper Lig Cemil Usta-Saison ausgetragenen Partie zwischen Gaziantep FK und Trabzonspor.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Jeremain Lens: „Es läuft besser bei Besiktas“

Nächster Beitrag

Özsoy fordert mehr Gerechtigkeit für Fenerbahce!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

11 Kommentare

  1. Avatar
    11. März 2020 um 8:44

    Also, dass mit der Mindestminuten Anzahl wusste ich nicht, ich dachte sogar, der Schiri kann abpfeifen wann er will.
    Naja es kommt mal vor, dass der Schiri zB 5-10 Sekunden vorher abpfeift oder so..

    Aber 3 Minuten?
    Ich DENKE aber hier geht es um folgende 3 Minuten:
    Angezeigt wurden evtl. 5.
    Dann gab es die VAR Entscheidung, woraufhin TS sein Tor aberkannt wurde. Die VAR Entscheidung hat 4 Minuten gedauert, also müsste das Spiel nun bis zur 99 Minute gespielt werden.Der Schiri hat aber nach 96 Minuten abgepfiffen…

    Aber auch hier gebe ich Trabzon in der Hinsicht Recht, dass JEDE Minute der VAR-Entscheidung in VOLLER HÖHE in der Nachspielzeit zusätzlich nachgespielt werden muss!

    Kann jemand hier aufklären?

    • Avatar
      11. März 2020 um 9:13

      Also ich weiß jetzt nicht wann abgepfiffen wurde jedoch habe ich in der Flashscore App gesehen das in der 95Minute ein Gaziantep Spieler die gelbe Karte bekommen hat und Abdülkadir Ömür in der 97 Minute das würde ja bedeuten das die 5 Minuten Nachspielzeit erfüllt wurden, somit wäre der Antrag ja schwachsinn

    • Avatar
      11. März 2020 um 12:18

      Nunja, ist halt ein Fall für sich.

      Wenn 5 Min nachspielzeit angezeigt werden, aber die VAR-Entscheidung 4 Minuten dauert und der Schiri in der 97ten Minute das Spiel abpfeift kann das doch zu Manipulation führen.
      Der Schiri kann eine VAR-Entscheidung zu Gunsten einer Mannschaft sich länger anschauen und die Zeit von der Nachspielzeit abziehen, so scheint der Fall hier ja gewesen zu sein…

      Vorallem das kuriose ist: VAR soll bei glasklaren Entscheidungen eingreifen, aber diese Entscheidung hat 4 Minuten gedauert, wie kann es sein, dass ich für eine VAR-Entscheidung die glasklar ist 4 Minuten brauche?

      Also Trabzonspor hat nicht ganz Unrecht… Ich will diese Umsetzung auch wissen, wird die VAR-Entscheidungsverzögerung in voller Höhe nachgespielt oder nicht?

      Wenn doch, dann hat Trabzon recht, der Schiri hat früher abgepfiffen.
      Wenn nicht, dann will ich wissen, weshalb eine “glasklare” Entscheidung 4 minuten gedauert hat…

    • Avatar
      11. März 2020 um 14:10

      Klingt natürlich blöd wenn der Schiri sich solange eine Szene anschaut aber der Schiri ist ja nicht verpflichtet länger als die angezeigten Minuten spielen zu lassen, Manipulation kann man natürlich vorwerfen aber ehrlich gesagt finde ich das wir Türken damit einbisschen zu leichtfertig umgehen. Zudem musst du das ja auch erstmal beweisen und das ist jetzt wirklich nicht einfach.
      Also das ganze Spiel nochmal spielen zu lassen fände ich einfach falsch und vorallem das absolut falsche Zeichen. Dann würde nun jeder Verein der in der Süper Lig der ein Spiel verliert damit argumentieren sobald ein paar Sekunden zu früh abgepfiffen wird da ja laut Argumentation Tore auch in der letzten Sekunde fallen können.
      Man soll von mir aus die Jungs halt nochmal die 5 Minuten spielen lassen was eigentlich lächerlich wäre aber noch gerechtfertigt jedoch das komplette Spiel zu wiederholen absolut nein, wäre vollkommen dagegen das würde für ein Chaos wahrscheinlich in der Liga sorgen

    • Avatar
      11. März 2020 um 16:31

      Naja eine Spielwiederholung würde ich hier auch nicht unterschreiben, aber die TFF ist unter Zugzwang.

      Wie rechtfertigt man denn, dass aufgrund des VAR´s die 5 Minuten auf sagen wir 2 minuten geschrumpft sind? Bei Auswechslungen, Freistösse etc. sind wir Zeitspiel gewohnt. Aber bei de VAR-Entscheidung liegt es an keiner Mannschaft, sondern allein in den Händen der Schiris.

      Da bin ich mal gespannt auf die TFF, die werden keine Wiederholung ansetzen, aber ich bin gespannt auf deren Begründung, denn ein Schiri-Fehler gibt die TFF nicht zu…

      Echte Abpfiffzeit MINUS VAR-Entscheidung =
      “eigentliche” Abpfiffzeit

      Liegt die “eigentliche” Abpfiffzeit deutlich unter 5 Minuten, ist das doch eindeutig ein Regel-Verstoß meiner Meinung nach… Aber die Zahlen weis ich halt nicht genau

  2. Avatar
    10. März 2020 um 16:38

    Ohjeee der türkische fussball wird ja immer lächerlicher da lacht sich doch die ganze fussballnation schlapp🥴🥴🤣🤣🤣egal was der 4te offizielle an Nachspielzeit anzeigt auf der Tafel das ist lediglich eine richtlinie für den Schiedsrichter bzw. ein Vorschlag was er nachspielen lassen könnte!!!wenn 5 min angezeigt werden Is der Schiedsrichter nicht gezwungen diese nachspielen zu lassen. Ob er in der hinsicht 2 min nachspielen lässt oder 20 min liegt ganz allein in seiner hand. Mimimimi Trabzon einfach lächerlich

    • Avatar
      10. März 2020 um 22:54

      Habe heute mal auf der fifa Seite nachgeschaut und tatsächlich laut Regelwerk ist die Nachspielzeit auf der Anzeigetafel die mindest Zeit, aber das wusste ich ehrlich gesagt vorher auch nicht da eigentlich der Schiedsrichter in der Praxis dann abpfeift wenn er will das kann dann auch mal vor der eigentlichen Zeit sein.

  3. Avatar
    10. März 2020 um 16:04

    Ihr hab nicht verstanden worum es Trabzonspor geht.
    Mac tekrarlansa da tekrarlanmasa da, her türlü kazanan Trabzonspor.
    Wenn das Spiel wiederholt wird, muss sich TFF eingestehen, dass ihre Schiedsrichter Mist bauen und die Regeln nicht kennen + TS hat Chancen auf 3 Punkte.

    Wenn das Spiel nicht wiederholt wird, muss TFF einen triftigen Grund nennen, der klar macht, dass das kein Regelbruch, sondern ein Schiedsrichterfehler war.
    Das bedeutet also, Halis Bey wird unbestimmte Zeit, nicht nur TS spiele nicht pfeifen, sondern gar keine Süper Lig Spiele.

    Daraus resultiert, Schiedsrichter werden bei TS Spielen zumindest diese Saison nicht mehr zinken und vernünftig pfeifen.

  4. Avatar
    10. März 2020 um 16:02

    Ihr hab nicht verstanden worum es Trabzonspor geht.
    Mac tekrarlansa da tekrarlanmasa da, her türlü kazanan Trabzonspor.
    Wenn das Spiel wiederholt wird, muss sich TFF eingestehen, dass ihre Schiedsrichter Mist bauen und die Regeln nicht kennen + TS hat Chancen auf 3 Punkte.

    Wenn das Spiel nicht wiederholt wird, muss TFF einen triftigen Grund nennen, der klar macht, dass das kein Regelbruch, sondern ein Schiedsrichterfehler war.
    Das bedeutet also, Halis Bey wird unbestimmte Zeit, nicht nur TS spiele nicht pfeifen, sondern gar keine Süper Lig Spiele.

    Daraus resultiert, Schiedsrichter werden bei TS Spielen zumindest diese Saison nicht zinken und vernünftig pfeifen.

  5. Avatar
    10. März 2020 um 14:58

    mimimi Trabzonspor 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

    Möglichweise hätte auch Gaziantep ein Tor schiessen können, somit hättet ihr 0 statt 1 Punkt….

  6. Avatar
    10. März 2020 um 14:48

    Also ich habe das Spiel nicht gesehen aber so wie ich das jetzt verstanden habe wurden 5 Minuten auf der Tafel angezeigt aber es wurden nur 2 Minuten nachgespielt oder wie?
    Das wäre natürlich schon kurios wenn bei 5 Minuten Nachspielzeit lediglich 2 Minuten nachgespielt werden, dennoch ist es total übertrieben ein Spiel aufgrund der Nachspielzeit komplett neu spielen zu lassen also wenn dann lediglich die 3-5 Minuten aber das Spiel komplett neu nochmal spielen zu lassen steht ja auch in keinem Verhältnis da machen sich die Leute bei Trabzonspor jetzt schon etwas lächerlich